Bulls Six50 EVO im EMTB-Check Bulls Six50 EVO im EMTB-Check Bulls Six50 EVO im EMTB-Check

Test 2018: Bulls Six50 EVO AM2

Bulls Six50 EVO im EMTB-Check

  • Christian Schleker
 • Publiziert vor 3 Jahren

Das Testfazit für das Bulls E-MTB Six50 EVO AM2 fällt gespalten aus: Plus für Akku, Heck, Geo und Motor. Abstriche für Vorderreifen und Federgabel.

Das optisch gelungene Bulls Six50 EVO AM2 überzeugte bergauf mit seinem sensiblen, aber stabil im Hub stehenden Heck und der ausgewogenen Geometrie. Das Bike blieb an Steilstufen mit dem Vorderrad zuverlässig am Boden und lieferte dank des fein ansprechenden Hinterbaus immer gute Traktion. Der Bosch-Motor schiebt gewohnt kräftig und liefert im E-MTB-Modus stets genau das richtige Maß an Power. Bergab gehörte das Bulls eigentlich zu den Schnellsten dieser Klasse. Der lange Radstand und der flache Lenkwinkel stabilisieren das Bike und lassen es schon fast im Enduro-Segment wildern. Wäre da nicht die Gabel, der es spürbar an Druckstufendämpfung fehlt. So taucht das Bike beim Anbremsen tief in den Federweg, gibt bei Schlägen zu viel Hub frei. Statt einer Blockierfunktion hätte eine effektive Druckstufenkartusche mehr Sinn gemacht. Auch der Nobby Nic an der Front ist nicht ideal gewählt und neigt zum plötzlichen Wegrutschen.


Fazit: Schicke Akku-Integration, tolles Heck, gute Geo, starker Motor – das passt. Leider ist die Gabel am Bulls E-MTB schwach, und der Vorderreifen hat zu wenig Grip.


Reichhöhe   1334 hm
Zeit / 500 hm   19,3 Min.

Markus Greber Problemkind: Die Suntour-Gabel des Bulls’ bereitete uns Kopfzerbrechen. Zu wenig Gegendruck im mittleren Hub sorgte für starkes Abtauchen an Steilstufen. Statt der (überflüssigen) Blockierfunktion hätten wir uns eine effektive Druckstufenverstellung gewünscht.

EMTB Magazin Die Geometrie des Bulls Six50 Evo AM2

EMTB Magazin So fährt sich das Bulls Six50 Evo AM2


Bulls Six50 EVO AM2 27,5+"


Preis   4399 Euro


Antrieb
Motor   
Bosch Performance CX
Maximales Drehmoment   175 Nm
Akku¹ / -gewicht²   Bosch Powertube, 500 Wh / 3203 g
Schaltung   Shimano Deore (10fach)
Übersetzung (v. / h.)   15; 11–42
Display / Größe   Bosch Intuvia / 50 x 50 mm


Ausstattung
Gabel / Dämpfer 
 SR Suntour Aion 35 SA/RockShox Deluxe RT
Federweg¹ (v. / h.)   150 / 150 mm
Teleskopstütze   KS LEV Integra, 100 mm
Bremse / Disc Ø (vorne / hinten)   Magura MT5 / 180 / 180 mm
Laufräder   Styx-Naben; Bulls AS-35P-Felgen
Laufradgröße   27.5+"
Reifen   Schwalbe Nobby Nic APX Speedgrip, 27,5 x 2,8 Zoll


Messwerte²
Größen / Rahmenmaterial   S / M / L / XL / Aluminium
Gewicht   25,1 kg
Schwerpunkthöhe   535 mm
Lenkerbreite   740 mm
Kurbellänge / Q-Faktor   170mm / 156 mm
Reach / Stack   423 mm / 600 mm



¹Herstellerangabe
² 
Ermittelt an den Prüfständen im EMTB-Testlabor, Gewicht ohne Pedale.
³ 
Das Urteil gibt den subjektiven Eindruck der Tester und die Ergebnisse der Reichhöhenmessung und der Labortests wieder.
Das EMTB-Urteil ist preisunabhängig. EMTB-Urteile: super (ab 350 Punkte), sehr gut (ab 315 Punkte), gut (ab 280 Punkte), befriedigend (ab 245 Punkte), mit Schwächen (ab 210 Punkte), darunter ungenügend. 


Markus Greber Diesen Artikel bzw. die gesamte Ausgabe EMTB 1/2018 können Sie in der EMTB App ( iTunes  und  Google Play ) lesen oder die Ausgabe im  DK-Shop nachbestellen .

Themen: BullsE-BikeE-MTBEMTB TestSix50


Lesen Sie das EMTB Magazin. Einfach digital in der EMTB-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • E-MTB Alpenüberquerung
    True Transalp: Alpenüberquerung mit dem E-MTB

    08.12.2015Ist eine Transalp per E-Mountainbike eine „echte“ ­Alpenüberquerung? Geht das überhaupt und macht es „trotzdem“ Spaß? Ein Abenteuer mit E – und ­einigen Erkenntnissen.

  • Sram EX1: Schaltgruppe für E-Mountainbikes
    Sram präsentiert die EX1 E-Bike-Schaltgruppe

    18.05.2016Sram designt mit der EX1 die erste Antriebsgruppe speziell für E-Mountainbikes. Wie die Gruppe funktioniert und warum E-Bikes einen speziellen Antrieb brauchen – wir haben die ...

