Für versierte Trailbiker: Mondraker eFactor XR+ im Test Für versierte Trailbiker: Mondraker eFactor XR+ im Test Für versierte Trailbiker: Mondraker eFactor XR+ im Test

Test: Mondraker eFactor XR+

Für versierte Trailbiker: Mondraker eFactor XR+ im Test

  • Christian Schleker
 • Publiziert vor 3 Jahren

Mit ihrer gestreckten Forward-Geometrie stechen Mondraker-Bikes aus allen Testfeldern heraus. Auch das eFactor XR+ fällt durch ein sehr langes Oberrohr auf.

Gleichzeitig geizt es mit Hub am Heck: 120 Millimeter sind Minusrekord im Testfeld. Das spürten die Tester bergauf. Das Heck arbeitet nicht geschmeidig. Steinstufen saugt der Hinterbau nicht auf, sondern gibt den Schlag weiter. Das kostet Kraft und Grip. Gleichzeitig muss man über den Stummelvorbau aktiv Druck aufs Vorderrad geben, sonst steigt das Bike früh. Bergab bietet diese extreme Geometrie Potenzial – wenn man versiert ist und sehr aktiv arbeitet. Nur mit konsequent nach vorne gebrachtem Körperschwerpunkt kriegt man genug Druck aufs Vorderrad für Traktion in Kurven. Der Maxxis-Reifen ist zu gering profiliert und rutscht schnell weg. Das Heck ist auch bergab eher straff, und die tiefe Front vermittelt dem Piloten an Steilstufen wenig Sicherheit. Für versierte Fahrer o.k., ansonsten aber kein einfacher Spaßgarant.


Fazit: Wenig Hub am Heck und eine extreme Geometrie: Das Mondraker macht es seinem Piloten nicht leicht. Ein Trailbike für versierte Piloten. Die Reifenwahl ist nicht optimal.


Reichhöhe   1458 hm
Zeit / 500 hm   23,6 Min.

EMTB Magazin Mondraker eFactor XR+

EMTB Magazin Mondraker eFactor XR+



Mondraker eFactor XR+  27,5+"


Preis   4699 Euro


Antrieb
Motor   
Bosch Performance CX
Maximales Drehmoment   175 Nm
Akku¹ / -gewicht²   Bosch Powerpack, 500 Wh / 2590 g
Schaltung   Sram NX (11fach)
Übersetzung (v. / h.)   16; 11–42
Display / Größe   Bosch Intuvia / 31,5 x 31,5 mm


Ausstattung
Gabel / Dämpfer 
 Rockshox Revelation RC /Rockshox Monarch RT
Federweg¹ (v. / h.)   140 / 120 mm
Teleskopstütze   OnOff Pija, 125 mm
Bremse / Disc Ø (vorne / hinten)   Avid Level T / 200 / 180 mm
Laufräder   Mondraker MDK-TP1 35-Systemlaufradsatz
Laufradgröße   27,5+"
Reifen   Maxxis Rekon+ Exo, 27,5 x 2,8 Zoll


Messwerte²
Größen / Rahmenmaterial   S / M / L / XL / Aluminium
Gewicht   22,56 kg
Schwerpunkthöhe   487 mm
Lenkerbreite   770 mm
Kurbellänge / Q-Faktor   170 mm/181
Reach / Stack   471 mm / 586 mm



¹Herstellerangabe 
² 
Ermittelt an den Prüfständen im EMTB-Testlabor, Gewicht ohne Pedale. 
³ 
Das Urteil gibt den subjektiven Eindruck der Tester und die Ergebnisse der Reichhöhenmessung und der Labortests wieder.
Das EMTB-Urteil ist preisunabhängig. EMTB-Urteile: super (ab 350 Punkte), sehr gut (ab 315 Punkte), gut (ab 280 Punkte), befriedigend (ab 245 Punkte), mit Schwächen (ab 210 Punkte), darunter ungenügend. 


Markus Greber Diesen Artikel bzw. die gesamte Ausgabe EMTB 1/2018 können Sie in der EMTB App ( iTunes  und  Google Play ) lesen oder die Ausgabe im  DK-Shop nachbestellen .

Themen: eFactorEMTBMondrakerTestTrailbike


Lesen Sie das EMTB Magazin. Einfach digital in der Delius Klasing Kiosk App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Rotwild R.E+ FS Evo
    Vollblut Enduro: Rotwild R.E+

    23.09.2017Das Rotwild R.E+ ist ein echtes Enduro: moderne Geometrie, solide Ausstattung und potentes 160er Fahrwerk. Das 7000 Euro teure Topmodell kommt mit Fox Factory-Fahrwerk und Shimano ...

  • Test 2022: E-Hardtail Cube Reaction Hybrid SLT
    Sportsgeist: Cube Reaction Hybrid SLT im Test

    01.04.2022Dank moderner Geometrie biegt das Cube sportlich-forsch vom Forstweg auf den Singletrail ab. Dabei will das Hardtail eher universeller Alltags-Cruiser sein.

  • Eurobike 2017: Fantic XF1 Integra Race
    Italienischer E-Freerider

    29.06.2017Fantic hat bei den Eurobike Media Days mit dem Integra Race einen E-Freerider mit 180-Millimeter-Fahrwerk, eigenem Akku und gemischten Laufradgrößen vorgestellt.

  • E-MTB für Alltag umrüsten
    City-Einsatz: Schutzbleche und Gepäckträger fürs E-MTB

    26.05.2020Immer häufiger sieht man E-MTBs im Alltagseinsatz: Schutzblech aufstecken, Gepäckträger anbringen – schon wird aus dem Sport- ein Nutzfahrzeug. Wir haben die passenden Anbauteile ...

  • Test 2017 – E-Fullys: Gepida Asgard 1000 FS Comp
    E-Fully Gepida Asgard 1000 FS Comp im Test

    10.08.2017Kaum jemand kennt Gepida. Dabei besitzt die Marke aus Budapest ein verzweigtes Händlernetz in Deutschland, baut seit 24 Jahren Bikes und bietet eine breite Modellpalette.

  • E-MTB-Neuheiten 2019: Commencal Meta Power
    Commencal launcht Meta-Facelift mit intergriertem Akku

    25.06.2019Commencal integriert beim Meta Power den Shimano-Akku im Unterrohr und setzt zwei Versionen auf: einen 29-Zoll-Allrounder und ein Bikepark-Geschoss auf 27,5-Zöllern.

  • Neu: Flyer Uproc E-MTBs 2018
    Flyer: Neuer Panasonic-Motor & Bosch Powertube

    03.07.2017Im Flyer Uproc 2, 4 und 7 gibt's ab 2018 den neuen Panasonic-Motor mit einem Gang. Die Modelle Uproc 1, 3 und 6 verfügen über den Bosch Performance CX-Motor mit dem neuen ...

  • Schon gefahren: Giant Trance E+ SX 0 Pro
    Giant Trance E+ SX 0 Pro 2019 im Test

    30.09.2018Mit 160 Millimetern Federweg vorne, Stahlfederdämpfer und flachem 66er-Lenkwinkel ist das SX die abfahrtsorientierte Variante des neuen Trailbikes von Giant.

  • EMTB Test: Cube Reaction Hybrid HPA SL 500
    Cube Reaction Hybrid bei EMTB im Test

    11.06.2017Cube integriert den starken Bosch Performance CX-Antrieb schick im Unterrohr des 29er-Hardtails Reaction. Die Ausstattung ist überdurchschnittlich. Wir haben das E-MTB ausführlich ...