Eurobike 2015: ION Transom 16 und 24

ION Transom: innovativer Protektoren-Rucksack

  • Stefan Frey
 • Publiziert vor 6 Jahren

Nach Bekleidung und Protektoren nun also Rucksäcke. Dabei gibt sich das junge Münchner Unternehmen nicht mit Standard-Lösungen zufrieden, sondern ertüftelt eine innovative Rückenbelüftung.

Innovatives Belüftungssystem

Wird es dem Surfer auf dem Brett zu heiß, kühlt er sich ganz einfach mit einem Sprung in die nächste Welle ab. Trieft Bikern der Schweiß in der Auffahrt vom Rücken, weil der Rucksack die Luftzirkulatioin verhindert, hat er ein Problem. Dem wollen die Münchner mit der neuen Transom Rucksack-Linie zu Leibe rücken. Das von ION entwickelte Air_Condition System stellt den Rucksack im Hüftbereich bei Bedarf über einen Verstellmechanismus nach hinten oben aus und lässt einen Lüftungsspalt zwischen Rucksack und Rücken entstehen. So soll dem Hitzestau beim Bergauffahren vorgebeugt werden. Für die Abfahrt beziehungsweise immer dann, wenn der Rucksack nahe am Rücken liegen soll, lässt sich die Arretierung des Verstellmechanismus lösen und der Transom geht in die körpernahe Position zurück.

Über eine Verstellung am Hüftgurt lässt sich der ION Transom vom Rücken abstellen.

Bei Bedarf mit Protektoren-Platte aufrüstbar

Optional lässt sich der Transom mit einer SAS-Tec Protektoren-Platte aufrüsten und schützt somit auch noch bei Stürzen. Eine weitere spannende Entwicklung nennt ION V-String_Carrying_System. Zwei Gurte laufen hierbei von zwischen den Schulterblättern, V-förmig nach unten und sollen den Rucksack selbst kopfüber noch in Position halten. Der Transom wird in zwei Versionen mit 16 und 24 Liter Volumen erhältlich sein und bietet ausreichend Stauraum auch für ausgedehnte Tagestouren: für Trinkblasen bis 2 Liter, Werkzeug, Pumpe, Ersatzschläuche, Regenjacke oder Wechsel-Shirt, Protektoren, Riegel und sonstige Verpflegung. Halbschalen-, sowie Fullface-Helme lassen sich ebenfalls am Rucksack befestigen. Falls der Platz knapp wird geben flexible Einsätze an den Seiten notfalls noch etwas Extra-Stauraum frei.

Der Transom liegt auch ohne die Verstellung nur an wenigen Punkten am Rücken auf.

Wenig Reißverschlüsse, leicht zu reinigen

Beim Material setzt ION ein sehr leichtgewichtiges, speziell beschichtetes und somit leicht zu reinigendes Ripstop-Material ein. Dadurch und durch den Verzicht auf unnötige Reißverschlüsse sollen sich die vom Hinterreifen verursachten Dreckspuren auf dem Rucksack rasch entfernen lassen.

Wenige Reißeverschlüsse an der Front für leichte Reinigung.

Themen: Eurobike 2015IONNeuheiten 2016Protektoren-RucksäckeRucksäcke


Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
  • Trinkblasen im Belastungstest
    Platzt die Blase? – Trinksysteme im Test

    06.07.2011

  • Eurobike 2015: Federgabel- und Dämpfer-Neuheiten
    Alle Eurobike-Neuheiten zu Federgabeln und Dämpfern

    26.08.2015

  • Eurobike 2017: Thule UpRide und Vital
    Neuer Dachträger und Rucksäcke aus Schweden

    30.08.2017

  • Einzeltest: Rucksack Osprey Zealot 16

    07.05.2012

  • Eurobike-Neuheiten 2015: Die neuen Modelle von Radon

    29.08.2014

  • Packliste Transalp
    Das müssen Sie für eine Alpenüberquerung einpacken

    17.06.2016

  • Bagjack bringt Günstiglinie

    02.11.2009

  • Neuheiten 2016: Trek Fuel EX 27,5 Plus
    Trek Fuel EX 27,5 Plus: neues Trail-Fully aus Wisconsin

    28.05.2016

  • Neuheiten 2016: Vyro AmEn1
    Vyro AmEn1: Schaltungsrevolution?

    06.04.2016