Stylisch: KTM Macchina Kapoho 274 Stylisch: KTM Macchina Kapoho 274 Stylisch: KTM Macchina Kapoho 274

Test Einsteiger-Fullys: KTM Macchina Kapoho 274

Stylisch: KTM Macchina Kapoho 274

  • Markus Greber
 • Publiziert vor 3 Jahren

Über Geschmack lässt sich streiten. Aber wir stellen mal die These auf: Der schick integrierte Bosch-Powertube-Akku macht das KTM als einziges integriertes Bike zu einem der schönsten im Test.

Aber nicht nur optisch haben sich die Österreicher im Vergleich zum Vorjahresmodell gemausert. Kurze Kurbeln und ein höheres Tretlager verhindern das Aufsetzen in technischen Uphills. Der Bosch-Motor zeigt auch hier, dass es bergauf nicht besser geht. Die langen Kettenstreben tun das Ihre dazu– so können wir dem Macina Kapoho dieses Jahr top Uphill-Qualitäten bescheinigen. Auch bergab hat das Bike mit seiner langen Geometrie, dem flachen Lenkwinkel und dem potenten Fahrwerk durchaus Potenzial. Wer jedoch auf eine verspielte Fahrweise steht, jede Bodenwelle als Schanze nutzt und oft auf den ganz engen Trails unterwegs ist, findet in diesem Testfeld geeignetere Geräte. Auch die eher günstige Suntour-Stahlfedergabel liefert im Vergleich eher bescheidene Performance und drückt auf die Bergab-Note.

Markus Greber Aussterbende Spezies: Das gute alte Bosch-Intuvia-Display am KTM lässt sich zwar gut ablesen, sitzt aber sehr exponiert und wirkt irgendwie altbacken. Für den Daumenschalter gibt es trotzdem bisher keinen adäquaten Ersatz.

Test-Fazit zum KTM Macchina Kapoho 274

Integriertes Design, farblich wie funktionell durchgestylt. Bergauf top, leidet es bergab vor allem unter der schwachen Stahlfedergabel.



KTM Macchina Kapoho 274 / 27,5+" / Modelljahr 2018


Reichhöhe   1267 hm
Zeit / 500 hm4  
 21,52 Min.


Preis   3999 Euro


Antrieb
Motor
   Bosch Performance CX
Maximales Drehmoment   175 Nm
Akku² / -Gewicht³ / Preis Ersatz-Akku   Bosch Powertube, 504 Wh / 3255 Gramm / 789 Euro
Schaltung   Shimano SLX (11fach)
Übersetzung (v. / h.)   15; 11–46
Display / Größe   Bosch Intuvia/50 x 50 mm


Ausstattung
Gabel / Dämpfer
   Suntour Zeron 35 LOR-Gabel / Rockshox Monarch RL-Dämpfer
Federweg (v. / h.)   150 mm / 160 mm
Teleskopstütze   KTM Comp, 125 mm
Bremse / Disc Ø (vorne / hinten)   Shimano Deore / 203 mm / 180 mm
Laufräder   Shimano Deore-Naben; Ride Edge 35-Felgen
Laufradgröße   27,5+''
Reifen   Schwalbe Nobby Nic Performance Addix 2,8"


Messwerte³
Größen / Rahmenmaterial   16 / 17 / 19 / 21" / Aluminium
Gewicht   24,5 kg
Schwerpunkthöhe   528 mm
Lenkerbreite   740 mm
Kurbellänge / Q-Faktor   160 mm / 175 mm
Reach / Stack   433 mm / 627 mm


EMTB-Urteil

5

   GUT

EMTB Magazin KTM Macchina Kapoho 274

EMTB Magazin KTM Macchina Kapoho 274



¹
Preis ggf. zzgl. Kosten für Verpackung, Versand und Abstimmung
²
Herstellerangabe
³E
rmittelt an den Prüfständen im EMTB-Testlabor, Gewicht ohne Pedale.
 

4

Durchschnittswert aus dem Reichhöhentest über die gesamte Distanz.

5

Das Urteil gibt den subjektiven Eindruck der Tester und die Ergebnisse der Reichhöhenmessung und der Labortests wieder. Das EMTB-Urteil ist preisunabhängig. 
EMTB-Urteile: super (ab 350 Punkte), sehr gut (ab 315 Punkte), gut (ab 280 Punkte), befriedigend (ab 245 Punkte), mit Schwächen (ab 210 Punkte), darunter ungenügend.


