Trainingsplaner online Trainingsplaner online Trainingsplaner online

Trainingsplaner online

  • Silke Keul
 • Publiziert vor 9 Jahren

Online-Trainingsplaner und -Tagebücher sollen Bikern beim Formaufbau helfen. Aber wie gut kann der virtuelle Coach motivieren und das Training koordinieren?

Die virtuelle Trainingsuhr schaltet auf Rot, der eigene Name erscheint auf der Web-Seite, um der Sportgemeinschaft zu sagen, dass man gerade mickrige acht Kilometer auf dem Rad gefahren ist. Das Mail-Fach warnt: schon sieben Tage kein Training. Online-Trainingstagebücher haben gegenüber dem Schulheft mit Aufkleber „Trainingstagebuch“ scheinbar einen Vorteil: Sie mischen sich aktiv ins Training ein, motivieren, aber sie fordern ihre Zeit.

Es gibt unzählige Trainingstagebücher, die online oder als Software auf dem eigenen Computer genutzt werden können. Viele davon sind kostenfrei, einige Plattformbetreiber bieten extra Inhalte gegen Bezahlung oder sind von vornherein kostenpflichtig. Dann hängt meist auch ein Trainingsplan mit dran – berechnet von Mensch oder Computer. Bleibt die Frage: Bringt die digitale Trainingsdokumentation wirklich einen Mehrwert?


Zeitfresser oder -sparer?

Grundsätzlich können in allen Trainingstagebüchern Herzfrequenz, Dauer der Belastung, Streckenlänge, Intensitätsbereiche und Geschwindigkeit eingetragen oder hochgeladen werden. Die meisten Plattformen können GPSDaten grafisch darstellen und bieten den Nutzern die Möglichkeit einzutragen, wie sie sich bei dem entsprechenden Training gefühlt haben. Hinzu kommen zahlreiche Extras, zum Beispiel die Dokumentation der Schlafdauer (z. B. 2PEAK, sportanalytix.com) und des genutzten Materials (z. B. trainingstagebuch.org, sportanalytix.com). Als internationaler Vorreiter der unabhängigen Trainingsdokumentation wird SportTracks aus den USA in Sportforen genannt (zonefivesoftware.com/ sporttracks/). Die Software soll auf Englisch, Deutsch, Spanisch, Französisch funktionieren, jedoch gelingt das schon auf der Web-Seite nicht durchgehend. Das Vollversion-Upgrade kostet 35 US-Dollar.

Wer seine Trainingsdaten ins Programm oder auf die Web-Seite lädt, spart Zeit. Trotzdem ist das handgeschriebene Trainingstagebuch zeitsparender. Denn die digitale Datenauswertung mit Diagrammen, Kurven und Statistiken lockt zur stundenlangen Beschäftigung und weckt das Bedürfnis nach Anerkennung. Dafür lässt man entweder die Community-Mitglieder live mitverfolgen, wo und wie man trainiert, wie auf 1-2-sports.com möglich. Oder man postet das Training, wie bei trainingstagebuch.org, polarpersonaltrainer.com und sportanalytix. com. Auch Facebook und Twitter sind voller Trainingsinformationen. Bei sportanalytix.com kann ein Trainingspartner ernannt werden. Dabei geht es weniger um die gegenseitige Motivation als um den Datenaustausch. Manche Tagebücher erlauben den Zugriff für Trainer, die nicht nur mitlesen, sondern auch das Training für den Athleten eintragen wollen. Doch die Funktion ist zumeist kostenpflichtig (trainingstagebuch.org, steps2win.com).

Das kostenpflichtige Portal 2Peak mit Tagebuch und algorithmisch berechnetem Trainingsplan soll ohne Eingriff einer weiteren Person funktionieren, wie Geschäftsführer Beppo Hilfiker sagt. Alles funktioniert automatisch. Eine Trainingsuhr in der linken Spalte stellt bereits nach einem Tag ohne Training auf Alarm-Rot, jeden Tag kommt der Trainings- und Ernährungsplan per Mail nach Hause. Auch steps2win.com setzt auf die Motivation durch e-Mail- Benachrichtigung.

Wer in den Online-Trainingstagebüchern keinen Mehrwert sieht, für den bringt vielleicht die Trainingsplanung durch Experten mehr. Diese werden über das Internet akquiriert und coachen aus der Ferne.


Im PDF-Download unten finden sie die Trainigsportale im Überlick. So sehen Sie in der Tabelle, was die Programme können und wieviel sie kosten.

Themen: TrainingTrainingsplan

  • 0,00 €
    Trainingsplaner online

Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • MTB-Berg-Training: Besser Klettern im Mittelgebirge
    Stark am Berg: kurze Anstiege besser hochkurbeln

    27.05.2015Mal 150, dann wieder 400 Höhenmeter am Berg – so sehen die Anstiege im Mittelgebirge aus. Die Tour oder das Rennen gleicht einem Sägeblattprofil. Ihr Berg-Training basiert auf ...

  • Umfrage: Watt-Training
    Hop oder top? – Trainingskontrolle mit Leistungsmessung

    11.10.2018Exakte Trainingskontrolle per Wattmessung – ein Thema für Sie? Welche Systeme sind interessant? Oder ist Ihnen beim Biken Genuss und Spaß viel wichtiger? Klicken Sie rein und ...

  • Ess-Experiment: Trainingspläne
    Feldversuch: Bringt Ernährung einen Leistungszuwachs?

    01.03.2016Zweiter Akt: BIKE wollte wissen, was passiert, wenn zwei Sportler ein ähnliches Trainingspensum absolvieren, aber sich komplett unterschiedlich ernähren. Die Ergebnisse sprechen ...

  • Powermeter: Stages Power Carbon
    Powermeter von Stages jetzt auch in Carbon

    21.10.2015Die Leistungsmess-Kurbeln von Stages sind leicht, steif und noch einigermaßen bezahlbar. Jetzt haben die Amerikaner ihr System überarbeitet und eine Carbon-Version herausgebracht.

  • Ausprobiert: Fitnessgerät Praep Propilot Moto
    Bike-Lenker als Liegestütz-Trainingsgerät

    29.12.2020Die Mucki-Stange ist der Hammer. In der Praxis hast Du damit Deinen Bike-Lenker besser im Griff.

  • Mountainbike Training und Muskelkater
    Mythos Muskelkater: Wie kommt er? Wie verschwindet er?

    25.08.2018Wir räumen auf mit Mythen rund ums Mountainbiken. Thema heute: der Muskelkater. Dr. Stefan Siebert von der Deutschen Sporthochschule Köln klärt auf.

  • Ernährung und Training gegen den Winterspeck
    Fett weg: So halten Sie ihr Gewicht im Winter

    04.01.2015Zwar zählen Biker nicht unbedingt zu den Übergewichtigen, aber den unliebsamen Winterspeck wollen sie dennoch loswerden. Mit unserem Plan geben wir die perfekte Anleitung.

  • Tipps zum Mountainbiken im Winter
    Die besten Winter-Tipps für Biker

    09.12.2010Welche Handschuhe brauche ich? Wie verhindere ich kalte Füße? Welches sind die besten Spike-Reifen? BIKE fasst noch einmal alle Tipps rund um das Biken im Winter zusammen.

  • Mountainbike-Training für Bauch und Rücken
    Training: Balance und Stärkung Bauch und Rücken

    07.04.2004Biker sind keine Gewichtheber. Biken verlangt ein hohes Maß an Kraftausdauer, Koordination, Motorik, Konzentration und Reaktion. Hier setzt das Kreiseltraining an.