Sattel-Neuheiten: Selle Italia Flite und Prologo CPC

  • Stefan Frey
 • Publiziert vor 8 Jahren

Selle Italia überarbeitet seine beliebte Flite-Serie und bringt mit IDMatch ein System, das in vier Schritten zum perfekten Sattel führt. Prologo stattet drei Sattelmodelle mit dem innovativen CPC – Connect Power Control – aus und will somit für mehr Grip und Komfort am Sattel sorgen.

Selle Italia: neue Flite-Familie und IDMatch-System

Klassiker im neuen Gewand: der Selle Italia Flite, Modelljahr 2013.

Die altbekannte Flite-Serie wurde für 2013 komplett überarbeitet und kommt nun im aggressiveren Gewand daher. Für die fünf neuen Modelle wurden intensive Forschungs- und Entwicklungsarbeiten durchgeführt.

Der Flite mit geschlossener Satteldecke.

Der neue Flite wurde breiter und flacher. Die 145 mm breite Sattelbasis soll für eine bessere Gewichtsverlagerung sorgen, der neue Loricaüberzug soll äußerst abriebfest und atmungsaktiv sein. Titanschienen drücken das Gewicht auf bis zu 180 Gramm. Den neuen Flite gibt es jeweils als geschlossene, sowie als Flow-Variante mit klassischem Sattelgestell oder dem Selle Italia Monolink.

Der Flite in der Flow-Version.

Zum passenden Sattel führt zukünftig das so genannte IDMatch-System. Vier einfache Schritte führen anhand funktionaler und morphologischer Tests, die ganz bequem beim Händler vorgenommen werden zum richtigen Modell. Im ersten Schritt werden allgemeine Daten, wie Alter, Größe, Gewicht, Geschlecht und Fahrstil erfasst. Der Sitzknochenabstand, Oberschenkelumfang und die Beweglichkeit des Fahrers sind die weiteren Kriterien.

Den Flite gibt es auch als Monolink-Version.

Weitere Infos zu den neuen Sätteln und zum IDMatch-Vermessungssystem finden Sie auf www.selleitalia.com .

Prologo CPC: neue Sättel mit extra Grip

CPC heißt die neueste Entwicklung des italienischen Sattelherstellers Prologo. Hinter der Bezeichnung Connect Power Control verbirgt sich ein elastisches Polymer, das auf die Satteldecke vulkanisiert wird.

CPC (Connect Power Control): High-Tech mit bionischem Einfluss.

Die winzgen Röhrchen ähneln den Saugnäpfen von Tintenfischen. Sie sollen nicht nur Stöße während der Fahrt absorbieren, sondern durch die Oberflächenvergrößerung vor allem auch für mehr Grip am Sattel sowie gute Belüftung sorgen. Vorerst verfügen drei Modelle über das CPC-System: Der Scratch Pro, Nago Evo und der Zero II.

Die kleinen saugnapf-ähnlichen Röhrchen des CPC-Systems von Prologo sollen Erschütterungen dämpfen und den Fahrerhintern dort halten, wo er hingehört.

Weitere Info gibt es direkt beim Hersteller auf: www.prologotouch.com .

Themen: EurobikeSattelSatteltest


Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
  • Satteltest 2011

    11.04.2011

  • Eurobike 2011: Lesewitz Blog
    EUROBIKE-SPEZIAL: Lesewitz-Blog

    31.08.2011

  • Neue Sättel von PRO: Falcon, Griffon und Turnix

    23.08.2012

  • Morgaw Sattel/Stützen-Kombination

    30.08.2012

  • Schickes aus Titan

    01.09.2012

  • Eurobike: Henris letzte Worte aus „Lager 1“

    04.09.2012

  • Coole Klamotten von Biciclista

    04.09.2012

  • Eurobike-Messe 2016 Friedrichshafen
    Das neue Konzept der Eurobike 2016

    09.03.2016

  • Eurobike 2013: Northwave zeigt neue Helmlinie

    30.08.2013

  • Kaufberatung: Der perfekte Mountainbike-Sattel
    So finden Sie den perfekten Sattel für Ihr Mountainbike

    06.11.2016

  • Test 2020: Welcher ist der beste MTB-Sattel?
    20 MTB-Sättel im Labor- und Praxistest

    13.07.2020

  • Kali-Helme für Race und Enduro

    01.09.2012

  • Test 2014: MTB-Sattel aus Carbon
    Schalensitze: fünf Carbon-Sättel im Kurztest

    18.07.2014

  • P-27,5: Ritchey Hardtail in 27,5 Zoll

    30.08.2012

  • Neuheiten 2017: Breezer Lightning & Thunder
    Thunder und Lightning: neue Hardtails von Breezer

    12.07.2016