Bikepark-Test: Urgestein Bikepark-Test: Urgestein Bikepark-Test: Urgestein

Bikepark Bischofsmais Geißkopf Deutschland

Bikepark-Test: Urgestein

  • Dimitri Lehner
 • Publiziert vor 7 Jahren

Der Bikepark Bischofsmais im Bayerischen Wald gehört zwar zu den Klassikern unter den Parks, doch Trailbauer Diddie Schneider sorgte dafür, dass er wieder auf den Stand der Dinge ist.

FREERIDE Magazin Der Name ist Programm – Flow ohne Ende und ein sehr guter Streckenzustand machen den "Flow Country Trail" zum Spaßgaranten für alle Könnensstufen, selbst für dicke Kinder (Foto).

Schon im Juni 1999 öffnete der Bikepark Bischofsmais seine Pforten. Jahrelang war der Park zwar ab­wechslungsreich, oft aber auch stumpf und gefährlich (Beispiel: alter "Evil Eye"­Trail). In den letzten zwei Jahren hat Strecken­-Designer Diddie Schneider dann häufiger den Bagger durch den Park chauffiert und spürbar aufgerüstet.

Die Strecken

Seit letzter Saison hat der Park zwei Lifte zu bieten: den langsamen Einer­-Sessel-­Lift und einen fast doppelt so schnellen Schlepper. Bei zweiterem muss man sich den Bügel selbst unter den Hintern ziehen. Das ist etwas beschwerlich, aber hat man es einmal raus, genießt man die schnelle Abfertigung und die hohe Zahl an Runs, die man damit runterspulen kann. 260 Höhenmeter sind es bis ganz hinauf, man kann aber auch bereits bei der Mittelstation aussteigen und von da Fourcross, Biker­-X, Dualslalom (alle Brechsand) und den letzten Teil des Downhills unter die Stollen nehmen. Speziell der Biker-­X ist schön flowig, ausreichend breit und mit seinen Table­Sprüngen ideal, um sich risiko arm an die Springerei heranzutasten. Wer’s kann,springt die Tables bis in die Landeschräge, wer sich noch nicht traut, landet oben drauf und Einsteiger überrollen die Sprünge. Auf dem Gipfel hat man die Qual der Wahl: "Downhill", "Freeride", "Evil Eye"­-Trail und der neue "Flow Country"­-Trail stehen zur Verfügung.

Den gefährlichen "You go first"­-Trail hat Diddie Schneider gesperrt, um ihn komplett zu überarbeiten. Die bisherigen Balance-­Stunts in Knochenbrecher­-Höhe will er so modifizieren, dass mehr Freerider Spaß haben als eine Handvoll angstfreier Experten. Der Downhill ist anspruchsvoll: Mit gutem Grundspeed kann man im oberen Teil einige große Sprünge nehmen, aber das setzt hohes Fahrkönnen voraus. Anfängern ist die offene Felswüste eine Nummer zu heftig. Speziell, weil der mittlere Teil dann auch noch recht steil wird. Reine Downhiller dagegen freuen sich über die vielen Möglichkeiten, neue Lines zu suchen und zu finden.

FREERIDE Magazin  Der "Evil Eye"-Trail sieht schlimmer aus, als er ist. Ab mittlerem Fahrkönnen kann man sich  auf  den  gut  gebauten  Northshore-Stunts schön  erschrecken.  Lob:  die  Holzwelle  (Foto) ist  perfekt  gebaut  – so  muss  ein  Park-Feature aussehen.

Fazit: spaßig und anspruchsvoll, man sollte die Strecke zuvor genau inspizieren. Etwas weniger ruppig ist der "Freeride" – auch wenn der Wald­-Trail mittlerweile durch Erosion und hohe Frequentierung viel von seinem ursprünglich flowigen Charakterv erloren hat. Jetzt muss man ihn eher als Mini­-Downhill bezeichnen. Steilstufen, freigewaschene Wurzeln und Felsen verlangen im mittleren Teil bereits bei mäßigem Tempo gutes Fahrgefühl. Anfänger geraten schnell ans Limit.

