Moderates Touren-Bike: Haibike Sduro Hardseven 6.0 Moderates Touren-Bike: Haibike Sduro Hardseven 6.0 Moderates Touren-Bike: Haibike Sduro Hardseven 6.0

Test 2018: Haibike Sduro Hardseven 6.0

Moderates Touren-Bike: Haibike Sduro Hardseven 6.0

  • Florentin Vesenbeckh
 • Publiziert vor 3 Jahren

Bergtaugliche Übersetzung, starker Bosch-Motor, moderate Sitzposition: Mit dem Haibike fällt der Weg zur Alm entspannt aus.

Der kraftvolle Bosch-Motor erreicht eine stattliche Reichhöhe und macht das Hardseven 6.0 zum ausdauernden Touren-Ass. Im anspruchsvollen Gelände fühlt sich das Bike aber nur bedingt wohl. Der Vorbau ist lang, der Lenkwinkel steil, das führt zu einem nervösen Fahrverhalten. Auch die 27,5-Zoll-Laufräder bringen weniger Sicherheit als größere 29er. Die schmalen Reifen bieten zudem nur mäßig Halt, das macht sich an steilen Rampen auf losem Untergrund ebenso bemerkbar, wie in anspruchsvollen Abfahrten und schnellen Kurven. Immerhin bringt ein breiter Lenker Kontrolle, die Magura-Bremsen verzögern bissig, und die Suntour-Gabel arbeitet zuverlässig. Auch der Rest der Ausstattung ist stimmig gewählt, lediglich die Fernbedienung für das Gabel-Lockout scheint am E-MTB überflüssig.


Fazit: Moderater Tourer mit solider Ausstattung und bequemer Sitzposition. Im anspruchsvolleren Gelände geht dem Haibike aber recht schnell die Luft aus.


Reichhöhe   1581 hm
Zeit / 500 hm   23,1 Min.

Markus Greber Haibike Sduro Hardseven 6.0

Markus Greber Ein Gabel-Lockout mittels Fernbedienung am Lenker: mehr Verkaufsargument als echter Mehrwert. Wir sagen: Am E-MTB, zumal mit wenig Federweg, braucht es kein Lockout. Corratec, Haibike (im Foto) und Stevens sehen das anders. 

EMTB Magazin Haibike Sduro Hardseven 6.0

EMTB Magazin Haibike Sduro Hardseven 6.0



Haibike Sduro Hardseven 6.0 27,5"


Preis   2799 Euro


Antrieb
Motor 
 Bosch Performance CX
Maximaler Drehmoment
¹
   75 Nm
Akku¹ / -gewicht²   Bosch Powerpack, 500 Wh / 2582 g
Schaltung   Shimano SLX/XT (11fach)
Übersetzung (v. / h.)   15; 11–46
Display / Größe   Bosch Purion / 1,75 Zoll


Ausstattung
Gabel 
 SR Suntour 32 Air RSLO
Federweg   120 mm
Sattelstütze / Ø   Haibike The Seatpost / 31,6 mm
Bremse / Disc Ø (vorne / hinten)   Magura MT 32 / 180/180 mm
Laufräder   Haibike The Hub-Naben; Rodi the Rim-Felgen
Laufradgröße   27,5"
Reifen   Schwalbe Smart Sam Performance, 27,5 x 2,25 Zoll


Messwerte²
Größen / Rahmenmaterial   35 / 40 / 45 / 50 / 55 / Alu
Gewicht   20,89 kg
Schwerpunkthöhe   482 mm
Lenkerbreite   760 mm
Kurbellänge / Q-Faktor   175 mm / 187 mm
Reach / Stack   408 mm / 625 mm



¹Herstellerangabe 
² 
Ermittelt an den Prüfständen im EMTB-Testlabor, Gewicht ohne Pedale. 
³ 
Das Urteil gibt den subjektiven Eindruck der Tester und die Ergebnisse der Reichhöhenmessung und der Labortests wieder.
Das EMTB-Urteil ist preisunabhängig. EMTB-Urteile: super (ab 350 Punkte), sehr gut (ab 315 Punkte), gut (ab 280 Punkte), befriedigend (ab 245 Punkte), mit Schwächen (ab 210 Punkte), darunter ungenügend. 


