BIKE Header Campaign
Rucksack Rucksack

Eurobike 2015: Rucksäcke und Taschen

Eurobike-Neuheiten zum Thema Rucksäcke und Taschen

Stefan Frey am 26.08.2015

Der Rücken steht 2016 im Fokus: verbesserte Belüftungssysteme und Rückenprotektoren liegen im Trend. Mit dem Comeback der Hüfttasche setzen gleich drei Hersteller auf einen komplett freien Rücken.

Fotostrecke: Eurobike 2015: Neue Rucksäcke und Taschen

Ergon BE2 Enduro

Ergon BE2 Enduro: Für 2016 als Limited Edition "Laser Lemon" erhältlich. Selbstjustierende Schultergurte, 4-fache Rückenlängeneinstellung, elastischer Hüftgurt mit Einhand-Justierung sowie 2 Tragesystemgrößen für perfekte, individuelle Passform, sind die Highlights des BE2 Enduro. 1010 g (Größe S) / 1030 g (Größe L) inklusive Trinkblase bringt der Winzling auf die Waage. Ein Leichter, zertifizierter Vollintegral-Rückenprotektor ist optional erhältlich. www.ergonbike.com

ION Transom 16/24

ION Transom 16: erst Bike-Klamotten, jetzt Rucksäcke. ION nähert sich dem Thema Gepäcktransport mit einer ganz neuen Herangehensweise. So will der Hersteller mittels verstellbarem Rückensystem die Belüftung beim Top-Modell Transom extrem verbessern. www.ion-products.com 

ION Transom 16/24

ION Transom 16: um auf Abfahrten sicher zu sitzen, muss der Rucksack nahe am Körper liegen. Das schränkt wiederum die Belüftung während der Auffahrt ein. Über das zum Patent angemeldete Air_Condition System lässt sich der Packsack nach hinten verschieben und öffnet eine Spalt zwischen Rucksack und Träger. www.ion-products.com 

ION Transom 16/24

ION Transom 16:  für den Tramsom 16 und 24 bietet ION optional eine Protektorenplatte von SAS-TEC, die nach der aktuellen Norm das Schutzlevel 1 erfüllt. 16 oder 24 Liter Volumen schaffen Platz für 2-Liter-trinkblasen, Werkzeug, Wechselklamotten und Verpflegung. Robustes Ripstop-Material soll auch bei harten Einsätzen standhalten. www.ion-products.com

BE3 Enduro

Ergon BE3 Enduro: wenn es mal ein bischen mehr sein darf, ist Ergons innovativer Enduro-Rucksack jetzt auch in einer 10-Liter-Version erhältlich. Durch sein beweglich Mittelteil aus Leichtbau-Formschaum soll er im Rückenbereich extrem flexibel sein. Die Rückenlänge ist nach wie vor vierfach verstellbar und in zwei Größen erhältlich. In Größe S wiegt der BE2 1040 Gramm und soll bis sechs Kilo Zuladung geeignet sein. www.ergonbike.com

Deuter Attack Enduro 16

Deuter Attack Enduro 16: mit dem Attack haben die Entwickler des ersten Bike-Rucksacks schon länger ein Protektoren-Modell im Programm. Für 2016 wurde dessen Tragesystem komplett überdacht und soll nun wirklich bombenfest auf der Abfahrt sitzen. Zudem wurde er leichter und flexibler und bekommt obendrein eine spezielle Enduro-Variante zur Seite gestellt. www.deuter.com

Deuter Attack Tour 28

Deuter Attack Tour 28: wer auch auf Mehrtagestouren oder Alpenüberquerungen nicht auf den Schutz eines Rückenprotektors verzichten will, sollte sich den Attack Tour ansehen. Der schluckt mit seinen 28 Litern einiges an Ausrüstung und verfügt über das selbe optimierte Trahesystem und natürlich den zertifizierten Protektor von SAS-Tec. www.deuter.com

Platypus B-Line

Platypus B-Line: Männer können sich tagelang den Kopf darüber zerbrechen, was Frauen wirklich wollen. Platypus macht es sich da leicht und lässt seine speziellen Damen-Modelle gleich von Bikerinnen entwickeln. Die ergonomische Form der Rucksäcke sowie der Schultergurte, aus weichem, nicht-scheuerndem und atmungsativem Schaumstoff, sollen sich dem weiblichen Körper perfekt anpassen. Der kleinere B-Line soll die ideale Wahl für kurze XC-Touren sein. www.platy.com

Platypus Siouxon

Platypus Siouxon: mehr Platz und nach eigenen Aussagen das beste Trinksystem auf dem Markt finden Bikerinnen im Siouxon. Die Hüftgurte können nach Belieben verstellt werden, sodass der Rucksack bequem und ohne Probleme auch auf langen Touren getragen werden kann. Sämtliche Platypus Modelle sind mit dem geschmacksneutralen Big Zip 3.0 Liter Trinksystem ausgestattet. www.platy.com  

Platypus Duthie A.M.

