7mesh: neue Bekleidungsfirma aus Kanada

  • Stefan Frey
 • Publiziert vor 6 Jahren

Brandneu und hochfunktionell: Auf der Eurobike zeigt die frisch gegründete Bekleidungsmarke 7mesh ihre erste kleine, aber feine Kollektion. Im Fokus: geringes Gewicht und extrem radspezifische Schnitte.

7mesh sind keine Neulinge in der Bekleidungsbranche. Das kleine Team setzt sich aus ehemaligen Arcteryx-Mitarbeitern zusammen und bringt so einiges an Erfahrung mit.

Revolution Jacket: wasserdicht und hoch atmungsaktiv dank Gore-Tex-Pro-Material.

Auf der Messe präsentiert 7mesh die erste Bike-Kollektion. Bisher gibt es nur einige wenige Teile, überwiegend Jacken, die zeigen sich dafür aber umso durchdachter. Das Highlight der Kollektion ist die Revolution Jacket, die es für Damen und Herren gibt. Für die robuste Regenjacke setzen die Kanadier als erster Hersteller im Radsportbereich auf das Gore-Tex Pro Laminat. Trotz 3-Lagen-Material beibt die Revolution Jacket erstaunlich leicht. Damit sich die Jacke optimal an der radspezifische Haltung anpasst, setzt man in Squamish auf eine ganz spezielle Schnittführung. Diagonal verlaufende Fäden ziehen sich über Ärmel und Schulterpartie und ermöglichen eine perfekte Passform, ohne extra Material oder Elasthan einzusetzen. Die Revolution Jacket verfügt zudem über eine abnehmbare Kapuze, die unter dem Helm getragen wird und über eine ausgetüftelte Konstruktion, die an den Ohren das Hören erleichtert. Weitere Highlights sind diverse Belüftungsöffnungen, sowie ein Kordelzug-System, das ohne Plastik-Clips auskommt. Die Preise der Jacke bewegen sich, genau wie die verwendeten Materialien im absoluten High-End-Bereich.

Themen: 7mesh


Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag