Wendiges Hardtail: Conway eMR 427 im Test Wendiges Hardtail: Conway eMR 427 im Test Wendiges Hardtail: Conway eMR 427 im Test

Test 2018: Conway eMR 427

Wendiges Hardtail: Conway eMR 427 im Test

  • Florentin Vesenbeckh
 • Publiziert vor 3 Jahren

Das eMR 427 hat mit seinen kleineren 27,5-Zoll-Laufrädern fast schon Exotenstatus im Testfeld, positiv macht sich das in einer wendigen Fahrweise bemerkbar.

Wird das Gelände anspruchsvoller, muss der Fahrer deutlich mehr investieren, sein Bike im Zaum zu halten. Dazu trägt auch der steile Lenkwinkel bei. Und auch die Bremsen könnten etwas mehr Power vertragen. Die Stahlfedergabel spricht sensibel an, lässt sich aber kaum auf das Fahrergewicht einstellen und rauscht bei schweren Fahrern durch den Federweg. Im Anstieg schiebt der Bosch-Performance-CX-Motor gewohnt kraftvoll, und das Conway klettert ordentlich. Die griffigen Nobby-Nic-Reifen übertragen die Kraft zuverlässig auf den Untergrund. Für entspannteres Treten an steilen Rampen hätten wir uns allerdings eine kürzere Übersetzung gewünscht. In Summe bietet das günstigste Bike im Testfeld eine solide Ausstattung, kann mit den teureren Kontrahenten aber nicht ganz mithalten. Tipp: Das Conway gibt’s auch mit 29-Zoll-Laufrädern.


Fazit: Wendiges Hardtail mit solider Ausstattung und starkem Bosch-Antrieb für gemäßigte Touren. Günstigstes Bike im Testfeld!


Reichhöhe   1470 hm
Zeit / 500 hm   23 Min.

Markus Greber Conway eMR 427

Markus Greber Achtung Falle: Eine schlechte Übersetzung kann die Steigfähigkeit begrenzen. Die Kassette mit 11–36 Zähnen ist an 27,5-Zoll-Bikes grenzwertig (Conway, Flyer, Stevens), an 29ern zu straff (Corratec im Foto).

EMTB Magazin Conway eMR 427

EMTB Magazin Conway eMR 427



Conway eMR 427 27,5"


Preis   2699 Euro


Antrieb
Motor
   Bosch Performance CX
Maximaler Drehmoment
¹
   75 Nm
Akku¹ / -gewicht²   Bosch Powerpack, 500 Wh / 2575 g
Schaltung   Shimano Deore / XT (10fach)
Übersetzung (v. / h.)   15; 11–36
Display / Größe   Bosch Purion / 1,75 Zoll


Ausstattung
Gabel 
 Rockshox Recon TK Lockout
Federweg   100 mm
Sattelstütze / Ø   Conway / 31,6 mm
Bremse / Disc Ø (vorne / hinten)   Shimano M 315 / 180/180 mm
Laufräder  Shimano M3050-M-Naben; Conway X6-Felgen
Laufradgröße   27,5"
Reifen   Schwalbe Nobby Nic Performance, 27,5 x 2,35 Zoll


Messwerte²
Größen / Rahmenmaterial   40 / 44 / 48 / 52 / Alu
Gewicht   21,41 kg
Schwerpunkthöhe   482 mm
Lenkerbreite   720 mm
Kurbellänge / Q-Faktor   170 mm / 182 mm
Reach / Stack   406 mm / 611 mm



¹Herstellerangabe 
² 
Ermittelt an den Prüfständen im EMTB-Testlabor, Gewicht ohne Pedale. 
³ 
Das Urteil gibt den subjektiven Eindruck der Tester und die Ergebnisse der Reichhöhenmessung und der Labortests wieder.
Das EMTB-Urteil ist preisunabhängig. EMTB-Urteile: super (ab 350 Punkte), sehr gut (ab 315 Punkte), gut (ab 280 Punkte), befriedigend (ab 245 Punkte), mit Schwächen (ab 210 Punkte), darunter ungenügend. 


