Cube: gewaltige Modellvielfalt mit und ohne E-Antrieb Cube: gewaltige Modellvielfalt mit und ohne E-Antrieb Cube: gewaltige Modellvielfalt mit und ohne E-Antrieb

Eurobike 2015: Neuheiten von Cube

Cube: gewaltige Modellvielfalt mit und ohne E-Antrieb

  • Christoph Listmann
 • Publiziert vor 6 Jahren

Der Cube-Händlerkatalog 2016 umfasst 490 Seiten und wiegt 2,9 Kilo. Das lässt schon erahnen, wie umfangreich die 2016er Palette ist. Wir zeigen die spannendsten neuen Modelle.

Die Firma Cube aus Waldershof hat sich in den letzten Jahren zu einer der erfolgreichsten Bike-Marken gemausert. Das Angebot der Oberpfälzer ist mittlerweile schier unüberschaubar. Hardtails und Fullys in jeder denkbaren Ausführung, dazu eine gewaltige Palette an E-Mountainbikes, Zubehör, Bekleidung und Ausrüstung. Cube ist Vollsortimenter und Big Player, nicht nur mehr Bike-Hersteller. Der Messestand auf der Eurobike hat nicht annähernd die Vielfalt des Angebots gespiegelt.

Wer ein Fully ab 120 Millimeter Federweg sucht, schaut nach den Modellen unter dem Stereo-Label. Da gibt es Bikes mit 120, 140, 150 oder 160 Millimetern, in Carbon, Alu oder Hybrid-Bauweise, nach Wunsch teilweise in den Laufradgrößen 27,5 oder 29 Zoll. Im Bereich 100 Millimeter Federweg steht nach wie vor das Modell sportliche AMS 100 im Katalog.

Was Cube fürs Modelljahr 2016 technisch verändert hat, klingt in der Pressemeldung so: „Die Geometrie wurde komplett überarbeitet und hinsichtlich Bergauf und Bergabfahreigenschaften, Komfort, Überstandshöhe und Effizienz federwegsbezogen neu optimiert. Themen wie Agile Ride Geometry (ARG), Stack und Reach waren hier die wesentlichen Ansatzpunkte. Mit großem Aufwand wurden für die beiden Räder mit C:62 und C:68 verschiedene Carbon-Layups entwickelt. Zum einen, um das Gewicht trotz aufwendigerer Zugverlegung, Di2-Batterieschacht und ISCG-Aufnahme nicht größer werden zu lassen, zum anderen, um gleichzeitig die Steifigkeit der Rahmen zu erhöhen.“

Was soviel heißen soll wie: Die Cube-Bikes fahren sich besser denn je. Das werden wir natürlich in den ersten Tests überprüfen. In der Bilderstrecke gibt es den ersten Eindruck von den Highlights:

Eurobike 2015: Neuheiten von Cube Bikes

9 Bilder

Themen: CubeEurobike 2015Neuheiten


Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Test: Cube Stereo 160 Race 27,5
    Enduro-Test: Cube Stereo 160 Race 27,5"

    19.06.2014Eine tolle Fahrmaschine, die fast alle Bereiche des Sports beherrscht. Das Cube Stereo 160 Race 27,5'' spielt in unserem Test bergab in einer eigenen Liga!

  • Eurobike 2015: Lazer Revolution
    Lazer Revolution: leichter Fullface-Helm für Enduristen

    28.08.2015Mit dem leichten Fullface-Helm Revolution will Lazer Maßstäbe im Enduro-Segment setzen. Trotz abnehmbarem Kinnbügel soll er unerreicht stabil sein.

  • Cube AMS HPC XT

    30.06.2008Das „AMS“ ist der Klassiker in der Cube-Palette. Jetzt kommt der Allrounder in Carbon. Was kann das Fahrwerk besser als die Alu-Version?

  • Cube Stereo WLS

    20.07.2010Sensibles Fahrwerk und gelungene Ausstattung. guter Mix aus üppig Federweg bei passablem Gewicht.

  • Eurobike 2020 verschoben
    Eurobike öffnet Tore erst wieder 2021

    05.05.2020Die 29. Eurobike findet im Jahr 2020 nicht mehr statt. Die auf Ende November verschobene Fahrradmesse musste vom Veranstalter doch abgesagt werden. Bereits gezahlte Tickets werden ...

  • Cube AMS 29 SLT

    30.08.2012Das 29er-AMS ist ein sehr gutes Touren-Bike mit viel Potenzial. Für 3999 Euro kriegt man eine ausgezeichnete Ausstattung.

  • Test: Cube Stereo 120 Super HPC SLT 29
    Cube Stereo 120 Super HPC SLT 29 im BIKE-Test

    19.03.2014Superleicht, extrem getunt und viel Federweg. Geht das Stereo-120-Konzept auch auf der Rennstrecke auf?

  • Dauertest 2010

    15.10.2010Kilometer um Kilometer spulen unsere Tester auf Trail, Marathon oder Transalp ab. Da bleibt so manches Teil auf der Strecke. Hier kommt die Abrechnung.

  • Test 2015: Cube Freeride 20+
    Test Protektoren Rucksack Cube Freeride 20+

    06.07.2015Der große Armourgel-Protektor schützt den Rücken großflächig. Leiden gibt es nur wenig Unterteilungen, die schlecht erreichbar sind.