Aber es gibt ja noch den "Flow Country"­-Trail. Im letzten Herbst eröffnet, soll er die neue Philosophie des Bikeparks transportieren, die da lautet: Spaß für alle! Um es kurz zu machen: Der Trail ist genial. Wenig Gefälle, griffiger Untergrund, viele kleine Sprünge, die man aber auch rollen kann. Nichts Schweres, aber alles sehr schön zu fahren. Selbst Kinder haben hier Spaß. Anfänger rollen einfach enspannt kurvend ins Tal, Fortgeschritte­ne tasten sich an erste Sprünge ran und Könner braten mit Vollgas und viel Luft unter den Reifen durch den Wald – wie auf einem riesigen Pumptrack. Kaum ist man unten, will man wieder hoch. Dieser Trail allein ist einen Parkbesuch wert.

Auch den "Evil Eye", die Northshore­-Strecke, hat Diddie überarbeitet. Ohne Angstschweiß kann man jetzt auch die höheren Konstruktionen wagen: Breit,stabil und sicher ist hier alles. Die steile Passage im unteren Teil wurde mit Kehren entschärft. Alles gut in Schuss und gepflegt, aber nur für Fortgeschrit­tene geeignet. Sämtliche Trails enden an der Jump-­Zone. Hier gibt’s eine mittel­große Tableline (perfekt gebaut, für alle Könnensstufen), zwei große Doublelines (nur für sehr fortgeschrittene Dirtjum­per), eine Dropbatterie, einen Wallride(schwer), einen kleinen Step­-up-­Step-­down und eine Trainingsline für Kids. Hier kann man auch ohne Liftnutzung rumspielen. So abwechslungsreich ist kaum ein Park, dank der "Flow­Country"­Strecke eignet sich Bischofsmais für die ganze Familie und für Biker sämtlicher Könnensstufen.

Informationen zum Bikepark Bischofsmais  Geißkopf:

  • Strecken: 5
  • Lift: 1er-Sessellift und Schlepplift
  • Saisonbeginn: Mai
  • Öffnungszeiten: 9.00-16.45 Uhr (nicht täglich offen!)
  • Tageskarte Erw.: 28,50 Euro
  • Bikeverleih: ja
  • Fahrtechnikschule: ja
  • Infotelefon: +49 (0)9920-903135
  • E-Mail: mtbzone@bikepark.net

Entfernungen:

  • Stuttgart 4 Stunden
  • München 2 Stunden
  • Frankfurt 4 Stunden
  • Berlin 6 Stunden
  • Innsbruck 3,5 Stunden
  • Basel 6 Stunden

Einsatzbereiche

Freeride 

*

*

*

*

Slopestyle

*

*

-

-

Downhill

*

*

-

-

Schwierigkeit

Anfänger  

*

*

*

*

Fortgeschrittene

*

*

*

*

Könner

*

*

*

*


Gesamtwertung: 8,5 von 10 möglichen Punkten

Der Geißkopf gehört trotz kurzer Strecken zu unseren Topfavoriten.


Weitere Infos unter  http://www.bikepark.net/

Gehört zur Artikelstrecke:

Spielwiese oder Stolperfalle? Lustgarten oder Survival-Parcours?


  • Bikepark Paganella Italien
    Bikepark-Test: Auf dem Weg zum Lago

    24.04.2014Kann man mal hin, muss es aber nicht. Der Park Paganella bietet einige Natur­trails, die man mit dem Big Bike mal runterglühen kann. Wirklich geshapt ist wenig.

  • Bikepark Ochsenkopf Deutschland
    Bikepark-Test: Ausbaufähig

    24.04.2014Von Bikepark kann man hier nicht wirklich sprechen. Die raue Old-School-Downhillstrecke vermittelt wenig Fahrgenuss und eignet sich nur für fortgeschrittene Downhiller.

  • Bikepark Albstadt Deutschland
    Bikepark-Test: Ausbaufähig

    17.12.2015Der liebevoll geführte und gewartete Bikepark Albstadt zeigt, dass man auch auf kleinem Raum viel Spaß haben kann.Flowige und gut geshapte Streckenverläufe machen Könnern und ...

  • Bikepark Winterberg Deutschland
    Bikepark-Test: Deutsches Whistler?

    24.04.2014Winterberg begeistert mit seiner Streckenvielfalt und sehr gut gebauten Features. Für jeden ist etwas dabei. Doch die Trails sind kurz, der Downhill eher einfach.

  • Bikepark Leogang Österreich
    Bikepark-Test: Erlebnis: Bergwelt

    24.04.2014Leogang ist dank vielfältigem Streckenangebot und schneller, moderner Gondel einer der Big Player unter den Parks. Die Lage mitten in den Alpen erschwert zwar die Anreise, ...