Markus Greber Diesen Artikel bzw. die gesamte Ausgabe EMTB 2/2018 können Sie in der EMTB App ( iTunes  und  Google Play ) lesen oder die Ausgabe im  DK-Shop nachbestellen .

Themen: Einsteiger-FullyE-MTBKapohoKTMMacchinaTest


Lesen Sie das EMTB Magazin. Einfach digital in der EMTB-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Test 2017: E-Fullys um 3500 Euro
    6 günstige E-Fullys im Labor- und Praxistest

    11.08.2017Bei E-MTBs gibt es kaum Argumente, die gegen ein Fully sprechen. Doch der hohe Preis grenzt die Zielgruppe ein. Wir wollten wissen, ob auch gut und günstig geht. Sechs ...

  • Test 2017 – E-Fullys: KTM Macina Lycan 275
    E-Fully KTM Macina Lycan 275 im Test

    10.08.2017Das Lycan setzt auf Understatement. Kein knalliges Dekor, keine fetten Plus-Reifen und auch kein Potenzial, um damit durch verwegene Downhills zu ballern.

  • E-MTB-Neuheiten 2020: Swype freqz
    Swype: Neue Marke am E-MTB-Himmel

    28.02.2020Neuer Bosch-Antrieb, MX-Laufradmix, solide Ausstattung: Die neue E-MTB-Marke Swype will mit starken Bikes zu fairen Preisen und einem besonderen Service- und Vertriebskonzept den ...

  • Neuheit 2021: Marin Alpine Trail E
    E-Downhiller: Marin Alpine Trail E

    17.04.20212021 führt Marin erstmals ein E-Mountainbike im Sortiment. Doch nur die teuerste Ausführung des Alpine Trail E2 kommt mit Shimanos aktuellem EP8-Motor.

  • Wichtige E-MTB-Hersteller und zulässige Gewichte
    Notbetrieb bei E-MTBs: Liegt's am Gewicht?

    10.08.2017Steiles Gelände, hohe Temperaturen, hohes Systemgewicht – Bei hoher Belastung schalten E-MTB-Motoren schon mal ab. Welches Bike welches Gewicht verträgt erfahren Sie hier.

  • Einzeltest: E-Mountainbike Stevens E-Pordoi
    All Mountain EMTB: Stevens E-Pordoi im Test

    07.01.2017Gute Komponenten, ausgewogene Geometrie, praktische Features. Bei seinem E-Pordoi geht Stevens keine Kompromisse ein und stellt ein hochwertiges All Mountain auf die Räder.

  • Motor-Umfrage: Stark und schwer oder leicht und natürlich?
    kW oder kg – was ist wichtiger? Sie haben entschieden.

    14.03.2019Mehr Leistung, größere Akkukapazität - ein Trend auf dem E-MTB-Markt. Auf der anderen Seite streben Hersteller nach leichten Bikes mit natürlichem Fahrgefühl. Wir fragten: Was ...

  • Neu 2018: Fuji Blackhill Evo
    Fuji-Fullys mit Bosch Powertube-Akku

    17.08.2017Fuji baut mit dem Blackhill Evo seine E-MTB-Palette aus: Die Fullys verfügen über den Bosch Performance CX-Motor mit Powertube-Akku und kommen wahlweise mit 27,5-Plus-Reifen oder ...

  • Einzeltest: E-Mountainbike Focus Impulse Evo RS
    Motor-Evolution: Focus Impulse Evo RS

    04.01.2017Impulse Evo RS: Der Name des neuen Aggregats klingt nach Sportwagen, doch das Focus Thron Pro ist eher Tourer mit Reichweitengarantie.

  • Niels-Peter Jensen beim BIKE Festival Riva
    Videoserie: MTB-Comeback von Niels-Peter Jensen

    31.05.2017Niels-Peter und Marius Hoppensack zelebrieren mit einem Roadtrip zum größten Mountainbike-Festivals Europas am Gardasee das Comeback von Niels-Peter Jensen.

  • EMTB-Neuheiten: Cannondale-Fullys Moterra & Moterra LT
    Neues E-MTB: Cannondale integriert Bosch

    30.06.2016Cannondale hat sich bislang im E-MTB-Markt dezent zurückgehalten. Nun wollen die Amis mit zwei Fullys das Feld von hinten aufrollen. Der Schlüssel: eine smarte Integration des ...