Platypus Duthie A.M.: neben den beiden Damen-Modellen wurde auch der Duthie A.M. komplett neu gestaltet. Mit 10 Liter Stauraum und zahlreichen externen Befestigungsmöglichkeiten für Protektoren oder Fullface-Helm begleitet er einen auf ausgiebigen Trail- und Enduro-Touren. Breite Hüftflügel und ein Mesh-Rückensystem sorgen für sichere und komfortable Passform. www.platy.com

Lowepro Whistler BP AW

Lowepro Whistler BP AW: auf der Jagd nach dem perfekten Motiv fahren inzwischen auch Hobbyfotografen große Geschütze auf. Der Whistler BP AW ist dafür der richtige Transporter. Er ist in zwei Größen erhältlich und nimmt im rückseitig zugänglichen Fach, gut sortiert das Foto-Equipment auf. Ander Vorderseite gibt es viele Verstaumöglichkeiten für zusätzliche Outdoor-Ausrüstung. www.lowepro.de

Rucksack

Lowepro Whistler BP AW: Der Zugriff auf die Ausrüstung erfolgt über die Rückseite des Rucksacks. Ein praktisches Detail für den Zugriff auf die Ausrüstung bei schlechtem Wetter ist dabei die Möglichkeit, den Rucksack nur teilweise zu öffnen. Der untere Bereich der Ausrüstung bleibt dann weiterhin mit dem Taschendeckel bedeckt. Eine wasserfeste Trennwand schützt die empfindliche Ausrüstung vor der Witterung. www.lowepro.de

Vaude_Uphill 12_LW_12178_665

Vaude Uphill: Für Racer und Minimalisten: Die Uphill-Serie mit wahlweise 9, 12 oder 16 Liter Packvolumen besteht aus extrem leichtem, silikonisiertem 40D-Rip-Stop-Material. Auch bei Gurten und Schnallen wurde Wert auf geringstes Gewicht gelegt. www.vaude.com

Scott Trail Protect FR'16

Scott Trail Protect FR’16: Mit dem Trail Protect geht Scott komplett neue Wege: Der breite Hüftgurt lässt sich in der Höhe verstellen und soll in Verbindung mit zwei Brustgurten maximalen Halt auf dem Trail bieten. Dennoch soll vor allem die Belüftung nicht zu kurz kommen. Mit seinen 16 Litern Volumen und verschiedenen Helmhalter-Optionen und Protektoren-Straps will er der perfekte Enduro-Begleiter sein.  www.scott-sports.com

Scott_Trail_Protect_back

Scott Trail Protect FR’16: besoners die außen liegende D3O-Protektorenplatte zieht die Blicke auf sich. Sie ist perforiert und liegt direkt am Rücken an, für maximalen Schutz und Tragekomfort. So spart man nicht nur Gewicht, sondern sorgt gleichzeitig für eine bessere Belüftung. Dennoch hat der Protektor die uneingeschränkte CE-Zertifizierung. www.scott-sports.com

SOURCE_Widepac_Sawyer1bearbeitet

Source Widepack+Sawyer Filter: Zusammen mit dem Filterhersteller

Sawyer hat Source eine neue Trinkblase entwickelt. Sie gewinnt mit Hilfe eines Microfilters Trinkwasser aus Flüssen und Seen. Der Sawyer Mini Filter arbeitet mit Mikrofaser-Rohren und soll 99,9999 Prozent der schädlichen Bakterien und Protozonen aus dem Wasser entfernen. www.sourceoutdoor.com

