Bikepark-Test: Geißkopf in XXL Bikepark-Test: Geißkopf in XXL Bikepark-Test: Geißkopf in XXL

Bikepark Lac Blanc Frankreich

Bikepark-Test: Geißkopf in XXL

  • Dimitri Lehner
 • Publiziert vor 8 Jahren

Gelungener Bikepark mit vielen flowigen Strecken voller spaßiger Gimmicks, gut gebauten Drops und Jumps für jede Könnensstufe. Hier kann man tagelang fahren, ohne dass es fad wird.

Vieles am Bikepark Lac Blanc in den Vogesen (zirka eine Autostunde von Freiburg entfernt) erinnert an den Klassiker unter den deutschen Parks: Geißkopf. Auch dieser Park liegt im Mittelgebirge mit gemäßigter Hangneigung (was für Bike-Trails nahezu ideal ist), und auch hier waren Trailbauer am Werk, die wissen, was sie tun. Allerdings ist in den Vogesen alles etwas größer und ein schneller 6er-Sessellift schaufelt die Biker den Berg hinauf. Das ist auch nötig, denn die Öffnungszeiten des Parks beschränken sich auf Wochenenden und Feiertage, der Zulauf zu diesen Stoßzeiten ist umso größer. Angeblich soll Lac Blanc mehr Besucher haben als Châtel, was beweist, dass guten Bikeparks der Erfolg sicher ist.

FREERIDE Magazin Liftschlangen sind ein eindeutiger Hinweis darauf, dass es auf den Trails im Vogesen-Bikepark Lac Blanc viel Fahrspaß gibt. Und dafür, dass die Öffnungszeiten erweitert werden müssten.

Die Strecken

Sechs Trails mit ganz unterschiedlichem Charakter verstecken sich im hellen Laubwald,  alle  gut  beschildert und leicht zu finden. Fangen wir mit dem Einsteiger-Trail "Le Easy" an. Ein gutes Beispiel dafür, dass leichte Trails nicht langweilig sein müssen. Man rollt über glatten Lehmboden durch den Wald, kurvt durch Turns ohne groß bremsen zu müssen – das verstehen wir unter Flow – und findet leichte und spaßige Sprünge, Drops und Holz-Features, die man mitnehmen kann, aber nicht muss. Der Varianten-Trail "Le Cool" ist verglichen zu "Le Easy" eher singletrailig mit weniger Hindernissen und nicht ganz so gelungen, doch okay. Die rot bezeichneten Trails wenden sich an erfahrenere Fahrer.

Allen voran "Le Fat", der Liebling der Parkbesucher und auch unser Favorit. Er kommt dem Charakter der Whistler-Trails am nächsten: eine schnelle, spannende Strecke mit vielen Sprüngen, Holz-Drops und -gaps. Die Drops sind um die zwei Meter hoch und mit guten Landungen ausgestattet. Alles ist genau für die Geschwindigkeit des Trails ausgelegt, so dass man die Features fast ungesehen mitnehmen kann. Auf einem Plateau finden sich eine schicke Drop-Batterie und ein recht anspruchsvoller Wallride mit Option zum Rausspringen. Im unteren Teil wird’s dann richtig anspruchsvoll mit einer Jumpline aus Double-Sprüngen, einem pervers senkrechten Curved Wallride, einem sehr spaßigen Northshore Hip Jump und technisch kniffligen Double Step-up Sprüngen, die sich nur an Experten richten. Aber Entwarnung: Alles kann umfahren werden.

"Le Root", ebenso rot, kommt da naturbelassener daher, kurvt durch den Wald, rumpelt ab und an und windet sich namensgerecht über Wurzeln. Doch auch hier findet man sehr spaßige, gut geshapte Sprünge, die richtig Spaß machen und sich mit viel Flow in den Trailrun integrieren lassen. Nach geschätzen 10 Minuten ist man bei allen Trails wieder unten am Sessel. "Le Flow", der dritte rote Trail, fällt vom Funfaktor eher ab, besitzt kaum Sprünge, dafür hakelige Anlieger und Wurzelpassagen, die mit Nachdruck gefahren  werden  wollen,  um  Flow-Gefühl  zu erwecken. 

FREERIDE Magazin Der Abschluss-Drop auf der anspruchsvollen Downhill-Strecke "Le Nuts". Auch die größeren Sprünge sind durchweg solide und sicher gebaut, der Trail gibt den richtigen Speed vor, um die Stunts zu meistern.

