Cube: gewaltige Modellvielfalt mit und ohne E-Antrieb Cube: gewaltige Modellvielfalt mit und ohne E-Antrieb Cube: gewaltige Modellvielfalt mit und ohne E-Antrieb

Eurobike 2015: Neuheiten von Cube

Cube: gewaltige Modellvielfalt mit und ohne E-Antrieb

  • Christoph Listmann
 • Publiziert vor 5 Jahren

Der Cube-Händlerkatalog 2016 umfasst 490 Seiten und wiegt 2,9 Kilo. Das lässt schon erahnen, wie umfangreich die 2016er Palette ist. Wir zeigen die spannendsten neuen Modelle.

Die Firma Cube aus Waldershof hat sich in den letzten Jahren zu einer der erfolgreichsten Bike-Marken gemausert. Das Angebot der Oberpfälzer ist mittlerweile schier unüberschaubar. Hardtails und Fullys in jeder denkbaren Ausführung, dazu eine gewaltige Palette an E-Mountainbikes, Zubehör, Bekleidung und Ausrüstung. Cube ist Vollsortimenter und Big Player, nicht nur mehr Bike-Hersteller. Der Messestand auf der Eurobike hat nicht annähernd die Vielfalt des Angebots gespiegelt.

Wer ein Fully ab 120 Millimeter Federweg sucht, schaut nach den Modellen unter dem Stereo-Label. Da gibt es Bikes mit 120, 140, 150 oder 160 Millimetern, in Carbon, Alu oder Hybrid-Bauweise, nach Wunsch teilweise in den Laufradgrößen 27,5 oder 29 Zoll. Im Bereich 100 Millimeter Federweg steht nach wie vor das Modell sportliche AMS 100 im Katalog.

Was Cube fürs Modelljahr 2016 technisch verändert hat, klingt in der Pressemeldung so: „Die Geometrie wurde komplett überarbeitet und hinsichtlich Bergauf und Bergabfahreigenschaften, Komfort, Überstandshöhe und Effizienz federwegsbezogen neu optimiert. Themen wie Agile Ride Geometry (ARG), Stack und Reach waren hier die wesentlichen Ansatzpunkte. Mit großem Aufwand wurden für die beiden Räder mit C:62 und C:68 verschiedene Carbon-Layups entwickelt. Zum einen, um das Gewicht trotz aufwendigerer Zugverlegung, Di2-Batterieschacht und ISCG-Aufnahme nicht größer werden zu lassen, zum anderen, um gleichzeitig die Steifigkeit der Rahmen zu erhöhen.“

Was soviel heißen soll wie: Die Cube-Bikes fahren sich besser denn je. Das werden wir natürlich in den ersten Tests überprüfen. In der Bilderstrecke gibt es den ersten Eindruck von den Highlights:

Eurobike 2015: Neuheiten von Cube Bikes

9 Bilder

Themen: CubeEurobike 2015Neuheiten


Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
  • Test: 2018er-Trailbikes
    130-mm-Klasse: Trailbikes von 3500 bis 7000 Euro

    24.01.2018

  • Enduro boomt - Neue Termine, neue Teams

    06.01.2012

  • Test 2015: Cube Elite C68 SLT 29

    15.01.2015

  • Test 2021: Cube Stereo Hybrid 140 HPC SLT
    Cube Stereo Hybrid: Komfort-Tourer mit Allround-Potenzial

    13.01.2021

  • Dauertest: Cube Fritzz 180 HPA SL 27,5
    Long Travel Enduro: Cube Fritzz 180 HPA SL 27,5 im Test

    28.10.2016

  • Cube Fritzz 160 HPA TM 27,5

    21.04.2014

  • Test 2018: Helmlampen für Mountainbiker von 85 bis 500 Euro
    6 MTB Helmlampen im Labor- und Praxistest

    18.03.2018

  • Eurobike 2015 – die wichtigsten Mountainbike-Neuheiten
    MTB-Neuheiten auf der weltgrößten Fahrradmesse

    25.08.2015

  • Coronavirus: Folgen für die Bike-Branche
    BIKE-Ticker: Coronavirus und die Folgen

    12.03.2020