  • Bikepark Saalbach-Hinterglemm Österreich
    Bikepark-Test: Erlebnis: Bergwelt

    24.04.2014Saalbach-Hinterglemm versteht sich mehr als Bike-Gebiet mit vielen Naturtrails und Alpen-Atmosphäre, denn als reiner Bikepark. Hier liegt auch die Stärke des Spots.

  • Bikepark: Schulenberg Deutschland
    Bikepark-Test: Extreme Gemeinde

    19.02.2014Kleiner, liebevoll gemachter Park für Experten. Anfänger müssen sich mit der Freeride- und Freecross-Strecke begnügen. Für die anderen: "Gleich-nochmal-Faktor".

  • Bikepark Lac Blanc Frankreich
    Bikepark-Test: Geißkopf in XXL

    24.04.2014Gelungener Bikepark mit vielen flowigen Strecken voller spaßiger Gimmicks, gut gebauten Drops und Jumps für jede Könnensstufe. Hier kann man tagelang fahren, ohne dass es fad wird.

  • Bikepark Osternohe Deutschland
    Bikepark-Test: Gewusst wie

    24.04.2014Der Bikepark Osternohe hat uns überrascht. Hier wurde mit Herz und Verstand gebaut. Besonders die Holzstunts sind vorbildlich konzipiert. Wer Drops und Sprünge üben will, findet ...

  • Bikepark Tirol Österreich
    Bikepark-Test: Go Big

    24.04.2014Der Bikepark Tirol trumpft mit der Länge seiner Abfahrten und den milden Charakter seiner Strecke. Hier können auch Anfänger gefahrlos durchrollen.

  • Bikepark: Spicak Tschechien
    Bikepark-Test: Grenzverkehr

    24.04.2014Spaßiger Park mit Flow und gut gebauten Features, der auch Parknovizen gefällt. Die Betreiber haben verstanden, worum es beim Parkfreeriden geht. Spicak zählt zu unseren Favoriten.

  • Bikepark: Braunlage Deutschland
    Bikepark-Test: Länge läuft

    24.02.2014Großer Park mit interessantem, naturnahem Streckenangebot. Auch für Einsteiger geeignet. Anstrengend! Uns reichten fünf Fahrten an einem Tag.

  • Bikepark Samerberg Deutschland
    Bikepark-Test: Neuzugang

    24.04.2014Mini-Park mit langsamem Sessellift und bisher nur einer Strecke, die sich aber von jedermann geschmeidig und flowig fahren lässt. Die gebauten Stunts sind haarig und werden nur ...

  • Bikepark Todtnau Deutschland
    Bikepark-Test: Schwerpunkt: Downhill

    24.04.2014Todtnau ist mehr eine rassige Downhill-Strecke als ein wirklicher Bikepark. Der Freeride-Kurs hat im Grunde eher eine Alibi-Funktion, um jenen eine Alternative zu bieten, die dem ...

  • Bikepark Bischofsmais Geißkopf Deutschland
    Bikepark-Test: Urgestein

    24.04.2014Der Bikepark Bischofsmais im Bayerischen Wald gehört zwar zu den Klassikern unter den Parks, doch Trailbauer Diddie Schneider sorgte dafür, dass er wieder auf den Stand der Dinge ...

  • Bikepark: Livigno Mottolino Italien
    Bikepark-Test: Viel Auswahl

    24.02.2014Park mit großer Trailvielfalt. Mit etwas mehr Detailliebe und Wartung könnten die Betreiber den Fun-Faktor nach oben treiben. Wäre der Park nur zwei Stunden entfernt, wir wären ...

  • Bikepark: Schladming Planai Österreich
    Bikepark-Test: Vollgas-Ballern

    24.04.2014Vollgas-Strecke für Downhiller. Wir raten unbedingt zum Big Bike, da das Gelände ruppig ist. Schade, dass die wenigen Sprünge sehr genau getroffen werden müssen. Nix zum Spielen.

  • Bikepark Willingen Deutschland
    Bikepark-Test: Wenig Höhenmeter, viel Flow

    24.04.2014Willingen bietet einen 200-Höhenmeter-Buckel (Ettelsberg), von dem zwei Strecken ins Tal führen. Sehr flowig, spaßig und für jedermann: der ''Freeride''.

