Tiefer gelegt: Scott eGenius 700 Tuned im Test Tiefer gelegt: Scott eGenius 700 Tuned im Test Tiefer gelegt: Scott eGenius 700 Tuned im Test

Test E-Trailbike 2018: Scott eGenius 700 Tuned

Tiefer gelegt: Scott eGenius 700 Tuned im Test

  • Christian Schleker
 • Publiziert vor 2 Jahren

Ab 2018 kommt das Scott E-Genius überarbeitet mit Shimano-Motor und integriertem Akku. Mit Factory-Federelemeten und extrastabilen 2,8er-Reifen ist das Bike gut ausgestattet.

Ein Chip im Hinterbau ermöglicht am Scott eGenius die Geometrieanpassung für 29"-Laufräder. Mit dem massiven Unterrohr wirkt es wie ein tiefer gelegter Rennwagen – und der Eindruck täuscht nicht: Das Tretlager ist so tief wie bei keinem anderen Bike im Vergleich. Da Scott trotzdem eine 175 mm lange Kurbel verbaut, war das E-Genius auf unserer Teststrecke bergauf stark limitiert. Permanente Kurbelaufsetzer im Singletrail trübten den ansonsten ausgewogenen Gesamteindruck. Selbst mit auf 29" eingestellter Geo wurde das nicht besser und kostete viel Punkte in der Uphill-Wertung. Schade, denn bergab ist das Bike eine sichere Bank. Aufgrund des massiven Akku-Unterrohres ist es nicht wirklich agil, fährt sich aber sicher und hat dank der Top-Federung sehr gute Bodenhaftung. Auch die stabilen Reifen machen sich hier mit toller Traktion und hoher Pannensicherheit doppelt bezahlt.

Markus Greber Klettert gut, nur die langen Kurbeln stören im technischen Gelände bergauf.

Markus Greber So funktioniert die Akkuentnahme beim Scott eGenius.

Markus Greber Kurbelaufsetzer im Singletrail trübten den Fahrspaß, die 175 mm langen Kurbelarme sind zu lang.

Test-Fazit zum Scott eGenius 700 Tuned

Das insgesamt ausgewogen fahrende Scott eGenius leidet bergauf unter der Kombi aus sehr tiefem Tretlager und (zu) langer Kurbel. Bergab sehr ausgewogen und sicher.

+++ Bei Fahrrad-XXL gibt's das Scott eGenius 710 mit 27% Rabatt für 4499 Euro. +++


Scott eGenius 700 Tuned / 27,5" / Modleljahr 2018


Reichhöhe   1312 hm
Zeit / 500 hm4   
20,0 Min.


Preis   7.199 Euro


Antrieb
Motor   Shimano Steps
Maximales Drehmoment   170 Nm
Akku¹ / -Gewicht² / Preis Ersatz-Akku    Shimano, 500 Wh / 2974 Gramm / 699 Euro
Schaltung   Shimano XT Di2 (11fach)
Übersetzung (v. / h.)   34; 11–46
Display / Größe   Shimano / 21 x 38 mm


Ausstattung
Gabel / Dämpfer
   Fox36 Float Factory / Nude DPS Evol
Federweg (v. / h.)   150 mm / 140 mm
Teleskopstütze   Fox Transfer, 125 mm
Bremse / Disc Ø (vorne / hinten)   Shimano Zee / 203 mm / 203 mm
Laufräder   DT Swiss H 1825
Laufradgröße   27,5''
Reifen   Maxxis Minion DHF / DHR 3C DD 2.8


Messwerte²
Größen / Rahmenmaterial   S / M / L / XL / Aluminium
Gewicht   23,2 kg
Schwerpunkthöhe   498 mm
Lenkerbreite   740 mm
Kurbellänge / Q-Faktor   175 mm / 180 mm
Reach / Stack   433 mm / 632 mm


EMTB-Urteil   SEHR GUT

EMTB Magazin Die Geometrie zum Scott eGenius 700 Tuned aus dem EMTB-Testlabor.

EMTB Magazin So fährt sich das Scott eGenius 700 Tuned.