Die  vielen  Downhill-Racer  und  Big-Bike-Fans finden im schwarzen Fortgeschrittenen-Trail "Le Nuts" ihre Spielwiese. Der Trail ist  schnell,  gespickt  mit  Steinfeldern, Felsen, Kanten, Wurzelpassagen, einem 5-Meter-Holzleiter-Gap und einen 2-Meter-Mauersprung  als  Abschluss-Jump (Foto). Er ist mit einer steilen Landung ausgestattet und rumpelt daher kaum. Von  der  schwarzen  Experten-Farbe des Trails muss man sich nicht schrecken  lassen,  so  viel  "verrückter"  als die  roten  Trails  ist  "Le  Nuts"  nicht. Er  kann  auch  in  gemäßigtem  Tempo und  unter  Auslassung  der  Mutproben gefahren  werden.  Mit  viel  Speed  und allen Stunts allerdings wird "Le Nuts"zur  technischen  Herausforderung  und Mordsgaudi für Könner. Wir fassen zusammen:  Mission  accomplished!  Nach jeder  Fahrt  spürten  wir  den  Wunsch: schnell noch mal hoch! Das ist der beste Beweis dafür, dass in diesem Park viel richtig  gemacht  wurde.  Daher  kriegt Lac  Blanc  unser  Gütesiegel.  Vielversprechend: Wir entdeckten Baustellen, anscheinend  werden  gerade  weitere Jump-Trails angelegt. Schade nur, dass der  Park  so  weit  von  unserem  FREERIDE-Office  entfernt  ist,  wir  kämen gern öfter.

Informationen zum Bikepark Lac Blanc:

  • Strecken: 6
  • Lift: 6er-Sessellift
  • Saisonbeginn: Mai
  • Öffnungszeiten: 10.00-18.00 Uhr (Wochenende und Feiertag)
  • Tageskarte : 23 Euro
  • Bikeverleih: ja
  • Fahrtechnikschule: nein
  • Infotelefon: +33 (0)389713545
  • E-Mail: über Homepage

Entfernungen:

  • Stuttgart 3 Stunden
  • München 5 Stunden
  • Frankfurt 3,5 Stunden
  • Berlin 9 Stunden
  • Innsbruck 5,5 Stunden
  • Basel 1,5 Stunden

Einsatzbereiche

Freeride 

*

*

*

-

Slopestyle

*

*

*

-

Downhill

*

*

*

-

Schwierigkeit

Anfänger  

*

*

*

*

Fortgeschrittene

*

*

*

*

Könner

*

*

*

*


Gesamtwertung: 9 von 10 möglichen Punkten

Nervig: die begrenzten Öffnungszeiten und der daraus resultierende starke Andrang an schönen Wochenenden.


Weitere Infos unter  http://lacblanc-bikepark.com/

Gehört zur Artikelstrecke:

Spielwiese oder Stolperfalle? Lustgarten oder Survival-Parcours?


  • Bikepark Paganella Italien
    Bikepark-Test: Auf dem Weg zum Lago

    24.04.2014Kann man mal hin, muss es aber nicht. Der Park Paganella bietet einige Natur­trails, die man mit dem Big Bike mal runterglühen kann. Wirklich geshapt ist wenig.

  • Bikepark Ochsenkopf Deutschland
    Bikepark-Test: Ausbaufähig

    24.04.2014Von Bikepark kann man hier nicht wirklich sprechen. Die raue Old-School-Downhillstrecke vermittelt wenig Fahrgenuss und eignet sich nur für fortgeschrittene Downhiller.

  • Bikepark Albstadt Deutschland
    Bikepark-Test: Ausbaufähig

    17.12.2015Der liebevoll geführte und gewartete Bikepark Albstadt zeigt, dass man auch auf kleinem Raum viel Spaß haben kann.Flowige und gut geshapte Streckenverläufe machen Könnern und ...

  • Bikepark Winterberg Deutschland
    Bikepark-Test: Deutsches Whistler?

    24.04.2014Winterberg begeistert mit seiner Streckenvielfalt und sehr gut gebauten Features. Für jeden ist etwas dabei. Doch die Trails sind kurz, der Downhill eher einfach.

