Gezieltes Training für eine MTB-Transalp Gezieltes Training für eine MTB-Transalp Gezieltes Training für eine MTB-Transalp
Seite 2:

Transalp Spezial: Trainingsplan für MTB-Transalp

In 24 Wochen fit für eine Alpenüberquerung

  • Stefan Loibl
  • Björn Kafka
 • Publiziert vor 4 Jahren

Ihre Alpenüberquerung mit dem MTB liegt noch in weiter Ferne? Denken sie. Richtig ist: Wer im Sommer das große Transalp-Abenteuer packen will, muss im Winter den Grundstein legen. Ein Trainingsplan.

Jens Heilmann Für kurze Trainingseinheiten im Winter bietet sich ein Rollentrainer an. Einheiten über 1,5 Stunden lieber draußen.

In 24 Wochen fit für eine Alpenüberquerung

Die 24 Wochen beinhalten Ernährung, Athletik und Ausdauer. Der Überblick der Trainingswochen bezieht sich auf den Trainingsplan für eine MTB-Transalp, den Sie unten kostenlos als PDF herunterladen können.


Woche 1-6

GA-Einheiten können gerne alternativ durch Laufen, Crosstrainer, Ski oder Ähnliches ersetzt werden. Essen Sie etwa 30-40 Gramm Kohlenhydrate pro Stunde. Fokus auf gesunde Ernährung – siehe Ernährungsprotokoll.


Woche 7

Testfahrten: Suchen Sie sich einen Anstieg heraus, für den Sie etwa 15 Minuten benötigen. Fahren Sie gleichmäßig aber maximal schnell den Berg hinauf. Stoppen Sie die zurückgelegte Strecke, um diese aus Ausgang Ihrer Leistung zu nehmen.


Woche 8-13

Ein intensiver Trainingsblock, der Sie auf die Belastungen der Tour ideal vorbereitet. Essen Sie bei dieser Form des Training vermehrt Kohlenhydrate (60-70 Gramm KH pro Stunde).


Woche 14

Erneute Testfahrt: Schauen Sie, wieviel schneller Sie geworden sind.


Woche 15-16

Sehr intensiver Block, bei dem Sie jedes Intervall maximal schnell fahren (all out). Die Intervalle sind kurz gehalten und beinhalten 15 Sekunden Belastung und 30 Sekunden Pause. Verpflegung: 60 Gramm KH pro Std.


Woche 17-20

Ein großer Grundlagenblock, bei dem vermehrt auf die Belastung der Tour eingegangen wird. Die Strecken werden länger, zudem fahren Sie mit einem Rucksack. 30-50 Gramm KH pro Stunde.


Woche 21

Erneute Testfahrt: Schauen Sie, wieviel schneller Sie geworden sind.


Woche 22-24

Das Finale der Vorbereitung. Es werden noch einmal alle Belastungsparameter gefahren. Die letzte Woche dient der Regeneration.



WINTERTRAINING

Den Plan noch schnell mit einer Halben am Stammtisch besiegeln, und fertig ist das Bike-Highlight 2018. Sieben Tage, etliche Höhenmeter, Wow-Panorama – all die Reize, die so eine Transalp eben verspricht. So dümpelt man vorfreudetrunken dem sommerlichen Highlight entgegen und merkt kaum, wie die Zeit verrinnt. Aber spätestens, wenn Sie am 15-Prozent-Anstieg vom Bike steigen, denken Sie: verdammte Axt, hätte ich doch … Dabei ist eine solide Vorbereitung auf eine Transalp kein Hexenwerk. Was Sie vor allem brauchen: Konstanz. Und zwar über alle Bereiche. Im Training, bei der Ernährung und später dann auf der Tour selbst. Wir haben Ihnen dafür einen Fahrplan entwickelt, der sich sogar gut in den Alltag aus Berufs- und Familienverbindlichkeiten integrieren lässt. Im Prinzip funktioniert dieser Plan wie eine NASA-Rakete: Nach und nach zünden wir einzelne Raketenstufen, die Sie Stück für Stück in Form bringen – und zwar für die Bereiche Ernährung, Krafttraining und Ausdauer. Dafür haben wir Ihnen die Trainings- und Ernährungspläne/Protokolle als Download zur Verfügung gestellt.  www.bike-magazin.de, Webcode #37799

Ryan Creary Wintertraining, um für den Sommer fit zu sein...