¹Herstellerangabe
²Ermittelt an den Prüfständen im EMTB-Testlabor, Gewicht ohne Pedale.
³Das Urteil gibt den subjektiven Eindruck der Tester, die Ergebnisse der Reichhöhenmessung und der Labortests wieder. Das EMTB-Urteil ist preisunabhängig. 


4

Durchschnittswert aus dem Reichhöhentest über die gesamte Distanz.
EMTB-Urteile: super (ab 350 Punkte), sehr gut (ab 315 Punkte), gut (ab 280 Punkte), befriedigend (ab 245 Punkte), mit Schwächen (ab 210 Punkte), darunter ungenügend.


Markus Greber Diesen Artikel bzw. die gesamte Ausgabe EMTB 2/2018 können Sie in der EMTB App ( iTunes  und  Google Play ) lesen oder die Ausgabe im  DK-Shop nachbestellen .

Themen: E-BikeeGeniusE-MTBE-TrailbikeScottTest


Lesen Sie das EMTB Magazin. Einfach digital in der EMTB-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • EMTB Test: Cube Reaction Hybrid HPA SL 500
    Cube Reaction Hybrid bei EMTB im Test

    11.06.2017Cube integriert den starken Bosch Performance CX-Antrieb schick im Unterrohr des 29er-Hardtails Reaction. Die Ausstattung ist überdurchschnittlich. Wir haben das E-MTB ausführlich ...

  • Test 2017 – E-Highend-Fullys: Mondraker e-Crafty XR+
    Mondraker e-Crafty XR+ im Test

    05.04.2017Mit eigenwilliger Formensprache und Fast-Forward-Geometrie hat sich das Crafty seine Fan-Gemeinde erobert.

  • Test E-Mountainbikes: Hardtail
    E-MTB-Test: sechs Hardtails ab 2500 Euro

    16.12.2015Die sechs getesteten E-MTB-Hardtails liegen fahrtechnisch und preislich auf ähnlichem Niveau. Nur eines schlägt völlig aus der Art – in doppelter Hinsicht ...

  • E-Mountainbikes von Rotwild

    01.09.2014Rotwild bleibt seinem Konzept vom Vorjahr treu und setzt auf den eigens mit dem Technologierunternehmen Brose entwickelten Antrieb. Ein E-Hardtail und zwei E-All-Mountains wird es ...

  • Erster Test: BH Bikes Rebel Lynx 5.5 Plus
    BH Rebel Lynx mit Yamaha-Motor im Fahrtest

    15.02.2017Das Rebel Lynx 5.5 von BH Bikes im Fahrtest. Die Eckdaten des All Mountain: 140 Millimeter Federweg, Plus-Reifen und Yamaha PW-X-Antrieb.

  • Test 2017 – E-Enduros: KTM Macina Kapoho LT 272
    E-Enduro KTM Macina Kapoho LT 272 im Test

    30.08.2017Das Macina Kapoho sammelt seine Punkte bei der Reichhöhe. Fast 1600 Höhenmeter schafft es auf unserem Prüfstand – ein beeindruckender Wert, der vor allem Touren-Biker begeistern ...

  • Video: Vertriding mit dem E-Mountainbike
    Mit dem E-MTB über hochalpine Steige – geht das?

    10.08.2017Die Innsbrucker Vertrider rund um Christoph Malin und Christian Piccolruaz setzen aufs E-Mountainbike und erschließen so neue Abfahrten. Wie das aussieht, zeigen sie in ihrem ...

  • EMTB-Test 2020: Minimal-Assist-Bikes
    Fliegengewichte: 3 kleine Motoren, 3 leichte Bikes

    22.07.2020FAZUA begann. Specialized zog nun nach: Minimal- Assist-Motoren erschaffen eine neue E-MTB-Kategorie. Bergauf mit Rückenwind, bergab mit purem Mountainbike- Feeling. Revolution, ...

  • E-MTB-Neuheiten 2021: Scott Ransom eRide
    Scott-Enduro mit Bosch-Antrieb: Ransom eRide

    18.09.2020Mit dem Ransom eRide erweitert Scott seine E-MTB-Palette in höhere Federwegs-Regionen. Das 180-mm-Enduro kommt mit Bosch-Gen4-Antrieb und schnörkelloser Optik. Wir hatten das ...