Neuheiten 2013: Canyon Nerve Carbon 29er Neuheiten 2013: Canyon Nerve Carbon 29er Neuheiten 2013: Canyon Nerve Carbon 29er

Neuheiten 2013: Canyon Nerve Carbon 29er

  • Stefan Loibl
 • Publiziert vor 9 Jahren

Mit einem 29er-Racebike aus Carbon und dem leichten Kohlefaser-Nerve läutet Canyon das Modelljahr 2013 ein.

Pünktlich zu Redaktionsschluss ließ Versender Canyon in Garmisch-Partenkirchen die Katze aus dem Sack und präsentierte zwei neue Carbon-Modelle für 2013. Nachdem die Koblenzer bereits auf der vergangenen Eurobike-Messe einen Prototypen des Kohlefaser-29ers im Team-Design gezeigt hatten, hielt sich der Überraschungsmoment beim Grand Canyon CF SLX 29 in Grenzen. Aufbauend auf dem Alu-Twentyniner legte die Entwicklercrew viel Wert auf Detailarbeit, einen steifen Rahmen und Fahrkomfort.

Drei verschiedene Kohlefaser-Typen und eine ausgeklügelte Anordnung verleihen dem 1100-Gramm-Rahmen ein Maximum an Steifigkeit. Dank High Direct Mount-Umwerfer und asymmetrischen Kettenstreben entsteht hinten Reifenfreiheit für Pneus bis 2.35 Zoll. Als einzigartiges Detail sticht der Lenkeinschlagsbegrenzer heraus, der hässliche Dellen der Brems- und Schalthebel im Oberrohr verhindert. Bei der Geometrie spürt man deutlich die Einflüsse des Topeak Ergon Teams: Mit 74 Grad steilem Sitzwinkel und tief einstellbarer Front muss das Grand Canyon CF SLX 29 beim Klettern keine Konkurrenz fürchten. Die vier Modelle in zwei Rahmendesigns – ausgestattet von Shimano XT bis SRAM XX – sollen bereits ab Oktober diesen Jahres auf der Canyon-Website zu kaufen sein.

Genauso die Kohlefaser-Version des Canyon-Bestsellers Nerve, das Nerve CF. Nach drei Jahren Entwicklung legt Chef-Desginer Lutz Scheffer mit einem 1900 Gramm schweren (ohne Dämpfer) Monocoque-Rahmen die Grundlage für das verspielte, potente 120er-Fully. Die Entscheidung gegen 650B fiel wegen der besseren Beschleunigung der 26-Zoll-Laufräder so aus. Im Vergleich zur Alu-Version verzichtet das CF auf das Horst-Link im Hinterbau und setzt auf flache, flexende Sitzstreben. Die speziell abgestimmten CTD-Dämpfer von Fox folgen einer nahezu linearen Kennlinie und versprachen auf den ersten Testfahrten ein gewohnt effektives Fahrwerk, das sich bergab sogar nach mehr anfühlte. Drei der vier Nerve-CF-Modelle kommen in Trail-Versionen mit DreifachÜbersetzung und Stealth Reverb-Variostütze.

Für Marathon-Racer bietet sich die SL-Variante mit knapp 10 Kilo und zwei Lockouts an. Kosten sollen die Nerve-Modelle zwischen 3000 und 4500 Euro.

Hersteller Das Kohlefaser-Kleid macht den Canyon-Bestseller Nerve noch schneller.

Hersteller Ein Anschlag, der es in sich hat: Statt einem integrierten Block-Lock-Steuersatz schützt Canyon das Oberrohr des Carbon-29ers von außen.

Hersteller Beim neuen Kohlefaser-Nerve verzichtet Canyon auf das Horst-Link im Hinterbau und setzt statt dessen auf den Flex der abgeflachten Sitzstreben. Canyon ist der erste Hersteller, der dieses System bei 120mm Federweg nutzt.

Hersteller Neben dem Auslass für die innen verlegten Züge befindet sich zusätzlich eine Öffnung für die Leitung der neuen Rock Shox Reverb Stealth. Wer auf die absenkbare Sattelstütze verzichtet, kann die Öffnung einfach per Deckel verschließen.

Themen: 29 ZollCanyonCarbonKohlefaserNerveRacebike


Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Neues Laufrad Lineup von Shimano

    01.03.2012Shimano präsentiert zwei neue Tubeless-kompatible Laufradsätze. Durch ein verbreitertes Profil an der Innenseite der Felge soll das Felgenband noch einfacher zu kleben sein.

  • Giant Anthem X 29ER 1

    19.04.2012Mit kompaktem, verspieltem Handling macht das Anthem X 29er auch abseits der Rennstrecke eine gute Figur und besitzt tadellose Touren-Qualitäten.

  • Canyon Nerve XC 9.0

    22.04.2011Sportlicher Tourer mit bester Ausstattung und geringstem Gewicht. Top-Gesamtpaket.

  • Orbea Laufey – Neuheiten 2020
    Laufey – Update für das Trail-Hardtail von Orbea

    21.06.2019Für unter 2000 Euro ein All Mountain anzubieten, das gelingt nur wenigen MTB-Herstellern. Wie viele andere setzt Orbea auf ein Trail-Hardtail, das für 2020 eine Frischzellenkur ...

  • Hardtails für 1000 Euro

    01.06.2004Hardtails sind echte Überlebenskünstler. Trotz „Fully-Mania“ halten sie sich seit Jahren hartnäckig im Markt. Die 18 Modelle unserer 1000-Euro-Klasse zeigen Ihnen, warum.

  • Welche MTB-Laufradgröße ist die richtige für mich?
    27,5 oder 29 Zoll: MTB-Laufradgrößen im Vergleich

    20.04.2021Bei der MTB-Laufradgröße zeigt sich eine klare Tendenz: 29 Zoll hat sich auf breiter Front gegen 27,5-Zoll-Laufräder durchgesetzt. Doch 29-Zoll-Bikes machen nicht für jeden Sinn. ...

  • Canyon Nerve AM 8.0 X

    14.12.2011Mehr All Mountain braucht man nicht. Canyon schnürt mit dem Nerve AM 8.0 X ein sehr gutes, Paket, genau für die Zielgruppe. Tuning unnötig.

  • Test 2014: Specialized S-Works Stumpjumper 29
    Straffer Edel-Racer: Specialized S-Works Stumpjumper

    10.09.2014S-Works – dieser Schriftzug lässt bei Hobby-Racern den Puls in die Höhe schnellen und bringt die Oberschenkel zum Zucken. Wie bei Auto-Fans ein Mercedes-AMG oder ein M-Modell von ...

  • Megatest Leichte Freerider

    03.01.2007Heftige Touren in den Bergen, ein Tag mit Freunden im Bikepark, Trails shredden auf der Hausrunde – und das alles mit nur einem Bike? Mit den neuen Superenduros soll das endlich ...