Drei Bausteine für eine solide Transalp-Vorbereitung


Die Ernährung
Selbst das beste Training kann eine miese Ernährung nicht aufwiegen – egal, ob Profi-Biker oder Wochenendsportler. Ernährung liefert Ihnen Bau- und Treibstoff, um Alltag und Training zu verkraften. Dabei gilt – je gesünder die Auswahl der Produkte, desto besser reagiert der Körper. Das bedeutet nicht, dass Sie Ihr Leben komplett umstellen müssen. Im Gegenteil: Meist sind es Kleinigkeiten, die einen großen Unterschied ausmachen. Wie Sie diesen kleinen Veränderungen auf die Schliche kommen, verraten wir Ihnen im Ernährungsprotokoll, das Sie auf unserer Webseite finden.


Die Athletik
Alles ist immer nur so stark wie sein schwächstes Glied – da macht Ihr Körper auf einer Alpenüberquerung keine Ausnahme. Was ist damit gemeint? Oftmals plagen nicht mangelnde Ausdauerfähigkeiten die Biker, sondern Nacken-, Rücken- oder Schulterschmerzen. Der Grund: Der Motor wurde übers Frühjahr mächtig aufgebohrt, aber die Karosserie wurde vernachlässigt. Eine schlechte Idee, wenn man bedenkt, dass Sie nicht nur sich und Ihr Bike über die Alpen schaffen müssen, sondern auch einen schweren Rucksack. Mehr dazu im Kraft-Trainingsplan auf der BIKE-Website.


Die Ausdauer
Champions werden im Winter gemacht – dieser Satz bringt es auf den Punkt. Wer schon im Winter loslegt und dabei konstant durchtrainiert, schafft eine Alpenüberquerung mit Sicherheit. Dabei baut sich ein Ausdauertraining langsam und systematisch auf, bis wenige Monate vor dem Höhepunkt spezifischer an der Leistung gearbeitet wird. Für Sie heißt das: Im Winter dürfen neben Biken auch Laufen, Langlauf oder Schwimmen auf dem Programm stehen. Im Frühling verschiebt sich das Training immer weiter aufs Bike. Der Ausdauer-Trainingsplan auf der  BIKE-Website .



Zeitplan zur Transalp – die Schwerpunkte


1. Monat
Neben lockerem Ausdauer- und Krafttraining liegt der Fokus im Monat eins auf der Ernährung: Scannen Sie Ihre Ernährung anhand unseres Protokolls und beheben Sie die Fehler. Nutzen Sie den Monat, um sich auf die neue Ernährung einzustellen. Maxime: lieber zwei Stunden weniger auf dem Bike, dafür aber gesund kochen.


2. Monat
Arbeiten Sie an Ihren Schwächen, nicht an Ihren Stärken. Nutzen Sie den zweiten Monat, um Ihre Athletik und Ihre Beweglichkeit zu verbessern. Wer weiß, dass er körperliche Probleme hat, der sollte den Gang zum Physiotherapeuten nicht scheuen. Hier werden Ihnen passende Übungen für Ihre individuellen Probleme gezeigt.


3. Monat
Aufbau der Ausdauer: In den ersten zwei Monaten haben Sie mit etwas Laufen, Biken oder Ähnlichem eine Grundlage geschaffen – gut so. Im dritten Monat startet die Phase des konkreten Aufbaus, der spezifischen Grundlage fürs Biken. Dabei nutzen Sie diesen Monat zum Ausbau der Grundlagenausdauer.


4. Monat
Die ersten zwei Wochen in diesem Monat fahren Sie weiterhin Grundlage, wobei Sie die Fahrten immer etwas verlängern. Die dritte Woche gehört der Erholung. Sie haben jetzt über sechs Wochen konstant auf dem Bike gesessen. Genießen Sie die Pause, denn in der vierten Woche folgen intensivere Einheiten.