  • Bikepark Leogang Österreich
    Bikepark-Test: Erlebnis: Bergwelt

    24.04.2014Leogang ist dank vielfältigem Streckenangebot und schneller, moderner Gondel einer der Big Player unter den Parks. Die Lage mitten in den Alpen erschwert zwar die Anreise, ...

  • Bikepark Saalbach-Hinterglemm Österreich
    Bikepark-Test: Erlebnis: Bergwelt

    24.04.2014Saalbach-Hinterglemm versteht sich mehr als Bike-Gebiet mit vielen Naturtrails und Alpen-Atmosphäre, denn als reiner Bikepark. Hier liegt auch die Stärke des Spots.

  • Bikepark: Schulenberg Deutschland
    Bikepark-Test: Extreme Gemeinde

    19.02.2014Kleiner, liebevoll gemachter Park für Experten. Anfänger müssen sich mit der Freeride- und Freecross-Strecke begnügen. Für die anderen: "Gleich-nochmal-Faktor".

  • Bikepark Lac Blanc Frankreich
    Bikepark-Test: Geißkopf in XXL

    24.04.2014Gelungener Bikepark mit vielen flowigen Strecken voller spaßiger Gimmicks, gut gebauten Drops und Jumps für jede Könnensstufe. Hier kann man tagelang fahren, ohne dass es fad wird.

  • Bikepark Osternohe Deutschland
    Bikepark-Test: Gewusst wie

    24.04.2014Der Bikepark Osternohe hat uns überrascht. Hier wurde mit Herz und Verstand gebaut. Besonders die Holzstunts sind vorbildlich konzipiert. Wer Drops und Sprünge üben will, findet ...

  • Bikepark Tirol Österreich
    Bikepark-Test: Go Big

    24.04.2014Der Bikepark Tirol trumpft mit der Länge seiner Abfahrten und den milden Charakter seiner Strecke. Hier können auch Anfänger gefahrlos durchrollen.

  • Bikepark: Spicak Tschechien
    Bikepark-Test: Grenzverkehr

    24.04.2014Spaßiger Park mit Flow und gut gebauten Features, der auch Parknovizen gefällt. Die Betreiber haben verstanden, worum es beim Parkfreeriden geht. Spicak zählt zu unseren Favoriten.

  • Bikepark: Braunlage Deutschland
    Bikepark-Test: Länge läuft

    24.02.2014Großer Park mit interessantem, naturnahem Streckenangebot. Auch für Einsteiger geeignet. Anstrengend! Uns reichten fünf Fahrten an einem Tag.

  • Bikepark Samerberg Deutschland
    Bikepark-Test: Neuzugang

    24.04.2014Mini-Park mit langsamem Sessellift und bisher nur einer Strecke, die sich aber von jedermann geschmeidig und flowig fahren lässt. Die gebauten Stunts sind haarig und werden nur ...

  • Bikepark Todtnau Deutschland
    Bikepark-Test: Schwerpunkt: Downhill

    24.04.2014Todtnau ist mehr eine rassige Downhill-Strecke als ein wirklicher Bikepark. Der Freeride-Kurs hat im Grunde eher eine Alibi-Funktion, um jenen eine Alternative zu bieten, die dem ...

  • Bikepark Bischofsmais Geißkopf Deutschland
    Bikepark-Test: Urgestein

    24.04.2014Der Bikepark Bischofsmais im Bayerischen Wald gehört zwar zu den Klassikern unter den Parks, doch Trailbauer Diddie Schneider sorgte dafür, dass er wieder auf den Stand der Dinge ...

  • Bikepark: Livigno Mottolino Italien
    Bikepark-Test: Viel Auswahl

    24.02.2014Park mit großer Trailvielfalt. Mit etwas mehr Detailliebe und Wartung könnten die Betreiber den Fun-Faktor nach oben treiben. Wäre der Park nur zwei Stunden entfernt, wir wären ...

  • Bikepark: Schladming Planai Österreich
    Bikepark-Test: Vollgas-Ballern

    24.04.2014Vollgas-Strecke für Downhiller. Wir raten unbedingt zum Big Bike, da das Gelände ruppig ist. Schade, dass die wenigen Sprünge sehr genau getroffen werden müssen. Nix zum Spielen.

  • Bikepark Willingen Deutschland
    Bikepark-Test: Wenig Höhenmeter, viel Flow

    24.04.2014Willingen bietet einen 200-Höhenmeter-Buckel (Ettelsberg), von dem zwei Strecken ins Tal führen. Sehr flowig, spaßig und für jedermann: der ''Freeride''.

