Test Obst Quetschbeutel Fruchtgel Test Obst Quetschbeutel Fruchtgel

Geschmackstest: Obst im Quetschbeutel

Obst im Quetschbeutel: Alternative zum Energy-Gel?

Florian Vesenbeckh am 04.06.2017

Sind die fruchtig-bunten Kinder-Snacks, sogenannte Quetschies, eine schmackhafte Alternative zu Energy-Gels? Ernährungsexperte Robert Gorgos von formkante.de klärt auf.

Man kann sie in fast jedem Supermarkt kaufen und vor allem Kinder stehen voll drauf: Die Obst-Snacks aus dem Quetschbeutel verführen mit einem gewissen Öko-Touch und der natürlicher Süße aus Früchten. Doch Zucker bleibt Zucker und damit sollte man es nicht übertreiben. Ausgerechnet der in vielen Obstsorten hohe Anteil von Fruchtzucker (Fructose) gilt aus ernährungswissenschaftlicher Sicht als problematisch.

Für Sportler, die sich unter harter Belastung schnell mit Kohlenhydraten versorgen wollen, ist darüber hinaus die Zusammensetzung der Kohlenhydrate wichtig. Denn: Die Zucker-Aufnahme über die Darmschleimhaut ist begrenzt. Im besten Fall kann der Körper mit einem Fructose-Glucose-Mix 90–120 Gramm Kohlenhydrate pro Stunde ab­sorbieren. Bei reiner Fructose ist bereits bei 30–40 Gramm Schluss.

Ein guter Zuckerlieferant ist hier beispielsweise die Banane. Sie liefert einen ausgewogenen Mix aus Fructose und Glucose (1:1) und ist deshalb für die meisten besonders bekömmlich. Wir haben Geschmack und Inhaltsstoffe von vier Obst-Snacks verglichen. 

Bebivita Erdbeere-Apfel-Birne (Foto oben: 3. von links)

Die ungewöhnliche Frucht­-Kombi von Discounter Penny schmeckt erfrischend und nicht zu süß. Überrascht waren wir, dass dem günstigsten Püree im Test teurer Saft der Aroniabeere zugesetzt ist. Glucose-Quellen wie Bananen sucht man allerdings vergebens. Zudem liefert ein 90-g-Beutel nicht mal zehn Gramm Kohlenhydrate. Wer versorgt sein will, muss sich die Trikottaschen vollstopfen.

Preis: 2,65 Euro für einen 4er-Pack.

Geschmack 5 von 6 Punkten
Energie 1 von 6 Punkten


Hipp Apfel-Birne-Banane (Foto oben: ganz rechts)

Der Früchte-Spaß vom Kindernahrungspapst Hipp gleicht einer süßen Fruchtexplosion. Der natürliche Brei aus Äpfeln, Birnen und Bananen hat eine leicht sähmige Konsistenz. Einen gewissen Glucose-Anteil liefern die enthaltenen 20 Prozent Bananen. Die elf Gramm Kohlenhydrate kommen trotzdem fast ausschließlich aus Fruchtzucker. Bei gemütlichem Tempo müsste man 2–3 Beutel pro Stunde verdrücken.

Preis: 0,85 Euro.

Geschmack 6 von 6 Punkten
Energie 2 von 6 Punkten


Freche Freunde Banane, Erdbeere & Quinoa (Foto oben: ganz links)

Im 100-g-Quetschbeutel von Erdbär wird dem Fruchtbrei 2 % Quinoa zugesetzt. Das sorgt zum einen für einen leicht herben Geschmack des fruchtig-sämigen Pürees. Zum anderen treibt das Anden-Gewächs den Stärkeanteil (Glucosequelle) nach oben. Die 1,6 Gramm Ballaststoffe und insgesamt 17 Gramm Kohlenhydrate runden den guten Gesamteindruck ab. Alles in allem ein schmackhafter Gel-Ersatz für Bike-Touren und lockeres Training.

Preis: 0,99 Euro.

Geschmack 5 von 6 Punkten
Energie 3 von 6 Punkten


Powerbar Performance Smoothie (Foto oben: 2. von links)

Das Smoothie-Gel des Spezialisten für Sportlernahrung liefert genauso viel Energie wie ein klassisches Energy-Gel. Damit der Körper die 28 Gramm Kohlenhydrate optimal aufnehmen kann, liefern Bananen, Heidelbeeren und Erdbeeren ein Drittel Fructose. Dazu packt Powerbar zwei Drittel Glucose und Salz. Der Inhalt ist flüssiger als in normalen Gels, dafür schmeckt er künstlich und herb. An frische Früchte denkt man da erst einmal nicht.

Preis: 2,19 Euro.

Geschmack  2 von 6 Punkten
Energie 6 von 6 Punkten
 

Florian Vesenbeckh am 04.06.2017
    Anzeige
  • Branchen News
    Anzeige
  • Das könnte Sie auch interessieren