SOURCE_Ride_Purple_45_side

Source Ride: kompakt, leichtgewichtig und wandelbar zeigt sich der Ride. Er schluckt eine 3-Liter-Trinkblase und in einem separaten Fach 3 Liter Ausrüstung. Erweitert man das Hauptfach bietet der Ride allerdings ganze 15 Liter Stauraum. Genug für ausgedehnte Tagestouren. Es gibt ein Extra-Fach im Boden für Werkzeug und breite Hüftgurte mit geräumigen Netztaschen. www.sourceoutdoor.com

SOURCE Hipster purple front

Source Hipster: Ob auch die Typen mit Bart und Dutt bald mit Hüfttäschchen durch die City laufen, wird sich zeigen. Für sportliche Aktivitäten stattet Source sein 1,5-Liter-Reservoir mit einem optionalen Schultergurt aus.  www.sourceoutdoor.com

Lumos Thrill Seeker

Lumos Thrill Seeker: Über ein Solar-Panel lädt der 800 Gramm leichte Thrill Seeker den integrierten 4000-mAh-Akku während der Fahrt. Per USB-Anschlüsse können dann GPS-Geräte oder Smartphones mit Strom versorgt werden. www.iwearlumos.com

IXS_1. Hydration_DBX Enduro Lite WP 2.0_Front view 1

Leatt DBX Enduro Lite: Mit dem DBX Enduro präsentiert der Neck-Brace-Spezialist einen wasserdichten Protektorenrucksack. 5 Liter Ausrüstung passen rein. Außen warten diverse Straps und Halter darauf, beladen zu werden. www.leatt.com

Leatt DBX Mountain Lite WP 2.0

Leatt DBX Mountain Lite WP 2.0: der Mountain Lite ist ein superleichter und flacher Trinkrucksack mit intergrierter 2L Trinkblase und 1L Packvolumen. So paßt gerade das Nötigste hinein. Er eignet sich für die schnelle Feierabendrunde ebenso wir für Enduroracing und ist für 119,00 Euro erhältlich. www.leatt.com

Evoc_FR-SUPERTRAIL-BOLIVIA_med

Evoc Supertrail Bolivia: Die Limited Edition des 20-Liter-Protektorenrucksacks widmen die Münchner einem Traum-Trail, der sich nahe der Hauptstadt La Paz von 3803 Metern Höhe über 1171 Höhenmeter bergab Richtung Tal windet. www.evocsports.com

Endura_Singletrack Backpack

Endura Singletrack: Die Schotten stellen ihrer beliebten

Bekleidungslinie den passenden Rucksack zur Seite. 10 Liter fasst der Singletrack und ist mit wasserdichten Zippern und einem abnehmbaren Werkzeugfach ausgestattet. www.endurasport.com

Rucksack

Endura MT500: Der 15 Liter fassende MT500 Enduro Rucksack in schwarz-gelbem MT500-Design ist vollgepackt mit praktischen Details wie dem einhändig bedienbaren vorderen Hakenverschluss, dem Knieprotektoren-Tragesystem und dem wasserdichten Boden. Der integrierte, superleichte, dünne, atmungsaktive Koroyd Rückenprotektor entspricht der EN1621-2 Norm und wird in England hergestellt. www.endurasport.com

Dakine_LOWRIDER5L-MOROCCAN

Dakine Low Rider 5l: Deutsche Touris setzen seit Langem auf die Hüfttasche. Die Dakine Low Rider bietet Platz für 2 Liter Flüssigkeit und das nötige Zubehör. Obendrein bleibt der Rücken frei und angenehm belüftet. www.dakine.com

Dakine Seeker 15L

Dakine Seeker 15L: 2016 wird es auch von Dakine einen Rucksack mit Rückenprotektor geben. Der DK Impact Protektor wurde dafür eigens entwickelt. Nylon-Ripstop-Gewebe soll den Rucksack robust und wetterfest machen. Das Trinksystem ist seitlich in einem separaten Fach untergebracht, der Schlauch wird per Magnet am Schultergurt befestigt. Verschiedene Befestigungssysteme ermöglichen die Mitnahme von Open- und Fullface-Helmen sowie weiterer Protektoren. www.dakine.com

CAMELBAK PALOS 4LR

Camelbak Palos 4LR: Hüfttaschen könnten sich zum nächsten Trend mausern. Auch Camelbak zeigt ein tief sitzendes Transportsystem mit Trinkreservoir und Platz für die nötigste Ausrüstung.  www.camelbak.com

Stefan Frey am 26.08.2015