Markus Greber Diesen Artikel bzw. die gesamte Ausgabe EMTB 1/2018 können Sie in der EMTB App ( iTunes  und  Google Play ) lesen oder die Ausgabe im  DK-Shop nachbestellen .

Themen: ConwayEMREMTBHardtailTest


Lesen Sie das EMTB Magazin. Einfach digital in der EMTB-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Interview EMTB: Tobias Woggon
    E-Endurist Woggon im Interview

    13.01.2017Tobias Woggon, einer der schnellsten deutschen Enduro-Racer, wechselte ebenfalls auf die dunkle Seite der Macht: Er bricht dieses Jahr auf spanischen EMTBs von BH-Bikes zu neuen ...

  • E-MTB-Touren rund um Tramin in Südtirol
    Südtirol: 3 Top-Touren im Mendelgebirge

    28.07.2020Im Südtiroler Unterland lebt man genussvoll zwischen Weinreben und Obstplantagen. Man lässt sich von der Sonne verwöhnen – und begibt sich auf Trails, die so mild und rund sind ...

  • Mitgefahren: Enduro One E-MTB Rennen in der Wildschönau
    Rennen fahren mit dem E-Bike - Ein Rentnertreffen?

    11.07.2017Wir sind beim Enduro One-Rennen in der der Wildschönau mitgefahren. Macht eine E-Bike-Klasse Sinn bei einem Enduro-Rennen? Und wer fährt in dieser Klasse mit?

  • Test EMTB: Motoren zum Nachrüsten
    Sinn oder Unsinn? So wird's eigene Bike zum E-MTB

    10.01.2017Das eigene Bike in ein E-MTB verwandeln? Den alten Downhiller zum Moped transformieren? Das geht! Die Lösung: Motoren zum Nachrüsten. Doch Achtung: Die Bastelei birgt viele Fallen.

  • Test 2017 – E-Fullys: Haibike Sduro Allmtn 6.0
    E-Fully Haibike Sduro Allmtn 6.0 im Test

    10.08.2017Bei Haibike baut man gern kurze Rahmen mit hoher Front. Dem Sduro Allmtn gönnten die Entwickler mehr Länge, ohne den Haibike-typischen defensiven Charakter mit aufrechter ...

  • Test: Haibike SDuro All Mountain 8.0
    Haibike All Mountain mit PW-X im Test

    22.03.2017Das Haibike SDuro AllMtn kommt mit Yamahas neuem PW-X-Motor und 150-mm-Fahrwerk. Der neueste Wurf vom E-MTB-Vorreiter soll mit Konnektivität überzeugen. Wir haben das Topmodell ...

  • Test E-MTB-Motor Bionx D 250 DV
    Nachrüstmotor Bionx D 250 DV im Test

    09.01.2017BionX aus Kanada zählt zu den Veteranen im Nachrüstmarkt, in der Vergangenheit lief aber nicht immer alles rund. Motorüberhitzung und Vibrationen plagten das Design des E-Antriebs.

  • Test 2017: Knieschoner für E-Mountainbiker
    5 EMTB Knie-Protektoren im Vergleich

    20.09.2017Knieschoner sind Im Idealfall leicht, angenehm und kompromisslos, wenn es hart auf hart kommt. Fünf Modelle, die sich bei unserem TÜV-Test besonders gut geschlagen haben.

  • E-MTB Fahrtechnik: Tipps für Schotterkurven am Berg
    Kurven und Schotter: So meistern Sie die 3 Knackpunkte

    20.07.2019So fahren Sie mit dem E-Mountainbike in Kurven auf Schotter souverän bergauf und bergab. Unser Fahrtechnik-Experte Stefan Schlie verrät seine Tricks.