Welche Vorteile haben spezielle E-MTB Reifen? Welche Vorteile haben spezielle E-MTB Reifen? Welche Vorteile haben spezielle E-MTB Reifen?

Test 2019: E-MTB Reifen

Welche Vorteile haben spezielle E-MTB Reifen?

  • Robert Kühnen
 • Publiziert vor 2 Jahren

Mit Motor zu biken ändert die Anforderungen ans Material. Im diesem Test beleuchten wir die Rolle des Reifens. Läuten explizite E-MTB-Reifen eine neue Grip-Ära ein?

Reifen gehören zu den wichtigsten Bauteilen jedes Mountainbikes, kein Produkt beeinflusst die Fahreigenschaften derart drastisch. Reifen übertragen Lenk- und Antriebskräfte und sind Teil des Fahrwerks, zuständig vor allem für die Feinarbeit. Wie sicher sich der Reifen mit dem Untergrund verzahnt, und wie er dabei federt und dämpft, bestimmt, ob wir uns auf rutschigem Untergrund sicher fühlen.

Mit Motor ändert sich das Anforderungsprofil an die Reifen vor allem im Hinblick auf die Übertragung von Antriebskräften. Die Kombination aus Waden- und Elektro-Power lässt dünne Schlappen bergauf ausbrechen, wenn es lose und rutschig wird. Gleichzeitig sind vorne gute Führungseigenschaften gefragt, da das Bergauftempo in technischen Passagen deutlich zunimmt. Die Erfahrung zeigt: grobstollige, breite Gummis mit Haftmischungen walzen recht unbeeindruckt auch über heikle Passagen. So bereift können wir mit entsprechender Fahrtechnik Steigungen erklimmen, die ohne Motor absolut unfahrbar sind. Erst die richtige Bereifung gibt also die Freiheit, die Motor-Power im technischen Geläuf voll auszunutzen. Die Kehrseite von viel Grip ist ein erhöhter Rollwiderstand. Das kann mühsam werden, vor allem beim stromlosen Fahren. Mehr Gummi erhöht außerdem die Schwungmasse der Laufräder, die fühlen sich träger an und sind schwieriger zu beschleunigen, das kostet etwas Reichhöhe und Agilität.

Ob spezielle E-MTB-Reifen besser sind als die bewährten Pneus lesen Sie im Testbericht (inklusive Reichweiten und -höhen), den Sie als PDF unten im Download-Bereich herunterladen können.



Diese drei E-MTB-Reifen haben wir getestet:

  • Continental Mountain King ProTection 2,3"
  • Maxxis Minion DHR II EXO+ 2,6"
  • Schwalbe Eddy Current Front/Rear 2,8"

Robert Kühnen Continental Mountain King ProTection 2,3" bei Chain Reaction Cycles aktuell ab 43,00 Euro *

Robert Kühnen Maxxis Minion DHR II EXD+ 2,6" bei Wiggle aktuell für 51,90 Euro *

Robert Kühnen Schwalbe Eddy Current Front/Rear 2,8" bei Rosebikes für 39,95 Euro *


Markus Greber Diesen Artikel bzw. die gesamte Ausgabe EMTB 1/2019 können Sie in der EMTB App ( iTunes  und  Google Play ) lesen oder die Ausgabe im  DK-Shop nachbestellen .


In einigen unserer Auftritte verwenden wir sogenannte Affiliate Links. Diese sind mit Sternchen (*) gekennzeichnet. Wenn Sie auf so einen Affiliate-Link klicken und über diesen Link einkaufen, erhalten wir von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter (wie z.B. Rose oder Amazon) eine Provision. Für Sie verändert sich der Preis dadurch nicht.

Themen: ContinentalEMTBMaxxisReifenSchwalbeTest

  • 0,99 €
    EMTB-Reifen

Die gesamte Digital-Ausgabe 1/2019 können Sie in der EMTB-App (iTunes und Google Play) lesen oder die Print-Ausgabe im Shop nachbestellen – solange der Vorrat reicht:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Test 2016: E-Mountainbike Reifen
    5 E-MTB Reifen im Vergleichstest

    11.01.2017Dick macht glücklich: Bei E-MTB-Reifen zählen Grip und Pannenschutz. Doch wie wirkt sich der Rollwiderstand der dicken Reifenauf die Reichweite aus? Wir haben ein überraschendes ...

