Schneller bei MTB-Marathons mit richtigem Essen Schneller bei MTB-Marathons mit richtigem Essen Schneller bei MTB-Marathons mit richtigem Essen

Ernährungstipps für Marathon-Biker

Schneller bei MTB-Marathons mit richtigem Essen

  • Stefan Frey
 • Publiziert vor 2 Jahren

Nur mit den richtigen Nahrungsmitteln und einem gutem Essens-Timing fahren Sie schnell bei MTB-Marathons. Wir zeigen, wie es funktioniert und welche Fallstricke es gibt.

Gel, Riegel oder Pulver? Kohlenhydrate, oder doch nur Fett und Fleisch? Apfelschorle statt Cola? Fragen über Fragen, die sich Biker bei ihrem Training und im Wettkampf stellen. Die Antwort darauf fällt relativ leicht: Alles geht, nur der Zeitpunkt muss richtig gewählt sein. Ernährung für den Sport sollte zielgerichtet ablaufen, das heißt besonders, dass Sie die Makronährstoffe Kohlenhydrate, Fette und Proteine richtig timen. Carbcycling wird diese Methode genannt. Als einfache Regel gilt dabei: je intensiver das Training, desto höher der Stellenwert von Kohlenhydraten (KH).

Intensiv bedeutet dabei schnell und hart, nicht lang. Durch die Intensität, besonders im Renntempo, greift der Körper fast ausschließlich auf Kohlenhydrate zurück, da diese weniger Sauerstoff zur Energiebereitstellung benötigen als Fett. Das bedeutet aber nicht, dass Sie permanent Riegel futtern müssen – meist reichen 50 Gramm Kohlenhydrate pro Stunde für zwei Stunden intensives Training. Wer locker Grundlage kullert, kommt mit 20 bis 30 Gramm aus. Im Rennen ist das anders. Dort muss der Tank immer nachgefüllt werden. Nicht selten nehmen Profis zwischen 90 bis 100 Gramm KH pro Stunde auf. Aber Vorsicht, diese hohe Menge kann zu Verdauungsbeschwerden führen.

Wer seine Ernährung im Alltag optimieren möchte, sollte dafür die Quellen der Makronährstoffe verbessern: viel Gemüse, Obst, Bio-Produkte, Fisch und Fleisch in Maßen sowie Vollkornprodukte. Die Carbcycling-Methode funktioniert hier genauso: An Ruhetagen nehmen Sie vermehrt Fette zu sich und streichen statt dessen einige Kohlenhydrate aus der Ernährung. Die Menge an Proteinen sollte sich an Ihrem Körpergewicht orientieren: 1,6 bis 2 Gramm pro Kilo. Je nach Anstrengung im Training nehmen Sie eher 2 Gramm anstatt 1,6. Mit dieser Struktur vermeiden Sie Hungerattacken und unnötigen Fettaufbau.


Fotolia Rote-Bete-Saft: Der Saft soll die Leistung um bis zu 16 Prozent im hochintensiven Bereich steigern können. Dabei verringert der hohe Nitrat-Gehalt den Sauerstoffbedarf der Muskeln. Einnahme: 4 Tage lang 500 ml Saft.

Hersteller Beta Alanin: Einige Studien belegen, dass Beta Alanin das Muskelwachstum und die Ausdauer verbessern kann. Dabei zeigen sich positive Ergebnisse ab einer Menge von 3,6 Gramm. Besonders bei intensiven Einheiten oder Rennen puffert die Aminosäure das Laktat (H+ Ionen) wirksam ab. Einnahmedauer: maximal sechs Wochen.

Hersteller Vitargo: Das Kohlenhydrat wurde Speziell für Ausdauersportler entwickelt und ist für seine Bekömmlichkeit bekannt. Der Grund dafür: Es hat eine kurze Verweildauer im Magen und bindet wenig Wasser im Verdauungstrakt.

