• Air Timel – Der Bunny Hop hilft nicht nur über Stock und Stein, er ist auch Grundlage für Sprünge und Drops.
  • Fließende Bewegung: Die einzelnen Bewegungsabschnitte beim Bunny Hop müssen rund ineinander übergehen und dynamisch ausgeführt werden – der Reihe nach: Über dem Lenker tief gehen.
  • Arme strecken, dadurch wandert der Schwerpunkt nach hinten, das Vorderrad wird angehoben.
  • Hüfte nach vorne bringen, Beine strecken – dadurch hebt auch das Hinterrad vom Boden ab.
  • Zur Vorbereitung der Landung wird das Bike unter dem Körper nach vorne geschoben …
  • … dadurch wird der Vorwärtsimpuls, der durch das Vorbringen der Hüfte ausgelöst wurde, abgebremst. Die Landung erfolgt im Idealfall auf beiden Rädern. Beine und Arme federn die Landung ab. Wer zuerst mit dem Hinterrad aufsetzt hatte vergessen, die Hüfte schnellkräftig nach vorne zu bringen.
  • IMPULS NACH HINTEN Durch das Strecken der Arme aus der Armbeuge heraus wird das Gewicht nach hinten und damit das Vorderrad nach oben beschleunigt.
  • IMPULS NACH VORNE Um nun auch das Hinterrad nach oben zu beschleunigen, wird die Hüfte – und damit der Körperschwerpunkt – schnellkräftig nach vorne gebracht. Die Füße üben über die angestellten Pedale Druck nach hinten aus.