  • Bikepark Wagrain Österreich
    Bikepark-Test: Whistler inspiriert

    24.04.2014Mittelgroßer Park nahe der Autobahn mit einer attraktiven Allwetter-Strecke aus Brechsand und kleineren Natur-Nebenstrecken. Die Bespaßung der Hauptstrecke könnte üppiger sein, ...

  • Bikepark: Hahnenklee Deutschland
    Bikepark-Test: Wurzelpurzel

    24.04.2014Hahnenklee bietet mit seinen technischen Strecken fortgeschrittenen Freeridern gute Unterhaltung für einen Tag. Anfängern bereitet die Steilheit, gepaart mit den Wurzeln, Probleme.

  • TEST: Bikeparks in Europa
    Spielwiese oder Stolperfalle? Lustgarten oder Survival-Parcours?

    20.02.2014Großer Spaß oder großer Frust? Im dritten Teil unseres Tests nehmen wir sieben weitere Bikeparks unter die Lupe und sagen, ob die Reise lohnt.

Themen: BikeparkLac Blanc


Lesen Sie das FRERIDE Magazin. Einfach digital in der Delius Klasing Kiosk App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Bikepark Saalfelden Leogang
    Biketember Festival 2016 in Leogang

    29.07.2016Vom 16.-18. September lässt es Saalfelden Leogang noch mal kräftig krachen, wenn es wieder heißt: "Biketember Festival". Downhiller, Enduristen und Cross Country Rider treffen ...

  • Neuer Bikepark in Osttirol: Trial Bike Park
    Fabio Wibmer eröffnet Trial Bike Park in Osttirol

    02.09.2015Eineinhalb Jahre lang hat der Österreicher Fabio Wibmer gemeinsam mit seinem Bruder Florian getüftelt, geplant und gebaut. Nun ist sein Herzensprojekt fertig: Der Trial Bike Park ...

  • Bikepark Saalfelden Leogang: Biketember Festival
    Vali Höll – schneller als Europameisterin

    21.09.2017Beim Saisonfinale des iXS European Downhill Cup Kategorie Elite hatten Europameisterin E. Farina und O. Stephanek die Nase vorn, in der Kategorie U17 Damen dominierte klar das ...

  • Feel the Dirt Tour: 15.-22.Juli. 2018
    Hoher Lach-Faktor

    16.03.2018FREERIDE veranstaltet diesen Juli einen 1-Wochen-Roadtrip von Bikepark zu Bikepark für Jugendliche. Mit dabei: Freeride-Profi und Wheelie-King Bobby Root aus Kalifornien. Was geht ...

  • Familienreviere in Deutschland und Österreich
    Family First: Die besten Bike-Reviere für die ganze Familie

    28.05.2021Den großen Familienurlaub lässt Corona vielleicht noch nicht zu. Aber es gibt viele Bikespots in und um Deutschland herum, die selbst den kleinsten Rackern Spaß machen.

  • Bikepark-Test: Lac Blanc in den Vogesen
    Ein Hauch von Whistler!

    27.05.2014Wo ist der Superpark? Diese Frage stellen wir uns seit Jahren und tingeln durch die Länder auf der Suche nach der idealen Bespaßung für Freerider. Diesmal besuchten wir Lac Blanc ...

  • Herbst-Schmankerl im Bikepark Serfaus-Fiss-Ladis
    Golden Rides 2019

    11.09.2019Zur goldenen Jahreszeit bietet die Bikeregion Serfaus-Fiss-Ladis wochentags ein neues Programm: Trail oder Bikepark Riding werden mit kulinarischen oder auch actionreichen ...

  • GraVity Card ist gültig in 18 Bikeparks
    Bikepark-Vielfalt mit GraVity Card 2018

    14.12.2017Mit der Saisonkarte von GraVity Card lässt sich die Bike-Saison noch mehr als auskosten, denn bereits nach einigen Besuchen in den teilnehmenden Bikeparks ist das Geld für das ...

  • Bikepark Serfaus-Fiss-Ladis 2018: Vollgas voraus
    Leah Maunsell und die Rookies

    08.09.2017Hunderte junger Fahrer reisen mit ihren Eltern an, um die Trails zu erkunden. Während des MTB-Festivals haben die jungen Wilden die Chance, sich im „Rookie Camp“ auszutoben und ...