  • Bikepark Wagrain Österreich
    Bikepark-Test: Whistler inspiriert

    24.04.2014Mittelgroßer Park nahe der Autobahn mit einer attraktiven Allwetter-Strecke aus Brechsand und kleineren Natur-Nebenstrecken. Die Bespaßung der Hauptstrecke könnte üppiger sein, ...

  • Bikepark: Hahnenklee Deutschland
    Bikepark-Test: Wurzelpurzel

    24.04.2014Hahnenklee bietet mit seinen technischen Strecken fortgeschrittenen Freeridern gute Unterhaltung für einen Tag. Anfängern bereitet die Steilheit, gepaart mit den Wurzeln, Probleme.

  • TEST: Bikeparks in Europa
    Spielwiese oder Stolperfalle? Lustgarten oder Survival-Parcours?

    20.02.2014Großer Spaß oder großer Frust? Im dritten Teil unseres Tests nehmen wir sieben weitere Bikeparks unter die Lupe und sagen, ob die Reise lohnt.

Themen: BikeparkBischofsmaisGeisskopf


Lesen Sie das FRERIDE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • White Style 2018 in Saalfelden
    Sonne, Mountainbikes, Schnee und Nebel

    29.01.2018Auch 2018 startete die FMB World Tour Saison mit dem White Style. Zum Start im strahlenden Sonnenschein, zog zu den Finalläufe eine Nebelwand auf. Der Event leider nach den ...

  • Bikepark Todtnau Deutschland
    Bikepark-Test: Schwerpunkt: Downhill

    24.04.2014Todtnau ist mehr eine rassige Downhill-Strecke als ein wirklicher Bikepark. Der Freeride-Kurs hat im Grunde eher eine Alibi-Funktion, um jenen eine Alternative zu bieten, die dem ...

  • Bikepark Serfaus-Fiss-Ladis: Tipps für Frauen
    Freeride-Tipps von Angie Hohenwarter

    24.07.2020Die 35-jährige Freeriderin Angie Hohenwarter gibt fünf Tipps für Mädels, um die Fahrtechnik-Skills zu verbessern und so die Bikeregion Serfaus-Fiss-Ladis richtig genießen zu ...

  • Bikepark Saalfelden Leogang
    Rahmenprogramm deluxe beim Out of Bounds Festival 2014

    04.06.2014Bunny Hop Contest, Bike Cinema, Pumptrack Wettbewerb, Minibike Race, Team & Expo-Area und After Bike Party – man muss beim Out of Bounds Festival vom 12. bis 15. Juni 2014 in ...

  • #1 Wir bauen mit Euch einen Bikepark-Trail
    Drops, Doubles, Wallrides – was wollt ihr haben?

    26.05.2014Mit eurer Mithilfe wollen wir einen neuen Trail mit Stunts und Gimmicks in ein Bespaßungsfeuerwerk verwandeln. Im Bikepark Serfaus/Fiss/Ladis wird gerade gebaggert. Hier werden ...

  • Bikepark-Test: Bad Wildbad (Deutschland)
    Bikepark Bad Wildbad im großen Vergleichstest

    20.12.2015Die Strecke in Bad Wildbad hat in der Downhill-Szene Kultstatus. Denn ruppiger und poltriger geht es kaum.

  • Bikepark Serfaus-Fiss-Ladis im August 2019
    Girls Shred: Trail Spaß mit Angie Hohenwarter

    27.06.2019Vom 16.-18. August können sich alle weiblichen Mountainbike-Fans auf drei Tage Trail Session mit Bike-Profi Angie Hohenwarter freuen.

  • Bikepark Serfaus-Fiss-Ladis 2018: Vollgas voraus
    Leah Maunsell und die Rookies

    08.09.2017Hunderte junger Fahrer reisen mit ihren Eltern an, um die Trails zu erkunden. Während des MTB-Festivals haben die jungen Wilden die Chance, sich im „Rookie Camp“ auszutoben und ...

  • Goldener Herbst im Bikepark Leogang
    20 % Ticketrabatt - bis 4.11. geöffnet

    19.10.2018Der Bikepark Saalfelden Leogang verlängert dank des sonnigen Wetters die Bikepark-Saison und reduziert die Ticketpreise. Bis einschließlich 4. November ist der Bikepark noch ...