5. Monat
Jetzt kommt Salz in die Suppe: Der fünfte Monat gehört dem Aufbau spezifischer Fähigkeiten. Dabei fahren Sie die ersten zwei Wochen Intervalle mit der Leistung, die Sie am Berg fahren möchten. Die folgenden zwei Wochen werden ebenfalls Intervalle gefahren, wobei Sie hier mit Rucksack unterwegs sind.



Richtig futtern: Gute Ernährung ist weder aufwändig noch teuer. Oft fehlt es am Willen, den Gelüsten zu widerstehen.

Im Prinzip wissen Sie ja, wie es funktioniert: reichlich Gemüse, wenig Zucker und die Kalorienbilanz im Auge behalten. Aber wieso scheitern trotzdem so viele? Der Grund liegt in unseren Gewohnheiten, die sich wie ein Muster in der Ernährung abzeichnen – aber dieses Muster müssen Sie zuerst erkennen. Mit Hilfe eines Ernährungsprotokolls ( Webcode #37799 ) scannen Sie die Probleme heraus. Dabei geben wir Ihnen Tipps, wo Sie Verbesserungen einbauen und Fehler finden können.

Fotolia Eiweiss: Früher ging es um Kohlenhydratmast. Heute weiß man: sinnvolle Proteinkombinationen sind für Radsportler besonders wichtig. 


  • 1
    Transalp Spezial: Trainingsplan für MTB-Transalp
    Gezieltes Training für eine MTB-Transalp
  • 2
    Transalp Spezial: Trainingsplan für MTB-Transalp
    In 24 Wochen fit für eine Alpenüberquerung
  • 3
    Transalp Spezial: Trainingsplan für MTB-Transalp
    Interview mit Sportwissenschaftlerin Theresa Grasskamp
Gehört zur Artikelstrecke:

Transalp Spezial: Alles für die Alpenüberquerung


  • MTB-Transalp: neue Routen über die Alpen
    5 brandneue Transalp-Routen für Mountainbiker

    12.06.2018Fragt man Transalp-Papst Uli Stanciu nach seiner liebsten MTB-Transalp-Route, dann fallen ihm sofort zehn ein. Am Ende kann er sich auf diese fünf Bike-Touren mit frisch ...

  • Transalp Spezial: Trainingsplan für MTB-Transalp
    Gezieltes Training für eine MTB-Transalp

    12.06.2018Ihre Alpenüberquerung mit dem MTB liegt noch in weiter Ferne? Denken sie. Richtig ist: Wer im Sommer das große Transalp-Abenteuer packen will, muss im Winter den Grundstein legen. ...

  • Transalp Spezial: Schrauber 1 x 1 für die Alpenüberquerung
    MTB Schrauber-Tipps für die Alpenüberquerer

    12.06.2018Wer auf abgelegenen Pfaden eine Panne hat, ist oft auf sich alleine gestellt. Viele Defekte lassen sich aber auch ohne Spezialwerkzeug beheben. Wir zeigen die Handgriffe für die ...

  • Reiseveranstalter: Geführte MTB-Alpenüberquerungen
    MTB-Alpencross mit Guide: Anbieter im Überblick

    19.06.2018Mit einer MTB-Tour aus dem Katalog bucht man ein Rund-Um-Sorglos-Paket. Und das Angebot der Transalp-Veranstalter reicht von der leichten Via Claudia bis hin zur großen ...

  • MTB Transalp: Ausrüstung für die Alpenüberquerung
    Mit dieser MTB-Ausrüstung kommen Sie über die Alpen

    12.06.2018Essenzielle Teile für eine MTB-Transalp – zusammengestellt von den BIKE-Redakteuren, die selbst schon öfter über die Alpen gefahren sind. Diese Ausrüstung muss mit auf Tour!

  • MTB Transalp: Bike-Check für die Alpenüberquerung
    So machen Sie ihr Bike bereit für die Transalp

    12.06.2018Wer bei einer MTB-Transalp lieber Natur und Trails genießen und keine Zwangspausen machen will, sollte sein Bike checken. Mit diesem Acht-Punkte-Plan eliminieren sie die ...

