BIKE Transalp 2018

Die Strecke der BIKE Transalp 2018

  • Oliver Kraus
 • Publiziert vor 3 Jahren

Die BIKE Transalp 2018 führt über 500 km und 18.000 hm von Imst nach Arco. Auf neuen Trails geht es über Nauders, Livigno, Bormio, Ponte di Legno, Val di Sole und Valle del Chiese durch die Alpen.

Eine Woche vor dem offiziellen Anmeldestart der BIKE Transalp powered by Sigma auf online-registration.de geben wir offiziell die Strecke für 2018 bekannt. Die 21. Auflage des wohl berühmtesten Mountainbike-Etappenrennens für Zweierteams weltweit startet am 15. Juli in Imst, Österreich und endet sieben Tage später am 21. Juli in Arco, Italien, nahe des Gardasees.

Insgesamt müssen die Teilnehmer des prestigeträchtigen Klassikers, darunter internationale Profis wie hunderte Amateure gleichermaßen, auf ihrem Ritt über den Alpenhauptkamm 503,54 Kilometer zurücklegen und 18.004 Höhenmeter bewältigen.

Die BIKE Transalp ist ohne Zweifel das härteste Mountainbikerennen Europas mit dem wohl schönsten Panorama der Welt.

Im Verlauf der einwöchigen Tour durch das Zentralmassiv der Alpen stoppt der Tross in Nauders, Livigno, Bormio, Ponte di Legno, Val di Sole sowie Valle del Chiese. Wie in den zwei Jahrzehnten zuvor auch, hat die Rennleitung auch für das nächstjährige MTB-Saisonhighlight altbekannte Passagen mit neuen Leckerbissen zu einem Gesamtpaket verknüpft, das seinesgleichen sucht.

"Die Route der 21. Auflage ist eine Herausforderung, aber eben auch eine extravagante und spannende Mischung, die man so nicht überall bekommt", erklärt Streckenchef Marc Schneider. Nach neuen Trails am Bergkastel von Nauders und dem wunderschönen Trail durch das Valmora auf der Königsetappe nach Livigno geht der landschaftliche wie fahrtechnische Hochgenuss auch an den anderen Tagen weiter.

So zählen die unendlichen Freeride-Trails am Carosello 3000 als auch auch die Alta Via Camuna, ein einsamer Bergpfad weit über der Waldgrenze, der auf der Etappe ins Val di Sole zum Passo Tonale führt, zu den Highlights der 2018er-Route.

Die BIKE Transalp wird 2018 wieder auf neuen Pfaden durch das Zentralmassiv der Alpen führen.

Darüber hinaus gibt es laut Schneider "auch eine Reihe von einsamen Naturpfaden wie auf der Etappe ins Chiese-Tal oder im Val di Ledro auf der letzten Etappe. Auch die Via Claudia im Inntal auf der ersten Etappe von Imst nach Nauders zählt dazu. Für die Augen ist ebenfalls wieder genug dabei: Die Panoramen rund um Ortler, Adamello-Gruppe und Brenta sind erste Kategorie in den Alpen."

Neben einer Streckenführung, die dem Mythos Transalp wieder alle Ehre macht, wartet die 21. Rennauflage zusätzlich mit einem neuen Deluxe Bike Support auf, der hinzugebucht werden kann. Weitere Extraleistungen sind der Rücktransfer zum Startort oder die Übernachtung im Transalp-Camp. Der Startplatz kostet 899 Euro und für U23-Fahrer 699 Euro pro Person.


Registrierung öffnet in sieben Tagen: Die Online-Anmeldung zur 21. BIKE Transalp powered by Sigma startet am 12. Dezember 2017 um 12:00 Uhr auf online-registration.de .

Die Strecke 2018 im Überblick

Von Imst bis nach Arco, nahe des Gardasees, bekommen die Teilnehmer im Verlauf des einwöchigen Etappenrennens nicht nur die ganze Pracht der Alpen geboten, sondern müssen auch insgesamt 503,54 Kilometer zurücklegen sowie 18.004 Höhenmeter meistern.

