Aller guten Dinge sind drei Aller guten Dinge sind drei Aller guten Dinge sind drei

Erik Irmisch im Kurz-Interview

Aller guten Dinge sind drei

  • FREERIDE Magazin
 • Publiziert vor 3 Jahren

Erik Irmisch ist Racer durch und durch. Dieses Jahr startete er als erster Deutscher bei der Red Bull Hardline – dem härtesten Downhill-Rennen der Welt.

Rick Schubert Hardline-Racer Erik Irmisch (30)

Erik Irmisch (30) im Kurz-Interview


Drei Alternativen zum Biken:
1        Motocrossen
2        Strecken bauen
3        Fußball


Drei Gründe, sich ein BigBike zuzulegen:
1.        Um so schnell wie möglich den Berg runter zu kommen
2.        Weil man so derbe Abfahrten noch besser rocken kann
3.        Weil`s geil ist

Drei Gründe, in einen Bikepark zu fahren:
1        Viele Abfahrten in kurzer Zeit
2        Hier findet man seinesgleichen
3        Weil dann der Tag gerettet ist


Drei Dinge, die man im Bikepark nicht machen sollte:
1        Am Lift vordrängeln
2        Rücksichtslos Leute im Kurveninneren überholen
3        Abseits der Strecken fahren


Drei Bikeparks, die man besucht haben muss:
1        Trailpark Klinovec
2        Queenstown
3        Schladming

Drei Dinge, die dich fit halten:
1       Fitness-Studio
2       Meinen Trainingsplan einhalten
3       Immer in Bewegung bleiben

Drei wichtige Einsichten:
1        Erfahrung macht doch viel aus im Leben
2        Locker bleiben; einfach machen
3        Immer an sich glauben

Drei Rider, die dich inspirieren:
1        Brendan Fairclough
2        Sam Hill
3        Andreu Lacondeguy


Drei Bikefilme, die man sehen muss:
1        Gamble
2        Earthed
3        Made

Drei Dinge, die dich ärgern:
1        Winter
2        Verletzungen
3        Pannen – egal ob am Auto oder am Bike

Drei Worte, die dich beschreiben:
1        Box
2        IRM70
3        #greedyvultures

Drei Tricks, die man lernen sollte:
1        Nac Nac
2        Leg Swag
3        Whip



Übrigens: In der neuen FREERIDE berichtet Erik über seine Premiere bei der Red Bull Hardline. Ab 16. Oktober am Kiosk.

Rick Schubert Erik mit seinem Arbeitsgerät YT Tues. Mehr zu Erik in der neuen FREERIDE. 

Rick Schubert Eriks Bericht über seine Erfahrungen bei der Red Bull Hardline lest ihr in der neuen Ausgabe FREERIDE. Ab 16. Oktober am Kiosk

Themen: #greedyvulturesaller guten dinge sind dreiErik IrmischFMB World TourInterviewIRM70KurzfragenNL_4_18RacingRed Bull Hardline


Lesen Sie das FRERIDE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Interview mit Dan Atherton
    Red Bull Hardline - nichts für schwache Nerven

    22.09.2016Krasse Felsabschnitte, technisch schwierige Features und ein riesiger selbstgebauter Roadgap werden den Fahrern alles abverlangen. Der „4-Minuten-Kurs“, gebaut von Dan Atherton, ...

  • FREERIDE Ausgabe 1/20
    Neu! FREERIDE 1/20 am Kiosk

    05.03.2020Die Saison startet! Wir haben für euch Enduro-Reifen getestet, BigBikes, Enduros und E-Freerider. Dazu küren wir die besten Trails in Reschen/Nauders und haben eine Wette mit ...

  • Specialized Enduro 2020
    NEU: Das Specialized Enduro 2020

    14.08.2019Das ist das neue Specialized Enduro. Modelle, Preise und Entwickler Brad Benedict im Kurz-Interview. In der neuen FREERIDE 4/19 lest ihr einen ausführlichen Testbericht – ab 16. ...

  • Interview mit Valentina Höll
    Valentina Höll: „Ich würde gern mit Tahnée Seagrave fahren.“

    16.08.2017Die junge Österreicherin Valentina Höll, genannt Vali, ist das, was man eine Überfliegerin nennt. Im Interview könnt ihr sie noch besser kennenlernen.

  • Interview: Tobi Wrobel
    „Ich will alles geben!“

    27.05.2014Tobi Wrobel startet beim Red Bull District Ride als Vorfahrer. Wir wollen von ihm wissen, was den Reiz ausmacht außerhalb der Wertung auf dem krassen Weltklasse-Parcours in ...

  • Red Bull Rampage 2015
    "Wenn jemand stürzt, dann richtig!"

    02.11.2015Amir Kabbani, Deutschlands bekanntester Freerider, spricht über den krassesten Freeride-Event des Jahres: die Red Bull Rampage.

  • Amir Kabbani im Kurz-Interview
    Aller guter Dinge sind Drei

    09.03.2015Amir Kabbani gehört zu den besten Profi-Freeridern Deutschlands. Der 25jährige aus Boppard beherrscht alle schwierigen Tricks und mischte sogar bei der FMB World Tour vorne mit.

  • FMB World Tour: Teilnahme am Rookie Award 2020
    Red Bull Rookie Award 2020

    28.09.2020COVID-19 hat der Contest Saison 2020 einen gewaltigen Strich durch die Rechnung gemacht. Unverändert bleibt jedoch ist die feierliche Neuauflage des Rookie of the Year Award.

  • FMB World Tour 2015
    Update: FMB World Tour Event-Kalender 2015

    11.05.2015Die FMB World Tour geht 2015 in ihre sechste Saison. Die Rider haben bereits ihre ersten Punkte eingefahren und sind bereit, in Runde zwei der Diamond Series am 27. Juni in ...