BIKE Header Campaign
Rudy Project Protera Rudy Project Protera

Eurobike 2017: Helme und Brillen

Eurobike-News: Brillen und Helme

Adrian Kaether am 30.08.2017

Leicht und sicher: Die neue Generation Bike-Helme wartet mit zahlreichen Sicherheits-Features auf, bei MTB-Brillen ist Kontrastverstärkung nach wie vor im Trend. Die Eurobike-Neuheiten im Überblick.

Auch wenn man es bei 15 Prozent Steigung manchmal nicht glauben mag: Der Kopf ist ganz schön wichtig beim Mountainbiken. Kein Wunder, dass die Helmhersteller an immer neuen Lösungen arbeiten, es unserem Denkapparat so leicht wie möglich zu machen und die graue Masse bei Stürzen optimal zu schützen. Unsere Meldung zum Thema Helme und Brillen zeigt, was man in Sachen Kopf auf der Eurobike 2017 auf keinen Fall verpassen sollte.

Neue Bike-Helme für 2018

Rudy Project Protera

Nach Jahren der Abwesenheit bringt Rudy Project endlich wieder ein neues Modell für Mountainbiker. Der Protera soll die Köpfe von Trail und Enduro-Bikern schützen und in Größe L etwa 310 Gramm wiegen. Die Außenhülle besteht gleich aus drei ineinander greifenden Schalen und soll so noch sicherer sein. Innen liegende Lüftungskanäle lassen die Frischluft über den Kopf zirkulieren, das Visier ist verstell- und abnehmbar. Rudy Project legt wie immer bei seinen Produkten besonderen Wert auf Passform und Tragekomfort. Der Protera ist für 149,95 Euro in sechs Farben erhältich.

Bell Sixer

Bell bringt für 2018 gleich zwei neue Trail- und Enduro-Helme auf den Markt. Der Sixer löst den Super ab und soll mit 26 Lüftungsöffnungen besser belüftet und komfortabler zu tragen sein. Eine Kamerahalterung ist bereits am Helm integriert. Das Visier und der Verstellring lassen sich in vier Stufen anpassen. Bell setzt nach wie vor auf das schwedische MIPS-System zur Reduzierung der Rotationskräfte im Fall eines Sturzes. Der Sixer wird in vier Größen für etwa 150 Euro zu haben sein und 410 Gramm wiegen.

Bell 4Forty

Ebenfalls neu im Sortiment ist der 4Forty. Er zielt auf das gleiche Einsatzgebiet, kommt aber zu einem günstigeren Preis in den Handel. Auf die Kamerahalterung muss man hier leider verzichten, ebenso auf 11 Belüfungsöffnungen. Beim 4Forty kühlen nur noch 15 Öffnungen die Biker-Birne. Den preiswerten Helm gibt es wahlweise mit oder ohne MIPS. Das Gewicht liegt bei etwa 340 Gramm.

Bell Super DH

Der Bell Super DH ist der große Bruder vom Super und soll deutlich mehr Schutz auf ruppigen Abfahrten liefern. Laut Hersteller erfüllt der Helm die DH-Norm und soll insgesamt nur 850 Gramm wiegen.

Fotostrecke: Eurobike-Neuheiten 2017: MTB-Helme

Alpina Rootage

Der Alpina Rootage ist das neue Enduro-Flaggschiff der Bayern. Carbon in der Rahmenschale soll für ein geringes Gewicht bei sehr hoher Sicherheit sorgen, die Luftöffnungen sind mit Polycarbonat versteift. Das Futter soll besonders wenig Bakterien aufnehmen und höchsten Komfort bieten.

Smith Helme Neuheiten 2018

Smith hat gleich drei neue MTB-Helme für 2018 im Programm. Koroyd ist hier das Stichwort. Der leichte „Network“ soll ein sicherer Allround-Helm sein, der „Venture“ ist eher ein MTB-inspierierter Alltagshelm, der hier gezeigte Session ist das neue All-Mountain-Modell und ebenfalls mit stoßdämpfendem Koroyd ausgestattet.

Smith Helme Neuheiten 2018

Der Venture ist ein MTB inspierierter Alltagshelm.

