Bike-Fitting für Mountainbikerinnen

Mehr Komfort für Frauen auf dem Bike

  • Gitta Beimfohr
 • Publiziert vor 5 Jahren

Weil Frauen oft weniger technikinteressiert sind, quälen sie sich auch mit schlecht passendem Material über die Trails. Dabei verhelfen schon kleinere Umbauten zu mehr Komfort!

Eigentlich darf man an diesem Bike gar nichts verändern. Es hat bereits Kultstatus. Der Rahmen stammt aus der Schmiede von Tom Ritchey. Die Reifen: 1,7 Zoll Breite! So was mutet man heute nur noch Trekkingbikern für den asphaltierten Radweg zu. Die Gabel: Rock Shox Judy – vor 15 Jahren das absolute Top-Modell. Allerdings dürfte sie ihrer Besitzerin das Leben damals schon eher schwerer als leichter gemacht haben, denn Juliane wiegt nur knapp über 50 Kilo. Das ließ die Federungselemente der Judy auch vor 15 Jahren schon kalt.

Es ist gar nicht so leicht, auf dem BIKE-Festival am Gardasee noch eine Bikerin zu finden, deren Gefährt schlecht auf ihre Körpermaße abgestimmt ist. Und das, obwohl sich unter den insgesamt 40000 Festival-Teilnehmern mittlerweile gefühlte 50 Prozent Frauen tummeln. Doch dann spazierte Juliane aus Garmisch-Partenkirchen mit ihrem Megatec über das Messegelände. Allein die filigranen Stahlrohre ihres Bikes stachen aus der Carbon-Menge heraus. Cross-Country-Rennen sei sie mit dem Bike gefahren – damals, vor 15 Jahren. Das war noch in der Zeit, als Frauen die abgelegten Räder ihrer Freunde übernommen und bis in den finalen Rosttod begleitet haben. Doch Juliane hatte Glück: Ihr Vater besaß eine eigene Bike-Schmiede namens Megatec und baute seiner Tochter damals schon eine echte Rennfeile auf. Aber eben mit den Teilen, die der Markt damals hergab: alles nur für Männer.

Rennen möchte Juliane mit dem Bike heute keine mehr fahren. Aber hin und wieder Touren. Und da wäre es schön, wenn ihr der Rücken danach nicht mehr so weh täte.

Wir besuchen Bike-Fitterin Janina Haas am Ergon-Stand. Für sie ist der Fall auf den ersten Blick klar: Der Rahmen ist für Juliane zu groß, sie sitzt zu gestreckt auf ihrem Bike. Wenn sie nach vorne absteigt, stößt Juliane bereits schmerzhaft mit dem Oberrohr zusammen. Auch die Kurbelarme sind mit 180 Millimetern eigentlich zu lang. "Gut, das werden wir nicht ändern können", sagt Janina und zückt das Maßband. "Aber wir können das Bike komfortabler auf Dich anpassen."

"Bei einer zu gestreckten Sitzposition kann es schnell zu Rücken- und Nackenschmerzen kommen. Falsch eingestellte Cleats sind dagegen oft die Auslöser für Knieprobleme. Frauen neigen dazu, sich mit schlecht angepasstem Material abzufinden. Dabei sorgen ja schon kleinste Handgriffe für mehr Komfort." (Janina Haas, Ergonomie-Expertin)


Die Schritte für mehr Komfort


• Juliane wird vermessen Größe: 1,68 m, Innenbeinlänge: 83 cm Handinnenfläche: 17,5 cm

• Das Bike wird vermessen Mittels Sattel-, Längen- und Winkelschablone sowie Senklot und Wasserwaage aus der Ergon-Fitting-Box werden nun Höhe und Neigung des Sattels gemessen. Dann der Sattel-Lenker-Abstand: Er beträgt bisher 51,5 cm. Da Juliane aber relativ lange Beine und damit einen eher kürzeren Oberkörper hat, sollte dieser eher bei 50 cm liegen. Dann das Lenker-Sattel-Niveau: Bei Julianes Bike sind Sattel und Lenker gleich hoch. Das führt bei der Fahrerin zu einer gestreckten Sitzposition. Zum Schluss die Cockpit-Einstellung: Gemessen wird der Winkel der Bremshebel. Bisher muss Juliana das Handgelenk überstrecken, um die Hebel zu ziehen.

Bike-Fitting für Mountainbikerinnen

8 Bilder

Weil Frauen oft weniger technikinteressiert sind, quälen sie sich auch mit schlecht passendem Material über die Trails. Dabei verhelfen schon kleinere Umbauten zu mehr Komfort!

Mit der Fitting Box MTB Expert von Ergon kann man sein Bike auch zu Hause vermessen. Eine optimale Sitzposition ist die Voraussetzung für schmerzfreies Touren-Fahren. Preis: 29,95 Euro,  www.ergon-bike.com

Themen: Bike-FittingFrauenKomfort


Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
  • Test Frauen-Bikes: Scott Genius Contessa / Trek Remedy WSD
    Scott Genius Contessa vs. Trek Remedy WSD

    12.06.2019

  • Test 2013: MTB-Schuhe für Touren-Biker
    Touren-Schuhe: 14 Alleskönner im Test

    14.08.2013

  • Specialized Safire FSR Expert

    30.06.2008

  • Top-Mountainbikes für Frauen
    Die besten Frauen-MTBs der beliebtesten Bike-Marken

    10.04.2020

  • BIKE Women Camp 2019
    Intensivkur auf Traum-Trails

    11.01.2019

  • Buch: Mountainbiken für Frauen
    Mountainbiken für Frauen

    12.01.2011

  • Test 2018: Titici Flexy MTB XC
    Titici Flexy mit Blattfeder-Oberrohr im Test

    29.08.2018

  • Kaufberatung: MTB-Helme & Protektoren für Frauen
    Protektoren und Helme für Frauen

    31.05.2009

  • Test 2017: Liv Frauen-Bikes Pique & Hail
    Erster Test: die neuen Frauen-Bikes von Liv

    17.11.2016