Aller guten Dinge sind drei Aller guten Dinge sind drei Aller guten Dinge sind drei

Andi Wittmann im Kurz-Interview

Aller guten Dinge sind drei

  • FREERIDE Magazin
 • Publiziert vor 7 Jahren

Andi Wittmann (27) zählt zu Deutschlands bekanntesten Freeridern. Hier verrät Andi seine Top 3.

Laurin Lehner Andi Wittmann


Drei Gründe, einen eigenen Wettkampf zu organisieren:
1. Unabhängigkeit - das geht immer, auch wenn man mal verletzt ist
2. Mein Traumkonzept eines Sportevents umsetzen
3. Andere Rider und Menschen damit happy machen


Drei Alternativen zum Freeriden:
1. Rennrad
2. Krafttraining
3. Auto fahren – schade, dass es nur 3 Punkte gibt
:-(


Drei Gründe, nach Whistler zu fahren:
1. perfekt gebaute Strecken
2. Kanada allgemein sehen
3. Viel Geld vernichten ;)


Drei Dinge, die dich fit halten:
1. Sportschule FFB Puch
2. Radfahren
3. Natur


Drei wichtige Einsichten:
1. Das einzige was ich aufgebe, ist ein Brief
2. Folge deinem Kopf, mach dein Ding
3. Immer versuchen auf der eigenen Ebene 100 Prozent zu geben!


Drei Tipps für ein gutes Setup:
1. Einstellmöglichkeiten verstehen, z.B. was passiert, wenn…
2. mit dem Grund-Setup anfangen
3. Auf dem Trail feinabstimmen


Drei Tricks, die man lernen sollte:
1. Whip
2. Tabletop
3. 360er


Drei Bikeparks, die man besucht haben muss:
1. Livigno
2. Neukirchen am Großvenediger
3. Whistler


Drei Gründe, ein Big Bike zu kaufen:
1. Die Möglichkeit zu haben es zu nutzen
2. Wahnsinn, was die Bikes können
3. Große Sprünge springen


Drei Rider, die dich inspirieren:
1. Martin Söderström
2. Brett Rheeder
3. Fabien Barel


Drei Bikefilme, die man sehen muss:
1. Life Cycles
2. Seasons
3. FRAMED 


Drei Dinge, die dich ärgern:
1. Nachtragende Menschen
2. Genehmigte Bikeparks, die mangels know how schlecht gebaut sind
3. Streit, negatives, Stress


Drei Worte, die dich beschreiben:
1. neugierig
2. optimistisch
3. ungeduldig

Andi Wittmann Andi Wittmann bei seinem Event ”Nine Knights" in Livigno

Themen: AndiAndreas WittmannFreerideInterviewKurz-InterviewWittmann


Lesen Sie das FRERIDE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Saisonstart: Bikeparks
    Da musst du hin!

    06.06.2016Die Bikepark-Saison geht los! Doch wohin nur? Hier unsere Empfehlungen.

  • Heftvorschau FREERIDE Magazin
    Fresh! Die neue FREERIDE ist da.

    03.03.2021Die neue FREERIDE liegt ab 10. März am Kiosk: Enduros ++ E-Freerider ++ Helme ++ Brage Vestavik ++ City-Fahrtechnik ++ Klassik-Bikes und vieles mehr…

  • Aller guter Dinger sind Drei
    Johannes Fischbach

    04.10.2017Worldcup-Downhiller Johannes Fischbach nennt uns seine Top-3 in Stichworten.

  • Die neue FREERIDE ist da!
    FREERIDE 2/15

    15.05.2015Die neue FREERIDE liegt ab 20. Mai am Kiosk. Das erwartet euch:

  • Max Hartenstern im Kurz-Interview
    Aller guten Dinge sind drei

    11.05.2018In der Reportage in der aktuellen Ausgabe FREERIDE 2/18 berichtet Deutschlands Nachwuchs-Talent Max Hartenstern von seinem ersten Worldcup in der Elite-Klasse. Hier nennt er uns ...

  • Nico Scholze im Kurz-Interview
    Aller guten Dinge sind drei

    01.03.2019Nico Scholze gehört zu Deutschlands besten Slopestylern. 2019 unterschrieb der Schwabe bei Scott. Aktuell macht Nico seinen KFZ-Meister – will aber dennoch Wettkämpfe mitfahren. ...

  • Erik Irmisch im Kurz-Interview
    Aller guten Dinge sind drei

    30.09.2018Erik Irmisch ist Racer durch und durch. Dieses Jahr startete er als erster Deutscher bei der Red Bull Hardline – dem härtesten Downhill-Rennen der Welt.

  • Heftvorschau FREERIDE Magazin 4/21
    Die neue FREERIDE 4/21 ist raus

    12.10.2021Die neue FREERIDE 4/21 liegt ab 13. Oktober am Kiosk: Enduros ++ Red Bull Hardline ++ Bike-Träger ++ E-Freerider ++ Der Drop-Report ++ Trails ++ Neuheiten ++ Teile in Gefahr ++

  • Interview mit Trailbauer Diddie Schneider
    Trend: Trailbau

    10.08.2015Überall entstehen neue Trails. Ob natürliche Strecken in Bikeregionen wie Nauders oder maschinengebaute Brechsandbahnen wie in Sölden. Diese Bauunternehmen verschlingen ...