Smith Helme Neuheiten 2018

Der Network ist ein Allroundhelm, durch Koroyd soll er leicht und sicher sein. In sehr vielen spannenden Farbkombinationen verfügbar.

Mavic XA Pro 2017

Der Mavic XA Pro ist ein leichter Hightech-Helm für den Trail-Einsatz. Lediglich 280 Gramm bringt der Kopfschutz auf die Waage, durch ideale Verteilung der Belastung und ein spezielles Polster soll der Helm trotzdem gut belüftet, komfortabel und sicher sein. Der Preis steht mit 150 Euro schon fest, ab September wird der XA Pro verfügbar sein.

TSG Cadete 2018

Bei TSG denkt man auch an die jungen Fahrer. Der Cadete richtet sich an Fahrer mit 51-54 Zentimeter Kopfumfang. Besonderes Augenmerk wurde hier auf den bestmöglichen Schutz gelegt, doch der Helm soll auch leicht und gut belüftet sein. Verfügbar ab Frühjahr 2018, Preise stehen noch nicht fest.

POC Octal X Spin 2018

Die Spin-Technologie ist die wesentlichste Neuerung im POC-Lineup. Sie ist die Antwort der Schweden auf das MIPS-System und soll den Fahrer insbesondere bei gefährlichen Stürzen auf die Seite vor einem Verdrehen des Helms schützen und so das Verletzungsrisiko massiv minimieren. Integriert auch in den XC-Helm Octal X.

POC Tectal Race 2018

Noch robuster als der Octal X präsentiert sich der Tectal Race. Der Enduro- und Trail-Helm ist ebenfalls mit der Spin-Technologie ausgestattet und bietet POC-typisch viele weitere clevere Features.

MET Roam 2018

Viel Sicherheit, viele Features: der Roam ist METs neuer Top All-Mountain-Helm. Optional mit MIPS, für eine Goggle angepasst, gut belüftet und sicher soll der Helm sein.

Die neuen MTB-Brillen der Saison 2018

Fotostrecke: Eurobike-Neuheiten 2017: Bike-Brillen

Ryders MTB-Brillen

Nicht nur eine neue Brille, eine ganz neue Marke will mit Ryders den europäischen Sportbrillen-Markt erobern. Wobei so neu auch wieder nicht: Schon seit 1986 vertreiben die Kanadier ihre Brillen in Nordamerika, wo sie sich einen echten Namen gemacht haben. Jetzt auch hier bei uns verfügbar.

Alpina Twist 5

Die neue Alpina Twist 5 QVM strotzt nur so vor cleveren Features. Das Glas verstärkt Kontraste und passt sich selbstständig den Lichtverhältnissen an, eine hydrophobe Beschichtung verhindert das Beschlagen, die Bügel sind frei formbar und so ideal an das eigene Gesicht anpassbar. Außerdem 100% UV-Schutz. Preis: 180 Euro.

Smith Attack

Nicht günstig, aber clever ist die 229 Euro teure Smith Attack. Die Gläser lassen sich mit einem Magnetsystem schnell und ohne Krafteinsatz tauschen, damit ist immer das passende Glas zur Hand. Die hydrophobe Beschichtung ist Standard in dieser Preiskategorie, die rahmenlose Konstruktion soll ein maximales Sichtfeld garantieren und trotzdem stabil sein.

Koo Open Cube

Nach einem erfolgreichen Start im letzten Jahr erweitert Koo nun sein Sortiment um die Open Cube. Die Brille ist mit weniger als 30 Gramm sehr leicht und setzt auf Wechselgläser, die von Zeiss hergestellt werden. Die Ergonomie soll sehr gut sein, die Belüftung wurde nochmals verbessert.

POC Clarity 2017

Auch bei POC setzt man für das nächste Jahr auf Optimierung der Sicht. Spezielle Gläser von Zeiss sollen in den neuen Modellen gezielt den Kontrast und die Farbintensität in bestimmten Situationen erhöhen, um dem Fahrer Hindernisse gezielt aufzuzeigen. Die Technik kommt sowohl in normalen Sportbrillen wie der gezeigten Half-Blade, als auch in den Goggles von POC zum Einsatz.

Adrian Kaether am 30.08.2017

  • Das könnte Sie auch interessieren