Etappe 1: Imst – Nauders
15. Juli 2018 – 88,90 km; 2942 hm; zur Etappenübersicht


Etappe 2: Nauders – Livigno
16. Juli 2018 – 101,82 km; 3512 hm; zur Etappenübersicht


Etappe 3: Livigno – Bormio
17. Juli 2018 – 67,98 km; 2239 hm; zur Etappenübersicht


Etappe 4: Bormio – Ponte di Legno
18. Juli 2018 – 57,66 km; 2393 hm; zur Etappenübersicht


Etappe 5: Ponte di Legno – Val di Sole
19. Juli 2018 – 49,66 km; 1967 hm; zur Etappenübersicht


Etappe 6: Val di Sole – Valle del Chiese
20. Juli 2018 – 78,96 km; 2772 hm; zur Etappenübersicht


Etappe 7: Valle del Chiese – Arco
20. Juli 2018 – 58,56 km; 2179 hm; zur Etappenübersicht

Hier verläuft die BIKE Transalp 2018. Hier anmelden: online-registration.de

BIKE Transalp im Internet

Weitere News und Hintergründe rund um die Mutter aller Mountainbike-Etappenrennen finden Sie auf der Webseite  www.bike-transalp.de  und den Social-Media-Kanälen:


BIKE Transalp auf facebook
BIKE Transalp auf twitter
BIKE Transalp auf instagram
BIKE Transalp auf youtube


BIKE Transalp Hashtags:
#BIKETransalp
#cantcopytheAlps

Schlagwörter: Alpenüberquerung bike transalp Etappenrennen Rennen Transalp Transalp 2018


Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
  • BIKE Transalp 2016: Call of the Mountains
    BIKE Transalp 2016: 26-minütige Video-Doku

    29.09.2016

  • Nonstop-Transalp: MTB-Alpenüberquerung in 4 Tagen
    BIKE Transalp nonstop

    18.07.2014

  • Craft BIKE Transalp 2015: Reportage & Video
    BIKE-Transalp: Zwischen Himmel und Hölle

    21.09.2015

  • Top 15: Extreme Mountainbike-Rennen
    Die 15 härtesten Mountainbike-Rennen der Welt

    02.10.2015

  • BIKE Transalp 2016: Highlight-Video und Fotostory
    Die Highlights der BIKE Transalp 2016 in Bildern

    01.08.2016

  • BIKE Transalp 2016: Leser-Blog
    So erlebte ein Leser-Team die BIKE Transalp

    28.07.2016

  • Tourenplanung: Transalp für Mountainbiker
    So planen Sie Ihre Transalp perfekt

    10.06.2017

  • BIKE Race Offensive: Marcus Klausmanns Downhill Tagebuch #2

    03.07.2014

  • Glacier360: MTB-Etappenrennen in Island
    Gegensätze ziehen sich an

    06.12.2017

  • Extrembiker André Hauschke berichtet vom Cape Epic

    28.03.2011

  • BIKE Four Peaks 2016: Vorschau
    600 Biker stellen sich Four Peaks 2016

    13.06.2016

  • Top-10-Gründe für die Transalp 2018
    10 Gründe, warum Sie 2018 die Transalp fahren sollten

    30.01.2018

  • UCI MTB Worldcup 2016 Mont-Sainte-Anne: Vorschau
    26. Worldcup-Stopp im Mountainbike-Mekka

    05.08.2016

  • Alpencross-Route von Mittenwald zum Gardasee
    Transalp: Mittenwald-Gardasee

    14.07.2006

  • Transalp-Special 2006

    14.05.2006

  • Cape Epic 2018: 3. Etappe
    Lakata/Hynek mit Etappensieg – Rang 3 für Spitz

    21.03.2018