  • EMTB Tuning: Laufradgrößen und Reifenwahl inkl. Reifentest
    So holen Sie mehr aus ihrem E-Mountainbike

    05.02.2018Steile Downhills gingen beim Biken schon immer, doch mit dem E-Antrieb machtʼs auch steil bergauf Spaß. Das erfordert von den Entwicklern aber neue Denkansätze bezüglich Laufrad- ...

  • Einzeltest 2019: E-MTB-Reifen Schwalbe Eddy Current
    Exklusiv: Schwalbe Eddy Current im Kurztest

    07.09.2019Als erster Reifenhersteller präsentiert Schwalbe mit dem Eddy Current ein Modell, das explizit und exklusiv fürs E-Mountainbike entwickelt wurde.

  • Test 2017 – E-Enduros: Stevens E-Sledge+ ES
    E-Enduro Stevens E-Sledge+ ES im Test

    30.08.2017Sledge steht bei Stevens für ein kompromissloses Enduro-Konzept. Das E-Sledge von schlägt in die gleiche Richtung.

  • Test 2017 – E-Highend-Fullys: Kreidler Las Vegas 2.0
    Kreidler Las Vegas 2.0 im Test

    05.04.2017Wer bei Kreidler nur an Mopeds denkt, liegt falsch. Seit einiger Zeit mischt das Stuttgarter Traditionsunternehmen auch in Sachen E-MTB mit.

  • Eurobike 2017: Bergamont E-Revox
    Bergamont E-Hardtail mit Universal-Chassis

    06.09.2017Das Universal-Chassis des Bergamont E-Revox erlaubt die Verwendung von klassischen Bosch-Akkus als auch Powertube-Batterien. Die E-MTB-Hardtails überzeugen mit stimmiger ...

  • EMTB Kauberatung: E-Bike, Motor uvm.
    So finden Sie das passende E-Mountainbike

    01.08.2017E-Mountainbikes sind in aller Munde, und die Saison ist bereits in vollem Gange – zwei wichtige Gründe, warum Sie die Kaufentscheidung nicht lange aufschieben sollten. E-Bikes ...

  • EMTB-Test: Liteville 301 CE
    Das erste Liteville E-MTB im Test

    07.04.2020Liteville gilt als Marke der detailverliebten Leichtbau-Puristen.Wenn die Oberbayern also ihr erstes E-MTB bringen,dann sind die Erwartungen groß. Ob sie erfüllt werden, zeigt ...

  • Test 2016 - MTB Hardtails bis 6599 Euro: Cube Elite Hybrid
    Cube Elite Hybrid C:62 SLT 500 29" im Test

    29.09.2016Bei der Spezifikation eines Porsches denken die Produkt-Manager nicht über Stahl- oder Alu-Felgen nach. Ebensowenig mussten sich die Cube-Macher beim Elite Hybrid beherrschen.

  • Neu 2018: Bike Ahead Composites THEseries-E Carbon-Teile
    Kohlefaser-Teile fürs E-MTB

    06.08.2017Komponenten-Spezialist Bike Ahead Composites stellt eine Teile-Linie fürs E-Mountainbike vor. Die hochwertigen Produkte sind aus Kohlefaser und sollen trotz langer Lebensdauer ...

  • Test 2017 – E-Hardtails: Conway EMR 227 Plus
    E-Hardtail Conway EMR 227 Plus im Test

    03.08.2017Auch Conway trumpft als eine der wenigen Marken dieser Testgruppe mit Plus-Reifen auf. Das ist schon mal die halbe Miete in Sachen Sicherheit.

  • Test Ghost Hybride SL AMR X S7.7+
    Testsieger 2018: Ghost Hybride SL AMR X S7.7+

    13.03.2019Alles richtig gemacht: starkes Fahrwerk, durchdachte und effektive Ausstattung – das Ghost Hybride SL AMR X S7.7+ verdiente sich im EMTB Magazin den Testsieg und die höchste ...