Eurobike-Neuheiten 2015: Giant Eurobike-Neuheiten 2015: Giant Eurobike-Neuheiten 2015: Giant

Eurobike-Neuheiten 2015: Giant

  • Peter Nilges
 • Publiziert vor 8 Jahren

Fahrradgigant Giant hat gleich mehrere Neuheiten für 2015 im Köcher. Eines der spannendsten Bikes ist sicherlich das neue Enduro Reign, das erstmals mit Carbon-Rahmen verfügbar sein wird.

Giant Reign

Hersteller Der Carbon-Einstieg beginnt bei 3799 Euro.

Das Reign ist bereits ein alter Bekannter in der Produktpalette von Giant. Dass der Hauptrahmen erstmals in Carbon kommt und auch von der Geometrie fleißig überarbeitet wurde, ist jedoch neu. Von dem neuen Enduro mit 160 Millimeter Federweg wird es zwei Advanced-, also Carbon-Modelle geben und zwei mit Alu-Rahmen.

Hersteller Auch die Alu-Modelle des Reign machen optisch einiges her.

Das Topmodell kommt mit Rock Shox Pike, Sram XX1 und DT-Laufradsatz für 6499 Euro. Der Einstieg bei Carbon ist für 3799 Euro möglich. 2299 bzw. 4299 Euro verlangt Giant für die beiden Alu-Varianten.

Hersteller Das Topmodell des Reign soll etwa 12,5 Kilo auf die Waage bringen.

Allen Reign-Modellen gemein ist die progressive Geometrie mit flachem 65 Grad Lenkwinkel und langem Oberrohr bzw. Reach.

Giant Anthem SX

Auch bei den knapperen Federwegen tut sich was. Vom Marathon-Fully Anthem wird es ebenfalls zwei SX-Versionen mit 120 statt 100 Millimetern Federweg an der Gabel geben. Die Bikes unterscheiden sich durch das Rahmenmaterial am Hauptrahmen. Die Carbon-Version kostet 4299 Euro und das Alu-Bike 2299 Euro. Im Vergleich zu den normalen Anthem-Modellen sind die Bikes mit dem Zusatz SX etwas abfahrtslastiger ausgestattet.

Hersteller 4299 Euro kostet das Anthem SX Advanced mit einer längeren 120er Gabel vorne.

Themen: Anthem SXEnduroGiantReignTourenfullys


Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der Delius Klasing Kiosk App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Neu: Intense Tracer 2017
    Intense Tracer: das teuerste Enduro der Welt

    07.02.2017Das neue Intense Tracer überfliegt die 10.000-Euro-Schallmauer mit Leichtigkeit. BIKE zeigt, was das Highend-Enduro-MTB aus Kalifornien wirklich kann.

  • Tomac Vanish 160

    15.07.2011Durch Defizite bei der Geometrie und der Hinterbaufunktion kann das Vanish vom Fahreindruck nicht wirklich überzeugen. Gute Verarbeitung und Garantie heben das Tomac auf eine ...

  • Cannondale Moto 3

    30.09.2008Das “Moto 3” besitzt gute Anlagen, die ein abfahrtsorientiertes Enduro auszeichnen. Während der Hinterbau mit einer top Performance begeistert, verhindern jedoch hohes Gewicht und ...

  • MTB Training: Fitness- und Ernährungs-Tipps für Biker
    Fitness-Spezial für Mountainbiker

    14.07.2015Alpenüberquerung, Marathon, Enduro: Wir haben die perfekten Fitness-Pläne dafür parat. Dazu gibt es Anleitungen für Krafttraining und die ideale Ernährung.

  • Lapierre Spicy 916

    28.02.2008FAZIT: Wunderschöner Rahmen mit Liebe zum Detail, ausgereiftes Fahrwerk, aber eine Geometrie, die Geschmackssache ist.

  • BIKE Festival Willingen 2013: Alle News brandaktuell

    14.06.2013Bikes und Parts: schillernde Neuheiten direkt vom BIKE Festival in Willingen – Plus: BIKE Magazin TV Special mit den Videos zur Specialized SRAM Enduro Series, zum Wheels of Speed ...

  • Neuheiten 2019: Kona Process 153 29
    Kona Process 153 in Carbon & 29 Zoll

    25.08.2018Ab 2019 poltert das Kona Process 153 auch auf 29-Zoll-Laufrädern durchs Gelände. Das neue Enduro-Bike der Kanadier kommt mit zwei Carbon-Modellen und hat seine Stärken im Downhill.

  • Die Trailmaster 2012 heißen: Gregor Alff und Ines Thoma

    23.08.2012Egal ob allein gegen die Uhr, im Kampf Mann gegen Mann oder im Massenstart – bei der vierten Auflage der Trailmaster Challenge Wildkogel vom 17. bis 19. August zeigten die gut 150 ...

  • Test Vaude AM Downieville Mid
    Griffiges Kerlchen: Vaude Downieville MTB-Schuhe

    10.08.2019Race-Schühchen mit Carbon-Sohle und Stöckelschuh-Feeling sind etwas für Experten. Zum Glück wird die Auswahl an Allround-Tretern wie dem Vaude AM Downieville immer größer.