BIKE Header Campaign
BIKE Transalp 2016 Blog BIKE Transalp 2016 Blog

BIKE Transalp 2016: Leser-Blog #1

Ein Traum wird wahr

Martin Pixner/Rico Zanchetti am 16.07.2016

Das große Ziel, einmal an der legendären BIKE Transalp teilzunehmen, wurde für Martin Pixner und Rico Zanchetti wahr. Als BIKE-Reporter wird das Duo täglich von seinen Erfahrungen berichten.

Der finale Countdown zur BIKE Transalp läuft und morgen stehen wir an der Startlinie. Das große Ziel, einmal an der legendären Transalp, der Mutter aller MTB-Etappenrennen, teilzunehmen wird dann Wirklichkeit und wir sind sehr gespannt. Als BIKE-Reporter werden wir auf der BIKE-Website jeden Tag von unseren Erfahrungen berichten dürfen und möchten die Gelegenheit nutzen, uns kurz vorzustellen.

Mein Name ist Martin Pixner, 25 Jahre und ich komme aus dem schönen Südtirol. Nach meiner Ausbildung als Krankenpfleger zog es mich in die Schweiz. Bereits vor einigen Jahren entdeckte ich meine große Leidenschaft für das Biken. Aus den anfänglichen kurzen Touren wurden zunehmend längere Einheiten bis dann schließlich gezielte Trainingseinheiten daraus wurden. Ich erinnere mich noch sehr gut an mein erstes Marathon-Rennen, an die Atmosphäre, den Kampf am Berg, die unzähligen Leute bei der Zieleinfahrt. Ich nahm an weiteren Rennen teil: mehr Höhenmeter, längere Strecken, doch immer hatte ich schon ein großes Ziel und dieses Ziel wird nun endlich Realität, das härteste Mountainbike-Etappenrennen der Alpen! Sieben Etappen, 520 Kilometer und 17751 Höhenmeter warten darauf, von uns bezwungen zu werden, ein hartes Stück Arbeit!

BIKE Transalp 2016 Blog

Martin beim Training in der Heimat, den Südtiroler Bergen.

Als ich schlussendlich vor einigen Wochen die E-Mail erhalten habe, dass ich einen Startplatz samt Scott-Testbikes gewonnen habe, freute ich mich wahnsinnig darüber. Jedoch kapierte ich sehr schnell, was hier auf mich zukommen wird.

Dieses Jahr war ich in zwei Trainingslagern (Gran Canaria und Südtirol), dort konnte ich einige Grundlagenkilometer sammeln. Neben der Arbeit ging es fünf Mal pro Woche aufs Bike/Rennrad. Natürlich dürfen für so ein hartes Rennen auch die nötigen Rennkilometer nicht fehlen und so bestritt ich ein Uphill-Rennen, einen Marathon, ein kurzes Etappenrennen und ein Straßenrennen. Ich selbst bin noch nie an am Start eines siebentägigen Rennens gestanden, deshalb bin ich froh, dass ich einen erfahrenen Teamkollegen an meiner Seite habe. Zusammen werden wir die Transalp rocken!

Danke Martin, da nutze ich gleich die Gelegenheit, mich ebenfalls kurz vorzustellen. Mein Name ist Rico Zanchetti, 37 Jahre und ich komme aus dem Engadin. Die unverhoffte Einladung von Martin für die BIKE Transalp hat mich sehr geehrt. Die Vorbereitung für das harte Rennen ist aus meiner Sicht jedoch nicht optimal verlaufen. Ich konnte nicht wie gewohnt trainieren. Trotzdem hoffe ich, von meinen Erfahrungen zehren zu dürfen und als ebenwürdiger Partner Martin zur Seite zu stehen. Ich konnte meine Erfahrungen in Etappenrennen aus diversen Gigathlon-Teilnahmen sowie am letztjährigen Swiss Epic erlangen. Meiner Form für die diesjährige BIKE Transalp konnte den letzten Schliff am Engadin Bike Giro verleihen.

BIKE Transalp 2016 Blog

Rico Zanchetti wird mit seinem Südtiroler Teampartner von der BIKE Transalp 2016 berichten.

Die Taktik für die Transalp steht, jedoch ist es verdammt schwierig zu sagen, wo wir uns platzieren werden. Es ist ein 7-Tages-Rennen und es kann sehr viel passieren. Vorbereitung, Tagesform, Material und noch viele andere Faktoren müssen mitspielen, um ein gutes Rennen zeigen zu können. Unser größtes Ziel ist es, in einer akzeptablen Zeit Arco zu erreichen, um dort zu finishen. Wir werden als BIKE-Reporter unser Bestes geben und freuen uns sehr, Euch von unseren Rennen berichten zu können!

Bis bald,
Martin & Rico

Martin Pixner/Rico Zanchetti am 16.07.2016