Epic Bikepark Leogang feiert 20. Geburtstag Epic Bikepark Leogang feiert 20. Geburtstag Epic Bikepark Leogang feiert 20. Geburtstag

Epic Bikepark Leogang 2021: 20-jähriges Jubiläum

Epic Bikepark Leogang feiert 20. Geburtstag

  • Rasoulution
 • Publiziert vor einem Jahr

Der erste österreichische Bikepark feiert seinen zweiten runden Geburtstag und seit nunmehr 20 Jahren ist der Epic Bikepark Leogang eine der besten Adressen.

Heute zählt der Park zu einer der ältesten und renommiertesten Bike-Destinationen Europas. Biker/Innen aus aller Welt machen sich Jahr für Jahr auf den Weg in den Pinzgau, um in den Genuss der berühmten Lines und Trails des Epic Bikepark Leogangs zu kommen. Ein Blick auf die Geschichte des Bikeparks zeigt schnell, wie mit Leidenschaft und Hingabe für das Mountainbiken ein nachhaltiges Erfolgsrezept entstehen konnte.

Als der Epic Bikepark Leogang im Jahr 2001 als erster österreichischer Bikepark seine Pforten für die Öffentlichkeit öffnete, war das Konzept „Bikepark“ noch nahezu unbekannt. Die Bergbahnen hatten zusammen mit 33 Gesellschaftern 450.000 Euro investiert, um den Bikepark und die Lifte ins Rollen zu bringen. Von der Allgemeinheit zunächst kritisch beäugt, musste bis in das Jahr 2005 zugezahlt werden. Dann übernahmen die Bergbahnen neben dem Erhalt auch eigenständig den Betrieb des Epic Bikepark Leogang und innerhalb weniger Jahre konnte eine positive Bilanz gezogen werden.

Klemens König Epische Trails in Leogang

Zur Ersteröffnung des Parks gab es insgesamt vier Strecken an der Asitzbahn. Der Speedster und der Flying Gangster führten von der Mittelstation bis ins Tal, während sich die Four Cross- und Dual Cross Strecken im Talbereich schlängelten. Die zu Beginn eher herausfordernden Strecken sprachen sich schnell in der Gravity Gemeinde herum, wodurch der Bikepark immer bekannter wurde. 2001 vermerkte Saalfelden Leogang 16.700 Bergfahrten, während es im Jahr 2002 bereits 25.000 Fahrten waren. 2020 stieg die Zahl der Bergfahrten im Epic Bikepark Leogang schließlich auf 195.000 an.

Die Gründer des Bikeparks reagierten auf die steigende Nachfrage und engagierten die Shapecrew des Snowparks Asitz, um eine Vielzahl neuer und top ausgebauter Strecken zu erschaffen. So entstanden im Laufe der Zeit auch immer mehr anfängertaugliche Alternativen. Die letzten Jahre investierten die Leoganger Bergbahnen zusammen mit dem Tourismusverband nochmals intensiv in den Ausbau des Bikeparks. Neuheiten wie der World Champs Pumptrack, die Downhill-Strecke Vali's Hölle, die Hot Shots fired by GoPro und der GoPro Landing Bag sprechen für sich und komplettieren die ohnehin schon üppige Strecken-Vielfalt des Parks. Heute bietet Saalfelden Leogang ein Trail-Netzwerk von elf Bikepark-Strecken und vier Singletrails und zaubert Biker/Innen jeder Könnerstufe ein Lächeln ins Gesicht.

Klemens König Bikepark Leogang: Hot Shots

Kornel Grundner, Geschäftsführer der Leoganger Bergbahnen, ist schon seit Beginn am Bikepark involviert: „Es war zu Beginn ein sehr mutiger Schritt und alle waren gespannt, ob es funktioniert. Wir waren in der glücklichen Situation, dass wir mit Hilfe von insgesamt 33 Gesellschaftern aus Leogang das Projekt ins Leben rufen konnten. 50 % der Investition tätigten die Bergbahnen. Die ersten Jahre waren nicht einfach, aber ab 2006 nahmen die Besucherzahlen Jahr für Jahr zu, und gerade in den letzten fünf Jahren ist es nochmal eine ganz andere Dimension geworden.“

Schon viele Jahre ist der Epic Bikepark Leogang Austragungsort hochkarätiger Events und Wettkämpfe. Einmalige Konzepte wie der „White Style“ Contest – ein Dirtjump Wettbewerb auf Schnee – sorgen für unvergessliche Momente und Bilder. Das jährlich stattfindende Out of Bounds Festival verbindet das typische Bike Festival-Flair mit Mitmach-Events und bietet ausreichend Bike Action für alle Teilnehmer/Innen. Der bis 2017 durchgeführte 26TRIX Dirtjump Contest erfreute sich größter Beliebtheit und bot Szenengrößen wie Greg Watts die nötige Airtime für bis dahin nie gesehene Tricks, wie einen Double Backflip. Auch die UCI Mountainbike Weltmeisterschaft fand im Jahr 2012 und 2020 mit dem Epic Bikepark Leogang ihren idealen Austragungsort. Der Downhill Weltcup findet dieses Jahr nun zum zehnten Mal im Pinzgau statt.

