Test 2013: MTB Recovery-Drinks im Vergleich

Recovery-Drinks: Was steckt in den Zaubertränken?

  • Björn Kafka
 • Publiziert vor 7 Jahren

Viele Sportler schwören auf Recovery-Drinks. Bei mehrtägigen Rennen und Touren soll man damit schneller wieder fit werden. Wir erklären, was wirklich hinter den Rezepturen der Drinks steckt.

Was braucht’s für einen guten Recovery-Drink? Hochwertiges Protein, leicht verdauliche Kohlenhydrate und Mineralstoffe. Also einfach die Currywurst hinter der Ziellinie reinstopfen, ein Glas Cola obendrauf, und für die Mineralstoffe gibt es ein paar Salzstangen. Oder? Ernährungsberater Philipp Rauscher sieht die Sache etwas anders: "Wer sich mit Wurst, Cola und Co. schnell erholen möchte, muss schon einen verdammt guten Magen haben und sollte am nächsten Tag nicht unbedingt gleich wieder Vollgas weiterfahren."

Kein reines Wasser trinken

Trinken Sie nach dem Wettkampf lieber verdünnte Saftschorlen, Mineralwasser oder spezielle Recovery-Drinks. Reines Wasser spült mehr Mineralien aus, als es in sich hat. Nutzen Sie besonders die ersten 20 bis 40 Minuten nach dem Rennen, um sich mit Eiweißen und Kohlenhydraten zu versorgen. Das sogenannte Wachstumsfenster (window of growth) ist dann sehr groß, der Körper nimmt die Eiweißbausteine besonders gut auf. Gleiches gilt für Ihren Glykogenspeicher. Neben dem Wachstumsfenster hat sich die Wissenschaft noch ein zweites Fenster ausgedacht: das Open-Window. Der Begriff kommt aus der Psychoneuroimmunologie. Das Open-Window-Phänomen beschreibt die immunologische Lücke nach sportlichen Belastungen des Organismus’. Was das genau bedeutet: Es besteht ein erhöhtes Erkrankungsrisiko (vor allem grippale Infekte, Infektionen der Harnwege und Durchfall) im Anschluss an eine körperliche oder psychische Belastung.

Die Nahrungsmittelindustrie tüftelt seit Jahren an Rezepturen, um Getränke zu entwickeln, die einerseits die Erholung beschleunigen und zusätzlich das Krankheitsrisiko vermindern.

Diese MTB Recovery-Drinks finden Sie im Test:

• Aktiv3 Regeneration
• Born Recovery
• Dextro After Sports Drink
• Energysystem Recovery
• High5 Protein Recovery
• Multipower Re-Charge Drink
• Powerbar Recovery
• Sponser Pro Recovery 
• Squeezy Recovery Drink
• Ultrasports Refresher
• Vitargo Gainers Gold
• Xendurance Xecute


Einen Überblick und eine Bewertung der 12 Recovery-Drinks für Mountainbiker finden Sie unten im PDF-Download.

Themen: Aktiv3DextroHigh5PowerbarRecovery-DrinksSqueezy

PDF-Download

Für Abonnenten kostenfrei. BIKE-Abo gibt's hier


  • 0,00 €
    Recovery-Drinks

Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
  • Test 2012: Energieriegel
    20 Energieriegel im Test

    29.08.2012

  • Test 2013: Energie-Gels
    16 Gels im Test

    12.08.2013

  • Gewinne eines von fünf PowerBar® Produktpaketen. Jetzt mitmachen und gewinnen!

    14.06.2013

  • Obstriegel – Zuckerschock oder Power-Lieferant?
    Bringen Obstriegel wirklich Power auf der Bike-Tour?

    09.07.2020

  • PowerBar

    29.05.2007

  • Geltest-Korrektur: Aktiv3 Liquid Energie Pur

    09.07.2013

  • BIKE Four Peaks 2013 – Powerbar-Gewinnspiel
    BIKE FOUR PEAKS - Zwei Startplätze gewinnen

    06.03.2013

  • Gewinnspiel: 30 x High5 Race Pack
    30 Race Packs von High5 zu gewinnen

    05.11.2015

  • Aminosäure von Powerbar

    11.04.2012

  • Wettkampf-Training für Mountainbiker: Erholung muss sein
    Schneller fit fürs nächste MTB-Rennen

    25.04.2016

  • Energy-Drinks

    04.07.2011