Nahe am Optimum: Ghost HybRide Kato FS 6.7 im Test Nahe am Optimum: Ghost HybRide Kato FS 6.7 im Test Nahe am Optimum: Ghost HybRide Kato FS 6.7 im Test

Test 2018: Ghost HybRide Kato FS 6.7

Nahe am Optimum: Ghost HybRide Kato FS 6.7 im Test

  • Christian Schleker
 • Publiziert vor 2 Jahren

Leicht, schnell, stark. Mit dem HybRide Kato FS 6.7 gelingt Ghost ein nahezu perfektes Trailbike. Das E-MTB-Fully überzeugt im Test mit seinen Abfahrtsqualitäten und der Sitzposition.

"So muss sich ein Trailbike bergab anfühlen!", waren sich die Tester einig. Aber auch bergauf konnte der quietschgelbe Bolide überzeugen. Mit ausgewogen-sportlicher Sitzposition, sensiblem Heck und sehr griffiger Bereifung ging es erstklassig über die steingespickte Uphill-Strecke. Der Shimano-Motor war dabei sehr kadenzabhängig: Erst ab ungefähr 80 Umdrehungen pro Minute lieferte er volle Unterstützung, darunter fühlt er sich schwach an. Dafür war das Bike im Antritt spritziger unterwegs als die Konkurrenz und im Handling einem normalen Bike sehr ähnlich. Bergab konnte das Kato damit alle überzeugen. Obwohl die Yari-Gabel bei hohem Tempo etwas unsensibel arbeitet, vermittelte das Bike viel Sicherheit und war sehr schnell. Das geringe Gewicht war spürbar. An Kanten ging es leicht aufs Hinterrad und ließ sich gut vom Boden abdrücken. Die clever gewählten Komponenten runden das Gesamtbild positiv ab.


Test-Fazit: Das Ghost Kato HybRide FS ist ein nahezu perfektes Trailbike: agiles Handling und trotzdem laufruhig wie ein Enduro. Die Sitzposition ist eher sportlich, aber angenehm. Recht leicht.


Reichhöhe   1151 hm
Zeit / 500 hm   18,7 Min.

Markus Greber Ghost HybRide Kato FS 6.7 im EMTB-Test

Markus Greber Optisch kein Highlight, aber technisch immer noch erste Wahl: Die aufs Unterrohr geklickten Batterien sind kompakt und zentrieren die Hauptmasse weiter in der Bike-Mitte. Außerdem sind sie leichter und einfach abzunehmen. Bewährt und gut. 

EMTB Magazin Die Geometrie aus dem EMTB-Labor zum Ghost HybRide Kato FS 6.7

EMTB Magazin So fährt sich das Ghost HybRide Kato FS 6.7.


Ghost HybRide Kato FS 6.7 27,5"/27,5+"


Preis   4499 Euro


Antrieb
Motor 
 Shimano Steps E8000
Maximales Drehmoment   170 Nm
Akku¹ / -gewicht²   Shimano, 504 Wh / 2620 g
Schaltung   Shimano SLX (11fach)
Übersetzung (v. / h.)   34; 11–46
Display / Größe   Shimano M8000 / 21 x 38 mm


Ausstattung
Gabel / Dämpfer
   Rockshox Yari RC / Rockshox Deluxe
Federweg¹ (v. / h.)   140 / 140 mm
Teleskopstütze   JD Dropper, 150 mm
Bremse / Disc Ø (vorne / hinten)   Magura MT5 / 203 / 203 mm
Laufräder   DT Swiss H1900 Spline 35
Laufradgröße   27,5" / 27,5+"
Reifen   Maxxis Minion DHF / DHR 3C Exo, 27,5 x 2,6 / 2,8 Zoll


Messwerte²
Größen / Rahmenmaterial   S / M / L / XL / Aluminium
Gewicht   21,9 kg
Schwerpunkthöhe   51,6 mm
Lenkerbreite   760 mm
Kurbellänge / Q-Faktor   170 mm / 185 mm
Reach / Stack   428 mm / 613 mm



¹Herstellerangabe 
² 
Ermittelt an den Prüfständen im EMTB-Testlabor, Gewicht ohne Pedale. 
³ 
Das Urteil gibt den subjektiven Eindruck der Tester und die Ergebnisse der Reichhöhenmessung und der Labortests wieder.
Das EMTB-Urteil ist preisunabhängig. EMTB-Urteile: super (ab 350 Punkte), sehr gut (ab 315 Punkte), gut (ab 280 Punkte), befriedigend (ab 245 Punkte), mit Schwächen (ab 210 Punkte), darunter ungenügend. 