  • Test Specialized Turbo Kenevo
    Specialized Turbo Kenevo im EMTB-Test

    29.05.2018Massig Federweg, Stahlfederdämpfer, progressive Geometrie: Freerider sind zu Außenseitern avanciert. Mit Motor aber erlebt die Gattung ein Revival. Das Specialized Turbo Kenevo im ...

  • Test 2018: Pivot Shuttle
    Leichtgewicht: Pivot Shuttle im EMTB-Test

    22.11.2018Top Fahrwerk, kurze Geometrie, ultra leichtes Gewicht – das 10.000 Euro teure E-MTB Pivot Shuttle glänzt mit top Leistungen. Aber: Die umständliche Akku-Entnahme kostet im ...

  • Test Rocky Mountain Altitude Powerplay C90
    Rocky Mountain Altitude Powerplay im EMTB-Test

    28.11.2018Das Rocky Mountain Altitude Powerplay bietet super Fahrspaß auf Trails, für die große E-MTB-Tour ist es jedoch keine so gute Wahl. Unser Test erklärt, warum.

  • Test 2018: Mondraker eCrusher R+
    Mondraker eCrusher R+ im EMTB-Test

    16.11.2018Das Mondraker eCrusher verzeiht Fehler und vermittelt viel Sicherheit. Ein E-MTB für Touren-Biker mit individuellem Anspruch an die Optik.

  • E-MTB-Neuheiten 2019: Canyon Neuron:On
    Touren-E-MTB zum Kampfpreis von Versender Canyon

    27.11.2018Für 3299 Euro gibt´s bei Canyon künftig ein solide ausgestattetes E-MTB-Fully mit Shimano E8000-Antrieb. Das zweite E-Bike in der Palette des Versenders soll besonders ...

  • Test 2018: Cannondale Moterra SE
    Cannondale Moterra SE im EMTB-Test

    22.11.2018Mit dem neuen Moterra SE will Cannondale seinem extravaganten Touren-E-MTB Moterra mehr Trailkönnen einhauchen. Ob das Konzept aufgeht, zeigt unser Test?

  • Test 2018: Husqvarna MC7
    Schwedenfeuer: Husqvarna MC7 im EMTB-Test

    23.11.2018Mit Spannung wurde die neue E-MTB-Flotte des Motorradspezialisten Husqvarna erwartet. Wir haben das E-Bike-Topmodell Husqvarna MC7 in Labor und Praxis getestet.

  • Neuheiten 2018: Orbea Wild E-Mountainbike
    Orbea schiebt E-Hardtail Wild nach

    20.11.2017Nur wenige Wochen nach der Vorstellung des E-Mountainbike-Fully Wild FS legen die Basken nach: Das Wild-Hardtail kommt mit Shimano Steps-Motor und als 27,5-Plus-Bike oder 29er.

  • 4Forest: Erstes Offroad-E-Lastenfahrrad
    Offroad-Spaß mit schwerem Gepäck

    30.09.2020Das erste Offroad-E-Lastenfahrrad steht als digitaler Prototyp bereit. Stolze 220 Kilogramm Lastengewicht soll das 4Forest auch durch unwegsames Gelände sicher und bequem ...

  • E-Bike Tuning
    Null Toleranz gegenüber E-Bike-Tuning

    20.08.2018Markus Greber, EMTB-Testleiter, hat sich im Editorial der Ausgabe 3/18 dem Thema E-Bike-Tuning gewidmet und bezieht darin klar Stellung.

  • E-MTB-Neuheiten 2019: Giant Trance E+
    Voll auf Trail: Sportliche E-Fullys von Giant

    23.07.2018Von komfortabel bis extrem sportlich: Giant präsentiert seine E-Fullys für 2019. Mit neuem Motor, Stahlfederdämpfer und schlanker Optik wollen sie die Trails erobern.

  • EMTB Test 2016 All Mountain Fullys: Moustache Samedi 27/9 R.
    Spaß-Bike: Moustache Samedi 27/9 Race 7 im Test

    13.07.2016Das avantgardistische Bike der kleinen französischen Schmiede steckt voller unkonventioneller Lösungen.

  • Neuheiten 2018: Specialized Turbo Levo Carbon E-Mountainbike
    E-Klassiker Turbo Levo im Carbon-Gewand

    15.07.2017Specialized verpasst dem Erfolgsmodell Turbo Levo ein Kohlefaser-Chassis. Die Änderungen liegen im Detail und sollen das Top-Fully noch besser machen.

  • E-Mountainbikes von Merida

    26.08.2014Auch im kommenden Jahr hält Merida an Twentyniner im E-Mountainbike Bereich fest. Die Modelle wurden nur mit einem neuen Anstrich versehen und in Sachen Ausstattung etwas ...

  • E-MTB-Neuheiten: Brake Force One ABS-Bremse
    Bremsenmanufaktur bringt ABS fürs E-Bike

    31.08.2016Brake Force One stellt mit der ABS-Bremse für E-Bikes ein System vor, das sowohl blockierende Reifen als auch Überschläge vermeiden können soll. Allerdings ist es nur mit der ...

  • Schon gefahren: Sattel Fizik Terra Aidon X1
    E-MTB-Sattel Fizik Terra Aidon X1 im Kurztest

    22.06.2021Der Aidon ist der erste E-MTB-Sattel der Traditionsmarke Fizik. Schon mit ihrem Debütprodukt machen die Italiener vieles richtig.