Knieprobleme & Schmerzen beim Mountainbiken

Schmerzen im Knie beim Biken? Das hilft!

  • Björn Kafka
 • Publiziert vor 5 Jahren

Knieschmerzen kommen in unterschiedlichsten Formen beim Mountainbiken vor. Wir zeigen Ihnen die häufigsten Probleme und wie Sie das System Knie wieder ins Gleichgewicht bringen.

So richtig erklären konnte sich Blaza Klemencic den Schmerz nicht. Erst ignorierte die Profi-Mountainbikerin das leichte Druckgefühl, dann nahm sie Schmerztabletten, um weiterzufahren. Aber zu Beginn der Saison hieß es: Klemencic kann nicht starten. Selbst das Cape Epic, das sie mit Sally Bogham bestreiten sollte, musste die Slowenin absagen. Der Grund: ein neues Bike, eine schlechte Anpassung ans Rad, daraus resultierend Knieschmerzen. "Ein gutes Bike-Fitting beugt solchen Problemen vor. Dabei ist das Anpassen ans Bike ein stetiger Prozess, wie ein normales Training. Das bedeutet, dass es meist nicht nur mit einem Fitting getan ist, da der Sportler sich über die Saison körperlich verändert. Wechselt ein Fahrer auf ein neues Bike, muss man erst mal eine Grundstruktur reinbringen", erklärt Bike-Fitter Jens Machacek.
Oftmals hat der Sportler aber auch Defizite in der Haltung: schwache Rumpfmuskeln, verkürzte Hüftbeuger oder ein Ungleichgewicht in der Beinmuskulatur. Wodurch Knieschmerzen begünstigt werden und wie Sie mit einfachen Mitteln die Ursachen bekämpfen, zeigen wir Ihnen hier.

Was schmerzt? Die häufigsten Knie-Probleme bei Mountainbikern:


Patellaspitzensyndrom
Ein zu hoher und permanenter Anpressdruck von Teilen der Kniescheibe auf ihre Unterlage reizt das Gesamtsystem Knie.
Wie entsteht es beim Radfahren
Durch die Verkürzung des Quadrizeps, der Kniebeuger und des Schenkelbindenspanners. Radfahren begünstigt das Ungleichgewicht der Muskulatur. Der äußere Teil des Oberschenkels ist stärker als der innere.

Meniskuskorpus
Eine ungleichmäßige Lastverteilung auf die Menisken. Der äußere Meniskus wird sehr stark komprimiert, während der andere weniger Belastung abbekommt.
Wie entsteht es beim Biken
Anderes Problem, gleiche Ursache – wie beim Patellaspitzensyndrom ist eine schwache Hüftbeugemuskulatur für Meniskusschmerzen beim Radfahren verantwortlich.

Dr. med. Gloria Hänsel im Interview: „Muskeln wachsen zu schnell“


BIKE: Sie fahren selbst sehr ambitioniert Bike und sind Orthopädin. Warum haben viele Biker Knieprobleme?

Dr. med. Gloria Hänsel: Meist gibt es ein funktionelles Problem. Besonders Anfänger oder Sportler, die eine längere, bike-freie Zeit hinter sich haben, klagen über verschiedene Schmerzen. Der Grund: Muskulatur wächst sehr viel schneller als Knorpel, Sehnen und Bänder, die mit diesem Kraftzuwachs nicht immer fertig werden. Mindestens sechs Wochen sollte man seinen Bändern und Co. schon gönnen. Deshalb gilt: langsam steigern und nötige Pausen einlegen.


Oftmals werden auch spezielle Einlagen beworben: sinnvoll oder nicht?

Einlagen können sinnvoll sein, da sie einer Instabilität des Sprungelenks entgegenwirken. Das bedeutet, dass das Knie in seiner Scharnierbewegung stabil bleibt. Bei schwachen Sprunggelenken kommt es öfter zu Knieschmerzen, da sie bespielsweise nach innen knicken können. Insgesamt können Einlagen die Beinachsen stabilisieren und dadurch gerade laufen lassen.

Orthopädin Dr. med. Gloria Hänsel kennt viele Fälle von Knie-Problemen bei Radfahrern.

Das hilft bei Problemen


Elektro-Kraft
Das Knie schmerzt in alle Richtungen und sollte nicht belastet werden? EMS-Geräte können Abhilfe schaffen: Die Elektro-Stimulation erhält die Muskulatur und kann Dysbalancen ausgleichen. Ideal im Krankheitsfall.

Speziell nach Verletzungen kann man mit Elektro-Stimulation die Muskeln punktuell trainieren.


BIKE-Fitting
Ein gutes Bike-Fitting spürt Fehlhaltungen und anatomische Besonderheiten auf. Auf dieser Basis wird das Rad angepasst und im Idealfall werden noch Dehn-Kräftigungsübungen angeboten. Manche Bike-Fitter bieten individuelle Einlagen an, die mögliche Ursachen der Kniebeschwerden beheben können.

Ein professionelles Bike-Fitting hilft Ihnen eine ergonomische Sitzposition zu finden und Probleme von vornherein zu vermeiden.

Kampf dem Ungleichgewicht: Übungen für gleiche Kraft in den Beinen

Mit diesen Übungen kräftigen Sie die Beine gleichmäßig. Jede Übung dreimal pro Woche.

1. Ausfallschritt mit erhöhter Unterlage:
Zwei Schrittlängen Abstand zur Erhöhung. Rechten Fuß mit dem Fußrücken auf dem Gerät ablegen. Oberkörper gerade. Becken so weit absenken, bis linker Oberschenkel horizontal steht. Kehren Sie in die Ausgangslage zurück. 3 x 12 Wiederholungen.

Die Grundposition für den Ausfallschritt. Damit trainiert man das linke Bein.

Becken soweit absenken, bis der Oberschenkel des vorderen Beines horizontal steht.


2. Kniestand auf dem Pezzi-Ball:
Beide Hände schulterbreit auf den Ball legen. Mit einem Knie auf den Ball steigen, dann auch mit dem anderen. Hände vom Ball lösen, Oberkörper aufrichten. Blick gerade, das Gesäß berührt nicht den Ball. 3 x 1 Minute.

Der Kniestand auf dem Pezzi-Ball.

Schlagwörter: Knie Probleme Schmerzen Training Übungen


Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
  • Strava Statistik 2018 & Neujahrsvorsätze
    Rückkehr des inneren Schweinehundes

    17.01.2019

  • Trainings- und Ernährungspläne zum Download
    Abspecken in 6 Wochen: Training inkl. Ernährungsplan

    30.06.2015

  • Lauf-Training für Radsportler
    Kampf dem Winterspeck: Laufen als Wintertraining

    29.11.2007

  • BIKE-Special für MTB-Marathons
    Bei Marathons schneller fahren

    15.02.2012

  • Rio 2016: 1. Training auf der MTB-Strecke
    Training: Beschnuppern, Stürze & eine GoPro-Fahrt

    18.08.2016

  • Blog Mission Crocodile Trophy #3
    #MissionCrocodile: Abenteuer ganz ohne Krokodil

    24.04.2018

  • MTB-Training bei Übergewicht, Knie-Problemen und Zeitmangel
    BIKE hilf mir – Trainings-Serie für Leser, Teil 1

    29.12.2014

  • Mountainbike Training: Milatz – Der Multitasker
    MTB-Profi Moritz Milatz: So schafft er Job und Familie

    27.01.2018

  • MTB Training für Enduro-Fahrer
    Enduro fordert den kompletten Biker

    13.07.2015