Hände, Füße und die Knie

  • Tomek
 • Publiziert vor 14 Jahren

Schuhe, Sättel oder Griffe sind Geschmackssache. Diese hier lohnen einen Test.


HÄNDE

• Was tut weh?
Brennende Handflächen, Druckschmerz und Durchblutungsstörungen mit einschlafenden Fingern.

• Woher kommt das?
Zu dicke oder zu dünne Griffe, unangenehme, reibende Oberfläche. Bei einem zu dünnen Griff kommen Schläge und Vibrationen stärker durch. Eine sehr sportliche Sitzposition erzeugt ebenfalls hohen Druck auf die Hände.

• Was tut man dagegen?
Zu großen Druck fangen Griffe mit spezieller Auflage ab (z. B. Ergon, SQ-Lab). Falls die beiden kleinen Finger taub werden, besteht zu hoher Druck auf der Hand-Außenseite, der Ulnarnerv wird gequetscht. Lösung: größere Auflagefläche für die Hand schaffen.
Falls Zeigefinger, Mittelfinger oder Daumen taub werden, existiert eine zu starke Abwinkelung des Handgelenks (Knick im Karpaltunnel). Lösung: einen geraden Übergang vom Unterarm zur Hand schaffen. Dazu beispielsweise einen etwas stärker nach hinten gebogenen Lenker (12-16 Grad Biegung) montieren.

Hände, Füße und die Knie

5 Bilder
Gehört zur Artikelstrecke:

Lustkiller Schmerz


  • Dehnübungen bei Schmerzen
    So dehnen Sie Rücken und Nacken

    03.07.2006

  • Lustkiller Schmerz

    03.07.2006

  • Hände, Füße und die Knie

    03.07.2006


Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag