Versender Radon gibt in allen Kategorien Gas Versender Radon gibt in allen Kategorien Gas Versender Radon gibt in allen Kategorien Gas

Eurobike 2015: Radon mit gutem Preis/Leistungs-Verhältnis

Versender Radon gibt in allen Kategorien Gas

  • Christoph Listmann
 • Publiziert vor 6 Jahren

Egal ob preisgünstig, superleicht oder einfach sehr universell einsetzbar – die 2015er Eurobike-Palette von Radon bietet für jeden Geschmack etwas. Sehr gute Bikes zum angemessenen Tarif.

Versender Radon aus Bonn trumpft auf der Eurobike mit den wohl günstigsten Preisen auf. Wie bereits die letzten Jahre gilt das Motto: Viel Bike fürs Geld. Während andere Firmen ihre Preise um zwölf bis 15 Prozent anheben oder die Ausstattung weniger wertig gestalten, bleibt Radon preiswert. Man habe sich frühzeitig gegen die Wechselkursschwankungen abgesichert, heißt es aus der Geschäftsleitung.

Radon zeigt auf Eurobike teuerstes Mountainbike der Firmengeschichte

Ein Alu-Hardtail mit Rock Shox Reba-Gabel und der neuen Shimano XT-Gruppe gibt es um 1299 Euro. Solide und gut ausgestattete Fullys liegen unter 2000 Euro. Aber Radon kann auch hochpreisig: Erstmals in der Firmengeschichte reicht die Preisliste bis zu 7999 Euro – und zwar für das 9,3 Kilo leichte (!) und neu entwickelte All Mountain Slide Carbon 140 RS. Den Preis treibt hier die gewichtsoptimierte Ausstattung mit Tune Carbon-Laufrädern, XTR-Schaltgruppe und dem hochwertigsten Fox-Fahrwerk. Wer mit 10,5 Kilo leben kann, kriegt beim Slide 140 10.0 für 5199 Euro eine heiße Maschine für schweres Gelände. Hier stecken die neuen DT Swiss XMC 1200 Carbon-Laufräder drin, geschaltet wird mit Sram XX1.

„Vernünftige“ und sehr gut ausgestattete Fullys liegen wie bereits im Vorjahr im Bereich 2000-3500 Euro. In der Bilderstrecke stellen wir Ihnen einige neue Modelle vor.

Eurobike 2015: Neuheiten von Radon

7 Bilder

Themen: All MountainEurobike 2015Radon


Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Eurobike 2019: Niner RIP RDO in 27,5 und 29 Zoll
    Das erste Niner-Bike mit 27,5-Zoll-Rädern [Video]

    08.07.2019Niner verabschiedet sich von seinen Wurzeln und bricht mit der Firmen-Tradition. Das RIP RDO 27,5 ist das erste All Mountain mit kleinen 27,5-Zoll-Laufrädern von Niner. Kann das ...

  • Ghost AMR Plus 7500

    22.10.2011Ghost hat sein Vollblut-All-Mountain aufgehübscht. Feinschliff an Kinematik und Geometrie machen das Bike noch besser.

  • Rocket Comet XC AM Lite

    30.11.2008All-Mountain-Sport-Konzept von Anfang bis Ende.

  • Lesertest 2014: Acht All Mountains für 5000 Euro

    21.08.2014Fünf BIKE-Leser und acht außergewöhnliche All Mountains – das sind die Zutaten dieses Tests. Er soll die Frage beantworten: Auf welchen Luxus-Tourer steht das Volk?

  • Test All Mountain-Fullys in 27,5 Zoll
    Test 2015: All Mountains 27,5" für 3000 Euro

    10.02.2015Hier treffen Welten aufeinander: Versender- gegen Fachhandel-Bikes. Nie waren die Qualitätsunterschiede in einer Preisklasse höher. Neun Fullys in 27,5 Zoll im Test.

  • Test 2016 All Mountain Fullys 29: Specialized Stump. Comp 29
    Specialized Stumpjumper Comp 29 im Test

    27.09.2016Die Abstimmungsprozedur zu Beginn einer jeden Testrunde erledigt das Stumpi mit links. Der Autosag-Dämpfer im Heck ist im Nu auf den jeweiligen Fahrer abgestimmt.

  • Test 2008: Radon Stage 7.0
    Das Radon Stage 7.0 im Test

    31.05.2008Das Radon Stage 7.0 ist ein gutes Allround-MTB mit “Vorzeige”-Ausstattung zum fairen Preis und Schwächen in der Kinematik.

  • Radon Slide 125 8.0

    21.08.2013Mit seinem feinen Fahrwerk und der Top-Ausstattung zählt das Slide 125 zum Besten seiner Klasse – bis auf die Bremsen.

  • MTB Cycletech Opium 6

    30.11.2008Ein horizonterweiterndes Bike für (Marathon-)Sportler, nicht für Downhill-orientierte Biker.