Frühstück: Wie gut ist Müsli vor dem Mountainbiken? Frühstück: Wie gut ist Müsli vor dem Mountainbiken? Frühstück: Wie gut ist Müsli vor dem Mountainbiken?

Sporternährung: 5 Müslis im Vergleich

Frühstück: Wie gut ist Müsli vor dem Mountainbiken?

  • Florentin Vesenbeckh
 • Publiziert vor 4 Jahren

Müsli zählt bei Sportlern zu den beliebtesten Mahlzeiten am Morgen. Doch wie gut ist es wirklich vor dem Biken? Fünf Müslis im Test: vom günstigen Aldi-Müsli bis zum 10-mal so teuren Porridge.


Diese fünf Müslis haben wir verglichen (beraten hat uns Ernährungsexperte Robert Gorgos von Formkante.de ):


Dr. Oetker Vitalis Schoko Müsli

600 Gramm, 2,99 Euro

Dr. Oetkers Schoko-Müsli besitzt am meisten Zucker. "Mehr Süßigkeit als Frühstück", sagt Experte Robert Gorgos. Als ideale Mahlzeit für Sportler kann man es daher nicht sehen. Trotzdem eignet sich das Müsli nach dem Sport, weil es dank der vielen Kohlenhydrate die Reserven wieder schnell auffüllt. Aufgrund des vielen Fetts ist man mit Cornflakes jedoch besser beraten. Als Ener­giequelle vor dem Training ist das Schoko-Müsli unpraktisch.

Inhalt   3 von 6 Punkten

Georg Grieshaber Dr. Oetker Vitalis Schoko Müsli



Kellogg’s Cornflakes

375 Gramm, 2,49 Euro

Der Klassiker. Doch auch für Sportler? Ja, sagt Experte Gorgos. Cornflakes eignen sich besonders als Recovery-Mahlzeit mit Milch oder Yoghurt. Sie besitzen viele Kohlenhydrate und füllen die Energiereserven so schnell wieder auf. Vor der Tour eignen sie sich eher weniger, weil sie nur kurzfristig Energie liefern. Auch hier gerne Obst dazumischen. "Die teuren Cornflakes von Kellogg’s müssen es übrigens nicht sein”, sagt Experte Gorgos.


Inhalt   4 von 6 Punkten

Georg Grieshaber Kellogg's Cornflakes



Knusperone, Trauben-Nuss Müsli

1000 Gramm, 1,79 Euro

Das Trauben-Nuss Müsli von Aldi ist das günstigste im Test (1000 g). Von den Inhalten her punktet es mit vielen Ballaststoffen und Zutaten wie Traube und Nuss. Direkt vor der intensiven Belastung eignet es sich deswegen weniger – eher für danach. "Um die Nährwerte der Roggen- und Weizenflocken ideal nutzen zu können, müsste man das Müsli eigentlich aufkochen oder über Nacht einweichen lassen," sagt Experte Gorgos.


Inhalt   4 von 6 Punkten

Georg Grieshaber Knusperone Trauben-Nuss-Müsli



Kölln Haferflocken

500 Gramm, 1,25 Euro

Haferflocken sind ideal für Sportler. Besonders vor dem Sport. Denn sie sind enorm nährstoffreich. Noch besser als die Zubereitung mit Milch, ist es, die Flocken mit heißem Wasser aufzukochen und etwas ziehen zu lassen. So schont es die Magenschleimhaut und ist verträglicher. "Ob teure Haferflocken, oder welche vom Discounter – das macht kaum einen Unterschied", sagt unser Experte Gorgos. Viel Inhalt für wenig Geld. Top.


