Haibike All Mountain mit PW-X im Test Haibike All Mountain mit PW-X im Test Haibike All Mountain mit PW-X im Test

Test: Haibike SDuro All Mountain 8.0

Haibike All Mountain mit PW-X im Test

  • Tobias Brehler
 • Publiziert vor 5 Jahren

Das Haibike SDuro AllMtn kommt mit Yamahas neuem PW-X-Motor und 150-mm-Fahrwerk. Der neueste Wurf vom E-MTB-Vorreiter soll mit Konnektivität überzeugen. Wir haben das Topmodell bereits getestet.

E-Bike-Pionier Haibike hat sein All Mountain SDuro für die neue Saison komplett überarbeitet. Beim 5499 Euro teuren Topmodell 8.0 setzen die Schweinfurter auf den neuen Yamaha PW-X-Antrieb. Dieser will nicht nur mit reinen Fahrleistungen überzeugen, sondern auch mit dem Smartphone kommunizieren. So verfügt das neue E-Mountainbike über eine „Keyless Go“-Funktion, die einen Diebstahl vermeiden soll. Außerdem ruft das Bike bei einem Sturz selbständig Hilfe. Zum Zeitraum des Tests war die App allerdings noch nicht verfügbar. Mittlerweile kann man sie für Apple- und Android- Geräte kostenlos runterladen.

Auch bei der Hardware geht Haibike neue Wege: Das SDuro kommt mit der Magura Boltron-Upsidedown-Federgabel. Deren Innenleben stammt aus dem Kinder-Motocross. Alpen-Biker dürften sich über den Zweifach-Antrieb freuen, ebenso über die starken Magura MT5-Bremsen. Die Schwalbe Nobby Nic-Reifen im Plus-Format mit Trailstar-Mischung halten den Bodenkontakt. Den Rahmen hat der E-Bike-Gigant ebenfalls auf den neuesten Stand gebracht: Der Reach ist gewachsen, die Kettenstreben sind geschrumpft.

Markus Greber Haibike integriert das Yamaha-Display formschön in den Vorbau. Die Kontraste könnten besser sein!

Beim Losfahren fällt sofort das schick im Vorbau integrierte Display auf. Dieses informiert über die gewählte Unterstützung und andere Daten wie Reichweite, Distanz oder Trittfrequenz. Allergings ist es etwas kontrastarm. Mit der ergonomisch nicht perfekten Bedieneinheit wechselt man durch die fünf Modi Eco+, Eco, Standard, Sport und Extrapower. In letzterem stehen kräftige 80 Newtonmeter bereit. Insgesamt schiebt der PW-X kräftig, gibt aber auch ein leises Surren von sich. Typisches PW-X-Problem: Ruht im Stillstand ein Fuß auf dem Pedal, drängelt der Motor und vibriert.

Mit diesem kräftigen Aggregat erklimmt man die Anstiege zügig. In extrem steilen Passagen limitieren allerdings die kurzen Kettenstreben in Kombination mit der hohen Front. Der sehr steile Sitzwinkel kann dem nur bedingt entgegen wirken. Er sorgt in der Ebene für eine komfortabel kurze Sitzposition. Die breiten Reifen mit weicher Trailstar-Mischung sorgen für viel Traktion. Der Zweifach-Antrieb bietet eine riesige Bandbreite, die beim E-MTB unnötig ist – solange der Akku noch Saft hat. Ein solider Einfach-Antrieb würde hier mehr Sinn machen.

Bergab freuen wir uns über die kurzen Kettenstreben (455 Millimeter) und das damit einhergehende agile Fahrverhalten. Die hohe Front vermittelt in steilen Passagen viel Sicherheit. Die Ausstattung kann überzeugen: Die Reifen mit Apex-Schutzgürtel sind relativ pannensicher, die Magura MT5 bremst zuverlässig. Lediglich die Gabel kann nicht mit dem soliden Hinterbau mithalten: Sie spricht zwar gut an, bietet aber wenig Druckstufendämpfung. Außerdem fällt die Verdrehsteifigkeit viel zu gering aus: Beim harten Anbremsen knickt die Gabel weg, Lenkbefehle werden nur unpräzise umgesetzt. Das stellt ein großes Problem dar, denn die Standrohre verkeilen in den Tauchrohren und blockieren die Federgabel.

