Leicht & hubstark: Pivot Firebird Leicht & hubstark: Pivot Firebird Leicht & hubstark: Pivot Firebird

Neuheiten 2017: Pivot Firebird

Leicht & hubstark: Pivot Firebird

  • Tobias Brehler
 • Publiziert vor 5 Jahren

Pivot verspricht fürs neue Firebird: Es soll den Federweg eines Freeriders mit dem Gewicht eines Carbon-Trailbikes vereinen. Das 170-mm-Enduro rollt auf 27,5 Zöllern und hat einen Vollcarbon-Rahmen.

Pivot aus Arizona bringt mit dem Firebird ein neues 27,5-Zoll-Enduro auf den Markt. Der „Feuervogel“ soll sich mit 170 Millimetern Federweg und Kohlefaser-Chassis sowohl für gnadenlose Bikepark-Missionen als auch Renneinsätze eignen. Doch aufgrund des geringen Gewichts – je nach Aufbau deutlich unter 13 Kilogramm – sollten auch lange Uphills kein Problem darstellen.

Um dies zu ermöglichen, hat Pivot dem Firebird einen flachen 65er-Lenkwinkel spendiert. Außerdem wuchs der Reach auf 465 Millimeter in Größe L. Für den nötigen Spieltrieb dürften die 430 Millimeter kurzen Kettenstreben sorgen. Diese Geometrie soll den Piloten gut ins Bike integrieren. Ob das gelungen ist, kann nur ein ausgiebiger Test zeigen. Das Firebird wird es in vier Rahmengrößen geben: S bis XL.

Hersteller Der lange Reach soll für viel Kontrolle und eine zentrale Position "im" Bike sorgen.

Hersteller Der DW-Link am Pivot Firebird quetscht 170 Millimeter Federweg aus den Fox-Dämpfern.

Am Heck kontrolliert ein DW-Link die 170 Millimeter Federweg. Je nach Ausstattungsvariante dämpft der sehr variable Fox Float X2 oder der günstigere Float X die Schläge. Vorne verfügt das Firebird über eine Fox 36 – entweder Factory oder Performance – als Boost-Version. Auch im Heck setzt Pivot auf den Boost-Standard. So sollen Reifen bis 2,5 Zoll Breite in den Rahmen passen.

Eigentlich selbstverständlich in dieser Preisklasse: interne Zugführung. Auch ein Shimano Di2-Akku kann leicht im Rahmen versteckt werden. Ein weiteres Detail dürfte Alpen-Biker erfreuen: Zum Bike gibt’s eine Umwerfer-Halterung dazu, damit auch Zweifach-Fans auf ihre Kosten kommen.

Modelle & Verfügbarkeiten

Es wird neun verschiedene Modelle von 4999 bis 9899 US-Dollar geben. Bei allen Firebird-Modellen legt Pivot Wert auf ein ausgeglichenes Verhältnis von Leichtbau und Haltbarkeit. Die Modelle sind ab sofort verfügbar und können auch auf der Eurobike 2016  betrachtet werden.

Hersteller Das Pivot Firebird in feuriger Lackierung und mit XT/XTR-Schaltungsmix.

Hersteller Gibt's auch in dezentem schwarz: das Pivot Firebird mit XTR-Antrieb und Carbon-Felgen.

Themen: CarbonEnduroEurobike 2016FreerideNeuheiten 2017Pivotteuerste Bikes der Welt


Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Neuheiten 2017: Niner JET 9 & RIP 9
    Neues Niner-Duo auch 27,5 Plus kompatibel

    27.07.2016Niner hat sowohl sein Trailbike als auch sein Enduro für 2017 neu entwickelt. Erstmals kann man in Niner-Bikes damit neben 29-Zoll-Laufrädern ein anderes Reifenmaß fahren – ...

  • Test 2016 Enduro Bikes um 3800 Euro: Kona Process 153
    Kona Process 153 im Test

    07.08.2016Das Kona Process 153 ist die große Überraschung im Testfeld und sorgte bei allen Testern bereits nach den ersten Metern für ein breites Grinsen im Gesicht.

  • Test 2016 Enduro Bikes um 3800 Euro: Mondraker Dune R
    Mondraker Dune R im Test

    07.08.2016Wer ein Mondraker wie das Enduro Dune R charakterisiert, kommt nicht umhin, die spezielle Fast-forward-Geometrie der Spanier zu erläutern.

  • Test 2016 Enduro Bikes um 3800 Euro: Radon Slide Carbon 160
    Radon Slide Carbon 160 9.0 HD im Test

    07.08.2016Mit leichtem Vollcarbon-Rahmen (2198 g) und ordentlicher Ausstattung lässt Radon beim Enduro Slide Carbon 160 9.0 HD seine Versendermuskeln spielen.

  • Test 2016: Enduro Bikes um 3800 Euro
    Alleskönner: 7 Enduros im Test

    08.08.2016Technisch ausgereift, potent bergab und absolut zuverlässig. Sieben neue Enduros um 3800 Euro im Test.

  • Test 2016 Enduro Bikes um 3800 Euro: Rose Uncle Jimbo 2
    Rose Uncle Jimbo 2 im Test

    07.08.2016Um es kurz zu machen: Das Rose Uncle Jimbo 2 erfüllt unsere Anforderungen an ein Enduro-MTB am besten und heimst damit den verdienten Punktsieg ein.

  • Neuheiten 2017: Specialized Enduro
    Neues Enduro von Specialized

    14.08.2016Beim Specialized Enduro lautet 2017 die Devise „mehr“. Mehr Federweg, mehr Reifenfreiheit – für Plus-Reifen – und mehr Stauraum dank SWAT-Kofferraum im Unterrohr.

  • Radon Skeen Carbon

    20.02.2011Auch mit Carbon-Hauptrahmen sammelt das breitbandige Skeen ordentlich Punkte. Fahrwerk und Details waren in diesem Jahr jedoch nicht über jeden Zweifel erhaben.

  • P Slope: Eierlegende Wollmilchsau von Specialized

    01.09.2012Mit dem neuen „P Slope“ will Specialized bei der Slopestyle-Fraktion für Furore sorgen. Das scheint gelungen.

  • DT Swiss F535 ONE: Neue Enduro-MTB-Gabel und Dämpfer
    Ausprobiert: Erste Enduro-Federgabel von DT Swiss

    03.07.2018Bis vor einem Jahr zeigte DT Swiss zumindest im Cross-Country-Bereich noch Flagge bei den Federgabeln. Der übrige Suspension-Markt lag hingegen brach. Jetzt bringt DT erstmals ...

  • Enduro boomt - Neue Termine, neue Teams

    06.01.2012Enduro-Veranstaltungen haben Hochkonjunktur - Megavalanches, Trailmaster, TrailTrophy oder Super Enduro heißen nur einige der interessanten Rennen des neuen Megatrends. Immer ...

  • Test 2016: Focus Sam C Team
    Enduro-Racer Focus Sam C Team im Test

    24.05.2016Auf Alu folgt Carbon. Das Erfolgsrezept wendet Focus auch beim SAM, dem 160-Millimeter-Enduro, an. Neben 500 Gramm Gewichtsersparnis wurde die Geometrie gegenüber dem Alu-Modell ...

  • Interview: Jérôme Clementz
    Interview: Der französische Enduro-Star Jérôme Clementz

    03.01.2014Er liebt Pizza zum Mittagessen und Cola nach dem Training. In jungen Jahren trainierte er Biathlon und Synchronschwimmen. Wieso kann er die Enduro-Szenee dominiert? Wir haben ...

  • Enduro-Blog 2015 von Raphaela Richter #02
    SSES 2015 #1: Richter gewinnt in Treuchtlingen

    28.04.2015Der Saisonauftakt der Specialized-SRAM Enduro-Series hätte für Raphaela Richter nicht besser ausfallen können. Aber die Strecke war auch einfach nur "geil".

  • Liteville 901

    30.08.2008Für das langhubige „901“ haben sich die Liteville-Entwickler Jo Klieber und Michi Grätz ordentlich Zeit gelassen. Zeit, die sich gelohnt hat.

  • Test 2015: Cannondale Jekyll Carbon 2
    Enduro-Test: Cannondale Jekyll Carbon 2

    15.12.2014Nachdem wir bereits in BIKE 7/14 das Top-Modell der Cannondale Jekyll-Baureihe mit Urteil "super" getestet haben, rollt nun mit dem Carbon 2 der günstigere Carbon-Ableger in ...