North Lake Enduro: Altbekanntes Rennen, neuer Name North Lake Enduro: Altbekanntes Rennen, neuer Name North Lake Enduro: Altbekanntes Rennen, neuer Name

BIKE-Festival Garda Trentino 2016: North Lake Enduro

North Lake Enduro: Altbekanntes Rennen, neuer Name

  • Adrian Kaether
 • Publiziert vor 5 Jahren

North Lake Enduro nennt sich das legendäre Enduro-Rennen beim BIKE-Festival am Gardasee 2016. Fünf Wertungsprüfungen, 1330 Höhenmeter, knackige Gardasee-Trails und eine top Organisation warten.

Ein Enduro-Rennen gehört zum BIKE Festival Garda Trentino wie die Laufräder zum Mountainbike. Zwar wird es kein Teil der Specialized-SRAM Enduro Series mehr sein – auch die zeitweise geplante Enduro-Europameisterschaft wird 2016 nicht stattfinden –, doch die gute Nachricht ist: Es wird ein Enduro-Rennen beim BIKE Festival geben. Alles andere wäre ja auch in Schlagdistanz zu den legendären Trails 301 und 601 undenkbar gewesen.


North Lake Enduro wird der Wettbewerb in diesem Jahr heißen. Trotz neuem Namen erwarten die Fahrer knackige Lago-Trails, kombiniert mit spannender Renn-Action und einer anständigen Portion Höhenmeter. Das Niveau, der technische Anspruch der Wertungsprüfungen, ist im Vergleich zu anderen Enduro-Veranstaltungen wieder hoch. Ebenso wie das geforderte Fahrkönnen der Teilnehmer und Teilnehmerinnen. Hier macht sich keiner etwas vor. Wer auf den Lago-Trails im Renntempo Spaß haben will, steht auf den Nervenkitzel, will nicht den einfachen Weg, freut sich auf knifflige Aufgaben und deren Lösung durch intelligente Spurwahl.

Axel Brunst Anneke Beerten gewann das Enduro-Rennen 2015 am Gardasee – damals noch auf Specialized. Seit dieser Saison fährt die Niederländerin für GT.

Das Enduro-Rennen am Lago behält also auch im vierten Jahr seinen kernigen Charakter und polarisiert. Für die einen könnten die Pfade flüssiger zu fahren sein, für die anderen muss eine Enduro-Strecke genau so beschaffen sein. So wie die Trails hier eben sind: "Garda like"! Fünf Etappen werden dieses Jahr geboten, die die Enduro-Piloten von Brentonico an der Nordseite des Monte Altissimo bis zum Busatte oberhalb von Torbole zurücklegen müssen. Zum Start werden die Fahrer geshuttelt, die restlichen Höhenmeter müssen sie sich selbst erkurbeln.

Feinste Trails aus dem Alto Garda Bikepark

Insgesamt 1330 Höhenmeter müssen damit am Sonntag, den 1. Mai zwischen den Wertungsprüfungen bewältigt werden. Im alpinen Terrain auch bei gemächlichem Enduro-Tempo ein nicht zu unterschätzender Kraftakt. Doch dafür belohnen die Stages mit vielen Highlights. Egal ob natürlicher Trail oder technische, gebaute Abfahrt im Alto Garda Bikepark. Neben alten Streckenteilen wird das Rennen 2016 auch auf vielen neu entdeckten Trails ausgetragen. Das technische Niveau ist aber damit wie gewohnt hoch.

„Das Enduro-Rennen kehrt im Jahr 2016 zu seinem Ursprung zurück. Die Strecken sind Teil des Alto Garda Bikeparks. Aber auch wenn der überwiegende Teil der Strecke aus den legendären Trails am Monte Altissimo besteht, haben wir uns doch auch einige neue, noch unbekannte Abschnitte einfallen lassen!“ (Georg Grogger, Rennleiter)

North Lake Enduro 2016: Fakten

■ Das North Lake Enduro findet auf einer neuen Strecke statt. Diesmal geht es nach Brentonico an der Nordflanke des Monte Altissimos.

■ Das Rennen wird in fünf Wertungsprüfungen (Stages) ausgetragen, allesamt Trail-Abfahrten mit einer Länge zwischen 1500 und 3700 Metern.

■ Die Teilnehmerzahl ist auf 300 begrenzt.

■ Start ist nicht in Riva, sondern in Brentonico. Von Riva werden die Teilnehmer dorthin geshuttlet. Die Infos zum Startpunkt des Shuttle-Services gibt’s bei der Akkreditierung.

■ Der Anstieg zur ersten und die Transferwege zu den weiteren Stages müssen mit dem Bike bewältigt werden. Summa summarum sind das rund 1330 Höhenmeter, die sich wie folgt aufteilen:
4,5 km und 400 hm zur ersten Stage
6,5 km und 150 hm zur zweiten Stage
2,5 km und 250 hm zur dritten Stage
2,2 km und 110 hm zur vierten Stage
6,3 km und 420 hm zur letzten Stage

■ Die Teilnahme an Training und Rennen ist nur mit Rückenprotektor und Vollvisierhelm erlaubt. Knie- und Ellbogenschoner werden empfohlen.

Robert Niedring Fünf Wertungsprüfungen auf Zeit stehen beim North Lake Enduro 2016 auf dem Programm.

Die Organisation übernimmt Georg Grogger, der bis 2015 die European Enduro Series und die Nordkette Events organisierte. Mit einem perfekten, reibungslosen Ablauf ist also zu rechnen. Das Event ist außerdem als offizielles Rennen beim italienischen Radsportverband angemeldet. Es können also nur Fahrer teilnehmen, die entweder schon eine Lizenz haben oder eine Tageslizenz für 10 Euro vor Ort erwerben. Insgesamt kostet die Teilnahme 60 Euro, Anmeldungen sind unter diesem Link möglich.


Zeitplan

■ Freitag, 29.4.2016: 15 Uhr bis 19 Uhr: Startnummernausgabe
■ Samstag, 30.4.2016: 8 Uhr bis 11 Uhr: Startnummernausgabe; 9 Uhr bis 17 Uhr: Training
■ Sonntag, 1.5.2016: 8.30 Uhr: Start des Rennens; 16 Uhr: Siegerehrung am Busatte

Und wer nach dem Rennen noch nicht genug hat, der kann im Anschluss auch noch die BIKE-Teststrecke am Busatte besichtigen und abfahren. Alle notwendigen Informationen dazu finden sie hier .

Themen: Bike FestivalEnduroEndurorennenGardaseeRaceRennen


Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Enduro-Blog 2015 von Ludwig Döhl #04
    SSES 2015 #2 Riva: Lago-Kalkstein und seine Tücken

    06.05.2015DNF: „Did not finish“ – Das Rennen der Specialized SRAM Enduro Series am Gardasee wird Cube-Pilot Ludwig Döhl schnell verdrängen. Erst ein Platten im glitschigen Lago-Kalkstein, ...

  • Trail Trophy: Enduro-Rennserie für Jedermann
    Trail Trophy 2016: Termine stehen fest

    10.11.2015Die Trail Trophy ist eine Größe unter den Enduro-Rennserien. Mit guter Organisation aber vor allem entspannter Atmosphäre hat sie schon viele Biker überzeugt. Jetzt stehen die ...

  • MTB-Events 2016: Enduro-Rennen
    Termine: Enduro-Rennen für 2016

    31.12.2015Alle Enduro-Rennen und Fatbike-Events 2016 im Überblick: Von Rennserien wie der SSES und der EWS über Einzelrennen, bis hin zu reinen Spaß-Events wie der Schnitzeljagd in Sölden.

  • MTB-Events 2016: Festivals
    Termine: Bike-Festivals 2016

    31.12.2015In dieser Übersicht finden sie die wichtigsten Bike-Festivals und Fahrrad-Messen 2016. Egal ob Technikfreak, Traditions-Biker oder Familie. Hier kommen alle auf ihre Kosten.

