Test 2018: Flyer Uproc1 2.10

Touren-Bike: Flyer Uproc1 2.10

  • Florentin Vesenbeckh
 • Publiziert vor 2 Jahren

Die Geometrie ist ausgewogen, die voluminösen Nobby-Nic-Reifen von Schwalbe gehören zu den griffigsten im Testfeld. Beides bringt Komfort und Sicherheit im Gelände. Aber....

Die schwache Federgabel und der zu schmale Lenker beschneiden die Geländetauglichkeit aber deutlich. Die Manitou-Gabel gibt schnell viel Federweg frei und sackt durch den Federweg, ein Sicherheitsrisiko an steileren Stufen in der Abfahrt. In Kombination mit den kleineren 27,5-Zoll-Laufrädern fährt sich das Bike bergab unruhig. Dem SLX-Schaltwerk fehlt die zuschaltbare Federspannung, so wird die Fahrt über Wurzeln und Steine von einem Klappern begleitet. Der Rahmen ist gut verarbeitet, die interne Zugverlegung vorbildlich gelöst. Die Sitzposition ist aufrecht, das Uproc1 klettert angenehm. Über ein steigendes Vorderrad müssen sich Biker erst spät sorgen, auch die Traktion am Hinterrad geht kaum aus. Leider limitiert die Übersetzung den Kletterdrang.


Fazit: Ausgewogener Tourer mit bewährtem Bosch-Antrieb und griffigen Reifen. Im ruppigen Gelände allerdings recht schnell überfordert.


Reichhöhe   1523 hm
Zeit / 500 hm   22 Min.

Kleines Teil, große Wirkung: Mit dem grauen Hebel wird die Federspannung des Schaltwerks erhöht (im Foto: Shadow Plus bei Trek). Gerade an Hardtails kann dieses Detail nerviges Klappern eliminieren. Conway, Corratec und Flyer kommen ohne Shadow-Plus-Schaltwerk.

Achtung Falle: Eine schlechte Übersetzung kann die Steigfähigkeit begrenzen. Die Kassette mit 11–36 Zähnen ist an 27,5-Zoll-Bikes grenzwertig (Conway, Flyer, Stevens), an 29ern zu straff (Corratec im Foto).

Flyer Uproc1 2.10

Flyer Uproc1 2.10



Flyer Uproc1 2.10 27,5"


Preis   2799 Euro


Antrieb
Motor
   Bosch Performance CX
Maximaler Drehmoment
¹
   75 Nm
Akku¹ / -gewicht²   Bosch Powerpack, 500 Wh / 2596 g
Schaltung   Shimano SLX (10fach)
Übersetzung (v. / h.)   15; 11–36
Display / Größe   Bosch Purion / 1,75 Zoll


Ausstattung
Gabel 
 Manitou Markhor TS Air
Federweg   100 mm
Sattelstütze / Ø   Alu / 30,9 mm
Bremse / Disc Ø (vorne / hinten)   Shimano M447 / 180/180 mm
Laufräder   Flyer-Naben; Alexrims FR30-Felgen
Laufradgröße   27,5"
Reifen   Schwalbe Nobby Nic Performance, 27,5 x 2,35 Zoll


Messwerte²
Größen / Rahmenmaterial   S / M / L / XL / Alu
Gewicht   20,4 kg
Schwerpunkthöhe   475 mm
Lenkerbreite   680 mm
Kurbellänge / Q-Faktor   170 mm / 185 mm
Reach / Stack   393 mm / 614 mm



¹Herstellerangabe 
² 
Ermittelt an den Prüfständen im EMTB-Testlabor, Gewicht ohne Pedale. 
³ 
Das Urteil gibt den subjektiven Eindruck der Tester und die Ergebnisse der Reichhöhenmessung und der Labortests wieder.
Das EMTB-Urteil ist preisunabhängig. EMTB-Urteile: super (ab 350 Punkte), sehr gut (ab 315 Punkte), gut (ab 280 Punkte), befriedigend (ab 245 Punkte), mit Schwächen (ab 210 Punkte), darunter ungenügend. 


Diesen Artikel bzw. die gesamte Ausgabe EMTB 1/2018 können Sie in der EMTB App ( iTunes  und  Google Play ) lesen oder die Ausgabe im  DK-Shop nachbestellen .

Themen: EMTBFlyerTestUproc


Die gesamte Digital-Ausgabe 1/2018 können Sie in der EMTB-App (iTunes und Google Play) lesen oder die Print-Ausgabe im Shop nachbestellen – solange der Vorrat reicht:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
  • Eurobike 2017: Bergamont E-Revox
    Bergamont E-Hardtail mit Universal-Chassis

    06.09.2017

  • Ammertaler E-Bike-Challenge 2017
    Testtage in den Ammergauer Alpen

    28.02.2017

  • Test 2017: E-Bikes für Kinder
    Easy Rider: 5 E-Bikes für Kinder im Vergleich

    02.09.2017

  • Neu 2018: Rotwild R.E+ FS E-Mountainbike
    Rotwild mit Wechsel-Akku

    17.08.2017

  • EMTB-Test 2020: Einsteiger-Fullys
    Gewinnklasse – E-MTB-Fullys im Vergleichstest

    12.05.2020

  • Deutschland: Pfälzerwald mit dem E-Mountainbike
    2 Singletrails für E-MTB Touren im Pfälzerwald

    05.04.2018

  • Test EMTB 2016 - Enduros: Rotwild RE+ 27,5"
    Rotwild RE+ im Test

    10.01.2017

  • Eurobike 2017: Moustache Samedi 27
    Moustache Samedi: E-Enduro mit Liebe zum Detail

    23.08.2017

  • EMTB Test 2017: Radon ZR Team Hybrid 7.0 400
    Touren-Bike: Radon ZR Team Hybrid 7.0 400 im Test

    23.08.2017