Hersteller BCAA: In BCAA (branch chain amino acid – verzweigtkettige Aminosäuren) stecken die Aminosäuren Leucin, Valin und Isoleucin. Diese können nachweislich die Erholung deutlich verbessern. Ideale Aufnahmemenge: 10 Gramm nach Training oder Rennen.

Themen: ErnährungMarathonNahrungsergänzung


Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Ernährung bei Mountainbike-Rennen
    Richtig ernähren für optimale Leistung

    18.04.2016Bereits nach zwei Stunden sind bei Mountainbike-Rennfahrern die Glykogen-Vorräte erschöpft. Biker sind also gezwungen, unterwegs Kohlenhydrate aufzunehmen. Wir geben Tipps zum ...

  • Ernährung: Was essen MTB Profis?
    Essens-Lehre: Proteine, Fette, Kohlenhydrate

    17.06.2016Proteine, Fette und Kohlenhydrate treiben unseren Organismus an. Was diese Makronährstoffe im Einzelnen bewirken, erklären wir Ihnen hier in Kurzform.

  • Ernährung: Warum sind MTB-Profis so schnell?
    Was deutsche Mountainbike-Profis essen

    18.06.2016Warum sind Mountainbike-Profis eigentlich so schnell? Weil sie nur Körner, Gemüse und Proteine essen? Von wegen! Wir haben vier Rennfahrer besucht und ihnen auf die Teller ...

  • Centurion Backfire LRS Hydro

    15.04.2009Marathon-Racer mit akzeptablem Gewicht, hochwertiger Ausstattung und nicht zu sportlicher Sitzposition. Für Touren zu knapp bemessener Federungskomfort.

  • Langstrecken-Training: Fit wie Nino Schurter
    10 Tipps von Weltmeister Nino Schurter für den Marathon

    05.02.2020Siebenfacher Weltmeister, Olympia-Sieger, Cape-Epic-Gewinner: Nino Schurter ist der dominierende Biker der letzten Jahre. In BIKE verrät der Schweizer seine 10 besten Tipps für ...

  • Trek Fuel EX 8 WSD

    30.06.2008Für 2.500 Euro erhält man mit dem “Fuel EX 8 WSD” ein lupenreines All- Mountain-Bike mit sehr guten Abfahrtseigenschaften und einem spielerischem Handling.

  • Marathon-Fullys

    26.06.2006Die Marathon-Profis sitzen auf 5000-Euro-Maschinen. Doch man kann auch mit Bikes für halb so viel Geld Medaillen einfahren. Wir waren mit zehn Marathon-Fullys zwischen 2500 und ...

  • BIKE Junior Team: Carpathian MTB Epic – Teil 2
    Der Prolog – die Spannung steigt

    17.08.2018Abenteuerlicher Renneinsatz für Pirmin Sigel vom BIKE Junior Team powered by Bulls: Der U23-Fahrer bestreitet das Etappenrennen Carpathian MTB Epic durch Rumänien und berichtet. ...

  • Focus Vamp

    30.06.2008Das Focus “Vamp” gefällt durch seine entspannte Sitzposition besonders den Einsteigerinnen. Die wertige, stimmige Ausstattung hingegen verträgt auch harten Einsatz. Das hohe ...

  • Mountainbike Challenge 2019
    Neun MTB-Marathons in drei Ländern

    26.03.2019Mit insgesamt neun Veranstaltungen startet die Mountainbike Challenge Mitte Mai in die Saison 2019: Neu mit an Bord ist in diesem Jahr der Franken Bike Marathon in Trieb.

  • Turner Flux

    20.08.2009Eigenständiges Bike mit aufwändigem Rahmen und antriebsneutralem, straffem Hinterbau. In Relation zum Oberrohr ist das Sitzrohr superkurz.

  • Video: EBM300 beim Erzgebirgs Bike Marathon
    Henri Lesewitz beim EBM300

    04.09.2018Im August 2018 stellte sich BIKE Reporter Henri Lesewitz der Dreifach-Variante des Erzgebirgs Bike Marathons, dem EBM300. 300 Kilometer und fast 9000 Höhenmeter summieren sich bei ...