  • Deutsche Meisterschaft Enduro 2016 in Schöneck (Vogtland)
    Enduro-DM kehrt 2016 nach Schöneck zurück

    29.01.2016Vor zwei Jahren wurde in Schöneck die erste Enduro-DM ausgetragen. 2016 kehrt die deutsche Meisterschaft wieder ins Vogtland zurück. Mit mehr Gefälle und Bikepark.

  • Specialized-SRAM Enduro Series 2016 Treuchtlingen
    SSES #1 – Schlammschlacht in Treuchtlingen

    19.04.2016Beim ersten Lauf der Specialized-SRAM Enduro Series in Treuchtlingen testete die europäische Enduro-Elite ihre Frühform. Unser Volontär Ludwig Döhl war vor Ort und berichtet aus ...

  • Leseraktion „Wünsch’ Dir was!“: BIKE-Tester werden
    Jung, frech, lustig: Nils' und Filips Videobewerbung

    11.10.2019"Wir bieten Ihnen an, Freeride- und Enduro-Bikes kostenfrei zu testen.“ Das waren die Worte von zwei 13-Jährigen in ihrem frechen Bewerbungsvideo für die Leseraktion „Wünsch' Dir ...

  • Neuheit 2022: Santa Cruz Bronson 4
    Santa Cruz Bronson: MX-Laufrad-Mix und neue Geo

    08.06.2021Flacher, länger, höher: Der MX-Laufrad-Mix soll das neue Santa Cruz Bronson zur ultimativen Fahrmaschine mit kompromisslosem Geometriekonzept machen.

  • Enduro World Series 2014: Ludwigs Diaries #4

    03.06.2014Bei den Briten: Ludwig fährt sein erstes Rennen der Enduro World Series und erklärt, warum breite Lenker nicht immer besser sind.

  • Enduro-Test Megavalache in Alpe d'Huez
    Testtagebuch: der härteste BIKE-Test des Jahres

    03.07.2017Das spannendste Testfeld des Jahres! Natürlich nahmen wir die schnellsten Enduro-MTBs der EWS besonders hart ran. Unsere Test-Crew ging auf Roadtrip zum Megavalanche ...

  • Vorstellung: Last Fastforward
    Fastforward: Stahl-Enduro-Hardtail von Last

    09.10.2015Über eine Kickstarter-Kampagne zur Serienreife: Über Crowdfunding versucht die kleine, deutsche Bike-Schmiede Last sein neues Enduro-Hardtail in 29 Zoll zur Marktreife zu ...

  • Enduro-Test 2018: Centurion Trailbanger 2000
    Enduro Centurion Trailbanger 2000 im Test

    19.03.2018Auch das neue Centurion Trailbanger erhielt für 2018 einen gründlichen Feinschliff, wurde an aktuelle Enduro-Bedürfnisse angepasst. Das hubstärkste Centurion-Bike im Test.

  • Neu: Rotor R Hawk & R Raptor
    Rotor zeigt neue Kurbeln für Enduro-Biker

    21.05.2017Rotor machte sich mit ovalen Kettenblättern sowie Kurbeln für Rennradfahrer und CC-Piloten einen Namen. Jetzt wollen die Spanier auch Enduro-Biker mit stylischen MTB-Kurbeln ...

  • Rocky Mountain Slayer SS 396

    31.01.2008FAZIT: Das “Slayer SS” ist ein Bike für Parkfans, die den geringen Federweg mit guter Fahrtechnik ausgleichen und ordentlich Schmackes in den Armen haben.

  • BIKE Race Offensive: Marcus Klausmanns Downhill Tagebuch #1

    13.06.2014Marcus Klausmann (Team Ghost), Deutschlands erfolgreichster Dowhnhill-Profi, berichtet in seinem Blog, wie seine Saison bisher gelaufen ist. Und vom Downhill-Worldcup in Fort ...