Leserfrage: Ist ein Trainingslager sinnvoll? Leserfrage: Ist ein Trainingslager sinnvoll? Leserfrage: Ist ein Trainingslager sinnvoll?

Trainingslager sinnvoll?

Leserfrage: Ist ein Trainingslager sinnvoll?

  • BIKE Magazin
 • Publiziert vor 17 Jahren

Leserfrage: Viele meiner Biker-Freunde (Marathonfahrer), fliegen im Frühjahr ins Trainingslager. Hilft mir als Hobbybiker ein solches Camp auch weiter? (Stefan Reiner per e-Mail)

Ein Trainingscamp über sieben Tage, wie beispielsweise das BIKE Warm-Up auf Sizilien, ist für jeden Biker sinnvoll. Das gilt für Radprofis schon lange, ist aber auch für so manch einen Hobbybiker eine neue, wertvolle Erfahrung. Der Formanstieg durchs Trainingscamp bringt mehr Spaß auf Touren – und das bis weit in die Saison hinein – vorausgesetzt, Sie teilen sich das Training im Camp richtig ein und verschießen nicht in den ersten zwei Tagen Ihr ganzes Pulver. Das ist schwerer als es sich anhört und einer der häufigsten Fehler beim
ersten Trainings-Camp. Bei einem Trainingslager sollten Sie ein paar Punkte beachten – siehe unten.


TIPPS FÜRS TRAININGSLAGER
• Bereiten Sie sich schon zu Hause auf das Trainingslager vor. Das bedeutet: Fahren Sie an den Wochenenden vor dem Camp schon mal eine längere Tour, sofern es das Wetter zulässt. Auch Skitouren oder ausdauerndes Nordic Walking eignen sich gut.
• Je untrainierter Sie ins Camp starten, desto lockerer sollten Sie das Training beginnen.
• Verausgaben Sie sich nicht gleich in den ersten Tagen. Steigern können Sie immer!
• Planen Sie pro Woche mindestens einen Ruhetag ein (nach drei Tagen Training).
• Auf das Trainingslager folgt eine Ruhewoche mit lockerem Training, damit sich der Körper erholen kann und die erneute Klimaumstellung verdaut.
• Die meisten Sportler trainieren im Camp auf dem Rennrad. Beachten Sie folgendes, wenn Sie ein Bike- Camp buchen:
• Achten Sie besonders auf die Trittfrequenz. Um 90 U/min sollten Sie kurbeln, lieber zu hoch als zu kraftintensiv.
• Beim MTB-Training liegt die Belastungsintensität höher, deshalb legen Sie in den auf das Camp folgenden Wochen den Schwerpunkt auf den Grundlagenausdauerbereich.


VORTEILE EINES TRAININGSLAGERS
• Ein Trainingscamp in angenehmem Klima setzt neue Trainingsreize und schafft die Basis für die weitere Saison.
• Man kann sich voll auf das Training konzentrieren, weil man keine anderen Verpflichtungen und Ablenkungen hat. Dadurch regeneriert man schneller und kann einen höheren Trainingsumfang fahren.
• Sport in der Gruppe mit Gleichgesinnten gibt Motivation. Man kann neue Freunde finden und Kontakte knüpfen, lernt neue Strecken, Länder und Gegenden kennen.

Beispiel einer Trainingswoche mit 20-24 Stunden Umfang (für Biker, die sonst 4-8 h/Woche trainieren).
MIT DEM BIKE (Z. B. BIKE WARM-UP AUF SIZILIEN)
Sa. Anreise, kleine Tour mit Techniktraining
So. 3-4 h Tour
Mo. 4-5 h Tour
Di. Ruhetag, 1 h locker
Mi. 4-5 h Tour
Do. 2 h Tour plus Fahrtechnik-Training
Fr. 5-6 h Tour
Sa. Rückreise


MIT DEM RENNRAD (Z. B. AUF MALLORCA)
Sa. Anreise, 1,5 h G1
So. morgens 2 h G1, mittags 2 h G1
Mo. 4-5 h G1
Di. Ruhetag, 1 h G1
Mi 4 h G1
Do. 4-5 h G1 mit Bergen
Fr. 5-6 h G1 ganz locker
Sa. Rückreise

Themen: LeserfrageTrainingTrainingslager


Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der Delius Klasing Kiosk App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Motivation: Biken im Winter
    Winterbiken: Besser auf dem Bike als an der Bar

    12.01.2022Der Winter geizt mit Tageslicht und lässt die Temperaturen purzeln. Wir geben Entwarnung: Biken muss trotzdem nicht zu kurz kommen. Ein Motivations-Guide.

  • Rising Ep. 2 – Video-Serie mit Kate Courtney
    So trainiert MTB-Weltmeisterin Kate Courtney

    02.07.2019Wie und was trainiert eine Mountainbike-Weltmeisterin? Die mehrteilige Video-Reihe "Rising" gibt Einblicke in Kate Courtneys Trainingsalltag mit und ohne Bike. Episode 2: No ...

  • MTB-Fahrtechnik: Spitzkehre & Enduro-Trail
    Technik-Serie #3: Vom Anfänger zum Trail-Könner

    30.10.2020Nach zwei lehrreichen Übungstagen mit Fahrtechniktrainer Stefan Herrmann ist BIKE-Leser Michael Hölzl gewappnet für seine finale Prüfung: die anspruchsvolle Enduro-Abfahrt.

  • Alpenüberquerung: Fit für lange Mountanbike-Touren
    So schaffen Sie 2500 Höhenmeter am Tag

    02.06.20162500 Höhenmeter, 80 Kilometer – bei einer solchen Alpencross-Etappe zucken Biker zusammen. Aber solche MTB-Touren muss man nicht fürchten: Mit der richtigen Form, Taktik und ...

  • Übersetzung an 29-Zoll-Mountainbikes
    29er: noch keine passenden Übersetzungen

    20.02.2013Da gibt's noch eine Lücke: keine passenden Übersetzungen für 29-Zoll-Mountainbikes in Sicht. BIKE-Redakteur Stefan Loibl erklärt warum.

  • BIKE-Fitness-Special: Training und Ernährung nach Plan
    Das große Fitness-Special für Biker

    27.02.2013So werden Sie schneller – im großen 16-Seiten-Special aus BIKE 2/2013 bekommen Sie Trainings- und Ernährungs-Tipps en masse. Inklusive Profi-Tipps von Wolfram Kurschat.

  • 90 Tage Challenge: Finale bei den BIKE Four Peaks

    05.07.2013Drei Monate hartes Training mussten die Kandidaten der 90-Tage-Challenge durchziehen, bis sie endlich zum Finale antraten. Beim Four Peaks-Rennen mussten sie fast 9000 Höhenmeter ...

  • Rollentraining: Profi-Setup & Ausrüstung
    Spaß beim Rollentraining: Setup für Indoor-Profis

    26.02.2022Lenken, klettern und simulierter Fahrtwind: So realistisch wie mit dem Top-Equipment war Indoor-Training nie. Doch die Qualität hat mit ca. 2000 € ihren Preis.

  • CC-Blog 2017 #1: Markus Schulte-Lünzum
    Unter der Sonne Mallorcas

    23.02.2017Focus-Profi Markus Schulte-Lünzum hat sich zusammen mit dem Nationalkader auf Mallorca für die Cross-Country-Saison 2017 vorbereitet. Dabei kam nicht nur das Rennrad zum Einsatz.