Markus Greber Wir haben das neue Haibike SDuro AllMtn 8.0 bereits ausgiebig getestet.

Test-Fazit zum Haibike Sduro AllMtn 8.0

Die Schweinfurter haben mit dem SDuro AllMtn 8.0 ein solides E-Mountainbike im Angebot. Der Yamaha PW-X erfreut mit viel Power, die Fahreigenschaften überzeugen. Lediglich die schlechte Magura Boltron-Forke verhagelt dem Haibike eine bessere Testnote.

Der große Vergleichstest in EMTB 1/17

EMTB Magazin Wie sich das Haibike im direkten Vergleich gegen Focus, Giant, Lapierre, Trek & Co. schlägt, lesen Sie in EMTB 1/17 – ab 14. März am Kiosk.


Reichhöhe 1353 hm
Effizienzklasse A+


Preis 5499 Euro
Info
www.haibike.com

Markus Greber Das Haibike SDuro All Mountain 8.0 im EMTB-Test


ANTRIEB
Motor / Position 250 Watt Yamaha PW-X / Mittelmotor
Max. Drehmoment 80 Nm
Akku Lithium-Ionen, 500 Wh
Schaltung / Übersetzung Shimano XT/SLX vorn 32, 46, hinten 10fach / 11–40
Display / Größe Yamaha LCD / 3,5 Zoll
Software / -stand Yamaha / k. A


AUSSTATTUNG
Größen/Rahmenmaterial S / M / L / XL / Carbon mit Alu-Hinterbau
Gabel / Dämpfer Magura Boltron / Fox Float DPS Performance
Teleskopstütze Kind Shock LEV-DX, 125 mm
Bremse / Disc (vorne / hinten) Magura MT5 / 200 / 180 mm
Laufräder XLC Evo Disc-Naben, Rodi TR40-Felgen
Reifen Schwalbe Nobby Nic Plus 27,5x2.8 Trailstar


MESSWERTE
Federweg¹ (vorne / hinten) 150 mm / 150 mm
Gewicht / Verteilung 23,1 kg / 47:53 (v/h)
Schwerpunkthöhe 522 mm
Lenkerbreite 780 mm
Reach / Stack 419 / 618 mm
BB-Offset / Q-Faktor -13 mm / 175 mm

 EMTB-Urteil     GUT²    313 Pun kte


¹ Herstellerangabe
² EMTB-Urteil: super (ab 350 Punkte), sehr gut (ab 315 Punkte), gut (ab 280 Punkte), befriedigend (ab 245 Punkte), mit Schwächen (ab 210 Punkte), darunter ungenügend.
Das Urteil gibt den subjektiven Eindruck der Tester und die Ergebnisse der Reichhöhenmessung und der Labortests wieder. Es ist preisunabhängig.

Themen: All Mountain FullyebikeE-BikeEMTBEMTB 1/2017EMTB TestTest


Lesen Sie das EMTB Magazin. Einfach digital in der EMTB-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Schon gefahren: Yamaha PW-X-Motor im Test
    Yamaha-Motor besser als Shimano?

    18.07.2016Eben erst vorgestellt und dennoch durften wir den neuen Yamaha PW-X Antrieb bereits testen. Ob der Yamaha-Antrieb besser als Shimano, Bosch und Brose ist, erfahren Sie hier.

  • Erster Test: BH Bikes Rebel Lynx 5.5 Plus
    BH Rebel Lynx mit Yamaha-Motor im Fahrtest

    15.02.2017Das Rebel Lynx 5.5 von BH Bikes im Fahrtest. Die Eckdaten des All Mountain: 140 Millimeter Federweg, Plus-Reifen und Yamaha PW-X-Antrieb.

  • E-MTB Konzeptvergleich: All Mountain gegen Enduro
    E-MTB-Duell: All-Mountain vs. Enduro

    26.10.2016Ist ein Enduro der bessere Allrounder, wenn ein Motor das Mehrgewicht kompensiert? Oder macht die abfahrtslastigere Geometrie dem Enduro einen Strich durch die Rechnung? Zwei ...