  • MTB Transalp selbst planen oder geführte Tour
    So planen Sie ihre MTB-Transalp am besten

    12.06.2018Eine Transalp-Tour beim Veranstalter zu buchen, erspart jede Menge Zeit. Zeit, die Sie für ausgiebige Trainingsrunden nutzen können. Doch die eigene Planung macht einen Alpencross ...

  • Transalp-Tipps: Alpenüberquerung mit dem MTB
    Transalp Spezial: Alles für die MTB-Alpenüberquerung

    18.06.2018Eine Alpenüberquerung mit dem Mountainbike – kein unerfüllbarer Traum: Mit unserem Transalp Spezial erfahren Sie alles über Routen, Planung, Ausrüstung, Training und vieles mehr...

Themen: AlpenüberquerungBIKE 2/2018FitnessTrainingTrainingsplanTransalpTransalp Spezial

  • 0,00 €
    Essen und Siegen Ernährungsprotokoll
  • 0,00 €
    Essen und Siegen Teil 2: Analyse
  • 0,00 €
    Transalp-Trainingsplan

Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der Delius Klasing Kiosk App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Schmerz lass nach: Der Rücken
    So werden Sie Rückenschmerzen beim Biken schnell los

    29.11.2016Mal zwickt das Knie, dann brennen die Füße: Biken ist gesund, verursacht aber auch typische Beschwerden. In unserer Serie zeigen wir, was Sie gegen Rückenschmerzen und Co. machen ...

  • MTB-Transalp auf der Via Claudia Augusta
    Leichte & schwere Transalp: Via Claudia Augusta

    14.07.2006Eine leichte Transalp oder lieber eine schwere? Die Via Claudia Augusta – ein uralter Römerweg – macht's möglich. Auf dieser Alpenüberquerung kann man getrennte Wege gehen, trifft ...

  • CC-Blog 2018 #1 Markus Schulte-Lünzum
    Saisonvorbereitung zum Weltcupauftakt 2018

    09.02.2018Eine gebrochene Schulter pfuschte Markus Schulte-Lünzum in die Saisonvorbereitung. Seit Januar fährt er wieder Rennen und freut sich jetzt sehr auf den Worldcup-Start im ...

  • Pilger-Transalp zur Madonna del Ghisallo
    Pilgerfahrt nach Ghisalo – MTB-Transalp in zwei Tagen

    23.07.2012BIKE Reporter Henri Lesewitz war wieder im Reich der Schmerzen. Gemeinsam mit BIKE-Mechaniker Dominik Scherer und dessen Kumpel Andreas Berger ging er auf MTB-Transalp zu ...

  • Was essen MTB Profis? Tipps von Simon Stiebjahn
    Simon Stiebjahn: Der Allesesser

    17.06.2016So mag es Stiebjahn: das Steak außen schön angebraten, innen rosa und dann das Ganze ganz zart zuschneiden. So wie man es in den Gourmet-Zeischriften sieht und selber eigentlich ...

  • Mit dem Fatbike auf MTB-Transalp
    Zwei Fatbikes auf den Spuren der Ur-Transalp

    16.07.2014Fatbikes wird oft vorgeworfen, sie seien schwer, behäbig, rückschrittlich, tourenuntauglich. Mit diesem Vorurteil räumten zwei Überzeugungstäter jetzt auf. Auf einer ...

  • Craft BIKE Transalp powered by Sigma – Etappe 7
    Kaufmann und Käß gewinnen die Transalp 2015

    25.07.2015Auf der letzten Etappe der BIKE Transalp von Levico Terme nach Riva del Garda wurde es noch einmal spannend. Den Gesamtsieg von Kaufmann und Käß konnte aber doch niemand mehr ...

  • Indoor Rollentraining mit Zwift
    Smartes Rollentraining: Zwift für Einsteiger

    08.01.2020Zwift ist die größte Indoor-Trainingsplattform für Radsportler. Zwift lebt von der großen Zahl der Nutzer, die Rollen­training zum sozialen Event machen. Wir erklären, worauf ...

  • Buchtipp: Mountainbike Marathon

    01.03.2012Wenn der Profi mit dem Einsteiger im Startblock steht, dann fällt gleich der Startschuss zum Bike-Marathon! Ausdauerrennen haben auch im Bikesport großen Zulauf. Es gibt zahllose ...