Markus Greber Diesen Artikel bzw. die gesamte Ausgabe EMTB 1/2018 können Sie in der EMTB App ( iTunes  und  Google Play ) lesen oder die Ausgabe im  DK-Shop nachbestellen .

Themen: EMTBGhostHybRideKatoTestTrailbike


Lesen Sie das EMTB Magazin. Einfach digital in der EMTB-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • EMTB bequem im Abo nach Hause bestellen
    Gewinnchance für Abonnenten: Rotwild R.C750 Pro

    14.09.2020Sie möchten keine Ausgabe EMTB verpassen? Sie sind die Rennerei zum Zeitschriftenhändler leid? Dann bestellen Sie sich Ihre EMTB im Abo zu günstigem Preis und direkt in den ...

  • Eurobike-Neuheiten rund ums E-Mountainbike
    Eurobike unter Strom

    31.08.2017Wir zeigen Ihnen alle Neuheiten rund ums E-Mountainbike – frisch von der Eurobike 2017 in Friedrichshafen. Egal ob E-Bike, spezielle Reifen oder anderes elektrifiziertes Zubehör.

  • EMTB Neuheiten: Vivax Libero All-Mountain-Fully
    Fahrtest: Das Libero mit Vivax-Assist-Antrieb

    05.07.2016Bisher gab es den leichten Vivax-Antrieb nur als Nachrüst-Lösung. Nun ändert der Hersteller sein Konzept und baut eigene E-Bikes. Das Programm für 2017 umfasst ein Fully, ein ...

  • Neu: Hercules NOS FS
    Neue E-Palette von Hercules

    15.05.2017Zum 130-jährigen Firmenjubiläum bringt Hercules erstmals ein E-MTB-Fully auf den Markt: Das NOS FS kommt mit 140er-Fahrwerk, Plus-Reifen und wahlweise Bosch- oder Brose-Motor.

  • Test 2016 - MTB Hardtails bis 6599 Euro: Rotwild R.C+ HT 29
    Rotwild R.C+ HT 29 Evo 29" im Test

    29.09.2016Der ins Unterrohr eingebetteten Akku fasziniert optisch, weil man dem Rotwild seine elektrischen Gene kaum ansieht.

  • Eurobike 2017: Bergamont E-Revox
    Bergamont E-Hardtail mit Universal-Chassis

    06.09.2017Das Universal-Chassis des Bergamont E-Revox erlaubt die Verwendung von klassischen Bosch-Akkus als auch Powertube-Batterien. Die E-MTB-Hardtails überzeugen mit stimmiger ...

  • Test: Rock Machine Blizzard e90
    Alleskönner: Rock Machine Blizzard e90

    09.01.2019Das zweite Bike mit Shimano-Motor im Test zeigt deutlich die Unterschiede zwischen integriertem und externem Akku.

  • Test 2016 - MTB Hardtails bis 6599 Euro: Cube Elite Hybrid
    Cube Elite Hybrid C:62 SLT 500 29" im Test

    29.09.2016Bei der Spezifikation eines Porsches denken die Produkt-Manager nicht über Stahl- oder Alu-Felgen nach. Ebensowenig mussten sich die Cube-Macher beim Elite Hybrid beherrschen.

  • Test EMTB: Motoren zum Nachrüsten
    Sinn oder Unsinn? So wird's eigene Bike zum E-MTB

    10.01.2017Das eigene Bike in ein E-MTB verwandeln? Den alten Downhiller zum Moped transformieren? Das geht! Die Lösung: Motoren zum Nachrüsten. Doch Achtung: Die Bastelei birgt viele Fallen.