  • Erster Fahrtest: Bulls E-Core FS
    Fahrtest: All-Mountain von Bulls mit Shimano-Antrieb

    07.10.2016Das Bulls E-Core kommt mit 150-Millimeter-Fahrwerk, Plus-Reifen und dem neuen Shimano Steps-Antrieb. Wir haben dem Bike bei einem ersten Fahrtest auf den Zahn gefühlt.

  • Fahrtest: Giant Full-E+ 0 SX Pro
    Giant Enduro mit neuem Syncdrive im Test

    24.02.2017Giant verbaut in ausgewählten Modellen den Yamaha PW-X-Antrieb und kann so die Fahrleistungen deutlich verbessern. Wir sind das Topmodell mit dem neuen Syncdrive Pro-Motor schon ...

  • Erster Test: BH Bikes Atom Lynx 4.8
    BH-Tourer mit Brose-Antrieb im Test

    20.02.2017Das Atom Lynx von BH Bikes richtet sich an Tourer: 120 Millimeter Federweg und große Reichweite dank integriertem 600 Wh-Akku. Wir sind es bereits gefahren.

  • Einzeltest 2019: E-Mountainbike Centurion Numinis Trail E
    Top-Allrounder: Touren-Bike Centurion Numinis Trail E

    11.09.2019Touren-Bike oder Trail-Räuber? Auf den ersten Blick ist das neue Centurion Numinis Trail E schwer einzuordnen. Im Test zeigt es sich als Top-Allrounder.

  • Test Einsteiger-Fullys: Haro Shift i/05
    E-MTB mit Potenzial: Haro Shift i/05

    17.04.2019Wer sich im BMX-Sport auskennt, der bekommt beim Namen Haro leuchtende Augen. Firmengründer Bob Haro war einer der Begründer der Freestyle-BMXer – seine Fans nennen ihn "Godfather ...

  • Test-Report: Rotwild R.G+FS Evo
    Mit dem E-Downhiller im Bikepark

    11.09.2017Ein Downhill-Bike mit Motor, Was ist das? Sinnlos oder Fortschritt? Im Bikepark gibt’s ja Lifte – und Liftschlangen. Und viel Zeit im Sessel. Na dann, Selbstversuch: Ein Tag im ...

  • Test 2017: E-Fullys um 3500 Euro
    6 günstige E-Fullys im Labor- und Praxistest

    11.08.2017Bei E-MTBs gibt es kaum Argumente, die gegen ein Fully sprechen. Doch der hohe Preis grenzt die Zielgruppe ein. Wir wollten wissen, ob auch gut und günstig geht. Sechs ...

  • Test 2018: Cube Reaction Hybrid SL 500
    Ausgewogene Geometrie: Cube Reaction Hybrid SL 500

    14.12.2018Ausgewogene Fahreigenschaften, sportliche Optik, starke Ausstattung: Cube macht mit seinem Reaction-Hybrid-Hardtail einiges richtig.

  • Test 2018: Cube Stereo Hybrid 140 TM
    Potentes Trailbike: Cube Stereo Hybrid 140 TM im Test

    05.12.2018Cube verbaut als einziger Hersteller Schwalbe-Reifen mit stabiler Super-Gravity-Karkasse und spendiert dem Stereo vorne den sehr griffigen Magic-Mary-Reifen.

  • Test: Rock Machine Blizzard e90
    Alleskönner: Rock Machine Blizzard e90

    09.01.2019Das zweite Bike mit Shimano-Motor im Test zeigt deutlich die Unterschiede zwischen integriertem und externem Akku.

  • Test 2017 – E-Fullys: Radon Slide Hybrid 7.0 500 Vario
    E-Fully Radon Slide Hybrid 7.0 500 Vario im Test

    10.08.2017Das Radon ist ein Ausstattungswunder. Für 3500 Euro bekommt man alles, was ein seriöses E-MTB braucht: potente Fahrwerkskomponenten, Vario-Sattelstütze, Top-Reifen, großer Akku ...

  • Test-Duell: Ghost Hybride SL AMR X vs Specialized Levo Exp.
    Wer baut das beste E-Trailbike? Ghost oder Specialized?

    07.11.20192018 hat uns Ghost mit dem Hybride SL AMR X überzeugt, es kassierte das beste EMTB-Urteil des Jahres. 2019 schickt Specialized das neue Levo ins Rennen. Ein Duell der Extraklasse.