Markus Greber Diesen Artikel bzw. die gesamte Ausgabe EMTB 1/2018 können Sie in der EMTB App ( iTunes  und  Google Play ) lesen oder die Ausgabe im  DK-Shop nachbestellen .

Themen: EMTBHaibikeHardsevenSDUROTest


Lesen Sie das EMTB Magazin. Einfach digital in der EMTB-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Italien: Gardasee-Trails mit dem E-Mountainbike
    E-MTB Trails: 3 Gardasee-Klassiker an 1 Tag

    15.10.20191 Tag – 2 Akkus – 3 Gipfel – 4000 Höhrenmeter: Das schafft man nur mit einem E-Mountainbike. EMTB-Autor Chris Schleker war mit Fotograf Wolfgang Watzke auf Tour.

  • E-MTB Einzeltest 2019: Vivax Optimo
    E-Mountainbike Vivax Optimo im Praxistest

    19.07.2019Es sieht aus wie ein normales Hardtail, doch im Sitz­­rohr versteckt sich ein fleißiger Helfer: Der Antrieb im Vivax Optimo liefert Hilfe, wenn sie benötigt wird.

  • EMTB Test 2017: Hardtail E-Lom Fatbike
    Edel-Fett: E-Lom Fatbike im Einzeltest

    21.07.2017Naturbursche im Samtanzug: Fatbike mit Fünf-Zoll-Walzen, edlem Titanrahmen, 14-Gang- Rohloff-Nabe, ganz neuem E-Lom-Motor und wartungsfreiem, Carbon-verstärktem Zahnriemen.

  • Test 2018: Ghost HybRide Kato S3.9
    Trail-Hardtail: Ghost HybRide Kato S3.9

    04.01.2019Das Kato von Ghost verdient sich das Prädikat Trail-Hardtail: flachster Lenkwinkel, kürzeste Kettenstreben, starke Bremsen mit 200er-Scheiben, breiter Lenker.

  • Einzeltest 2019: E-Mountainbike Moustache Samedi Race 11
    Edel in Carbon: Moustache Samedi Race 11 im Test

    18.09.2019Moustache setzt auf Carbon und baut mit dem Samedi Race 11 eines der schönsten E-MTBs. Ist das Edel-Enduro aus Frankreich die ganze Kohle wert?

  • Lesertest 2019: E-Enduros mit größerem Federweg
    Mehr Federweg, mehr Fahrspaß: 7 E-Enduros im Test

    10.10.2018E-Enduros mit mehr Federweg müssen für eine viel größere Zielgruppe geeignet sein. Für unseren Enduro-Test haben wir uns deshalb Unterstützung von der Basis geholt. Sieben ...

  • EMTB Neuheiten: Radon Slide 140 Hybrid
    Radon Slide mit Bosch-Antrieb

    13.10.2016Radon stellt mit dem Slide 140 Hybrid ein All-Mountain-Bike mit Plus-Reifen und 140er Fahrwerk vor. Angetrieben wird das Bike vom Bosch Performance CX-Motor, wahlweise mit 400 ...

  • Akku-Verschleiß bei E-Mountainbikes
    Verschleiß: So hält der E-MTB Akku länger

    23.07.2019Akkus haben eine begrenzte Lebensdauer. Der schleichende Verfall lässt sich zwar nicht aufhalten, aber bei richtiger Handhabung extrem verlangsamen. Wir erklären, wie das ...

  • E-MTB-Neuheiten 2019: Bosch CX Software-Update
    Stärkere Schiebehilfe für Bosch CX

    24.04.2018Bosch stellt beim BIKE Festival ein Software-Update für Performance CX-Motoren vor: Die Schiebehilfe soll deutlich kraftvoller anpacken. Außerdem gibt´s mehr Power mit kürzeren ...