Im Jahr 2021 wagen die Veranstalter nun den nächsten Schritt. Zum ersten Mal wird im Rahmen des Out of Bounds-Festivals ein Doppel-Weltcup in Saalfelden Leogang veranstaltet. Neben dem Downhill Weltcup werden nun auch die Cross Country-Stars in Leogang um die Medaillen kämpfen. Die Finalrennen des Mercedes-Benz UCI Mountainbike Worldcups werden live auf Red Bull TV und im ORF zu sehen sein. Eine limitierte Besucheranzahl auf zugewiesenen Sitzplätzen ist erlaubt. Natürlich mit einem umfangreichen Präventionskonzept. Tickets für die Tribünenplätze können ab 20.05. unter www.mtb-weltcup.at erworben werden. Einen Vorgeschmack zur Veranstaltung gibt es hier zu sehen:

Marco Pointner, Geschäftsführer der Saalfelden Leogang Touristik: „Es hat sich extrem viel getan hier im Bikepark, und ich habe großen Respekt vor den Menschen, die vor 20 Jahren den Mut aufgebracht haben, das Projekt ins Leben zu rufen. Nach anfänglichen Herausforderungen wurde der Bikepark stetig ausgebaut. Ich darf mittlerweile seit sechs Jahren dieses Projekt mitgestalten und es ist schön, ein Teil dieser Entwicklung zu sein.“

Weitere aktuelle News, Termine und Informationen zu den Strecken des Epic Bikepark Leogang gibt es auf bikepark-leogang.com

Themen: Epic Bikepark LeogangJubiläum


Lesen Sie das FRERIDE Magazin. Einfach digital in der Delius Klasing Kiosk App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Sponsored Content: Über 1.000 Teilnehmer und fünf Distanzen
    20 Jahre World Games of Mountainbiking

    01.08.2018Zum Jubiläum vom 06. bis 09. September radeln wieder über 1.000 Teilnehmer um den Sieg in den verschiedenen Disziplinen sowie um den Titel des World Games Champion.

  • 20 Jahre MTB-Academy
    Interview: Stefan Herrmann blickt auf 20 Jahre zurück

    16.05.2017Er ist der erfahrenste MTB-Coach Deutschlands, mehrfacher Deutscher Meister und hat tausenden Bikern Kurventechnik und Wheelie gelernt. Wir blicken mit Stefan Herrmann zurück auf ...

  • Interview mit Nathalie Tanos
    „Ein emotionales Erdbeben“

    30.08.2020Ein Sturz zwang Tarek Rasouli in den Rollstuhl, doch der einstige Freeride-Star prägt die Szene noch immer. Nathalie Tanos, Tareks Schwester und Geschäftspartnerin, erzählt ihre ...

  • Aaron-Gwin-Camp im Epic Bikepark Leogang
    Aaron Gwin begeistert Hobby-Shredder

    25.09.2019Für die zehn Teilnehmer des Aaron-Gwin-Racecamps erfüllte sich ein Bike-Traum. Zwei Tage lang machten die Hobby-Shredder mit der Downhill-Legende den Epic Bikepark Leogang ...

  • UCI MTB Worldcup Leogang 2021 mit Zuschauern
    Doppel-Worldcup Leogang mit Zuschauern

    25.05.2021Vor 600-700 Zuschauern startet die Downhill-Elite auf der WM-Strecke in die Worldcup-Saison 2021, im Cross Country wird Leogang eins der letzten Kräftemessen vor Olympia.

  • Jubiläum: TOUR Magazin feiert 40. Geburtstag
    40 Jahre TOUR: Jubiläumsausgabe mit großem Gewinnspiel

    26.01.2017TOUR wird 40! In der Jubiläumsausgabe berichtet das Rennrad-Magazin über die Radsport-Helden von damals und heute. Plus: großes Gewinnspiel. Bestellen Sie die Jubiläumsausgabe ...

  • UCI Mountainbike Worldcup Leogang 2021: Vorschau
    Doppel-Worldcup Leogang: Zuschauerfrage noch offen

    16.04.2021Bei der Dreifach-WM im Vorjahr zeigten sich die Strecken im österreichischen Leogang als extrem anspruchsvoll. Im Juni 2021 werden die DH- und die XC-Strecke in den UCI ...

  • BIKE Festival Saalfelden Leogang 2021 eröffnet
    BIKE Festival startet wieder durch

    10.09.2021Nach einer Pause im letzten Jahr startete das Continental BIKE Festival Saalfelden Leogang 2021 am 10. September 2021 bei bestem Wetter in seine dritte Runde.

  • Firmenjubiläum: 100 Jahre Shimano
    100 Jahre Shimano - Happy Birthday!

    12.08.2021Vor 100 Jahren gründete ein junger Dreher seine eigene Firma, um Freiläufe für Fahrräder zu produzieren. Heute ist Shimano der größte Komponentenhersteller der Welt.