Inhalt   6 von 6 Punkten

Georg Grieshaber Kölln Haferflocken



P. Jentschura Morgenstund

1000 Gramm, 17,50 Euro

Morgenstund ist kein typisches Müsli – sondern Porridge. Es muss mit kochendem Wasser aufgegossen werden. Vom Nährwert her liegt es im Test ganz vorne. Dank vieler wichtiger Inhalte, die ideal sind vor der intensiven Belastung. Morgenstund schmeckt nahezu neutral – es muss also mit Obst, Nüssen etc. angereichert werden. Und: Es ist teuer. "Die günstige und fast genauso gute Alternative sind Haferflocken", sagt Experte Gorgos.


Inhalt   6 von 6 Punkten

Hersteller P. Jentschura Morgenstund



Diesen Artikel bzw. die gesamte Ausgabe BIKE 11/2017 können Sie in der BIKE-App (iTunes und Google Play) lesen oder die Ausgabe im DK-Shop nachbestellen:


Lesen im Apple App Store
Lesen im Google Play Store
Bestellen im DK-Shop

Themen: ErnährungMüsli


Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Sportler-Rezept Asia-Wrap
    Asia-Wrap mit Hähnchen, Garnele und Avocado

    28.03.2019Was essen nach dem Biken? Wir stellen zusammen mit Bitburger 0,0% und Sternekoch Christian Henze 25 Rezepte zum Nachkochen vor. Diesmal: Asia-Wrap mit Hähnchen, Garnele und ...

  • Ernährungstipps für Marathon-Biker
    Schneller bei MTB-Marathons mit richtigem Essen

    31.01.2019Nur mit den richtigen Nahrungsmitteln und einem gutem Essens-Timing fahren Sie schnell bei MTB-Marathons. Wir zeigen, wie es funktioniert und welche Fallstricke es gibt.

  • "Essen & Siegen" Ernährungs-Serie Teil 2: Analyse

    08.04.2014Sie haben Ihr Ernährungsprotokoll aus Teil eins erstellt – jetzt geht es an die Analyse. Ergebnis: Leistungsschub durch Ernährungsumstellung.

  • Leistungssteigerung durch Nahrungsergänzungsmittel
    Verhilft Nahrungsergänzung zu mehr Leistung beim Biken?

    18.12.2020Schneller, länger, fitter! Nahrungsergänzungsmittel sollen die Leistung stärken und gesund halten. Das ist gerade in der kalten Jahreszeit sinnvoll, oder?

  • Trainingslager: Ernährungs- und Trainingspläne
    So nutzen Sie Ihr Trainingslager optimal

    27.03.2013Unter der Sonne in Form kommen – das versprechen sich Biker vom Trainingslager. Doch der Fitness-Schliff im Frühjahr birgt seine Tücken. Wir erklären, wie Sie das Trainingscamp ...

  • SWR "Sport erklärt" | Energieverbrauch im Radsport [Video]
    Ernährung: Das Essen im Radrennsport

    09.09.2020Riegel und Gels sind als Energiespender für Rennsportler unerlässlich. Um auf eine Tagesration von 8000 Kalorien zu kommen, brauchen Profis aber noch deutlich mehr. Der SWR zeigt, ...

  • Ess-Experiment: Trainingspläne
    Feldversuch: Bringt Ernährung einen Leistungszuwachs?

    01.03.2016Zweiter Akt: BIKE wollte wissen, was passiert, wenn zwei Sportler ein ähnliches Trainingspensum absolvieren, aber sich komplett unterschiedlich ernähren. Die Ergebnisse sprechen ...

  • Energieriegel selber machen
    Rezept-Tipps: Energieriegel für MTB-Touren

    14.06.2017Nach dem Motto „Riegel statt Plätzchen“, liefern wir die besten Rezepte für die leckere Power auf MTB-Touren, im Training und im Wettkampf. Naschen ist erlaubt, nicht nur in der ...

  • Ernährung: Was essen MTB Profis?
    Essens-Lehre: Proteine, Fette, Kohlenhydrate

    17.06.2016Proteine, Fette und Kohlenhydrate treiben unseren Organismus an. Was diese Makronährstoffe im Einzelnen bewirken, erklären wir Ihnen hier in Kurzform.