Edel auf dem Trail: BMC Trailfox AMP Ltd. im Test Edel auf dem Trail: BMC Trailfox AMP Ltd. im Test Edel auf dem Trail: BMC Trailfox AMP Ltd. im Test

Test 2018: BMC Trailfox AMP Ltd.

Edel auf dem Trail: BMC Trailfox AMP Ltd. im Test

  • Markus Greber
 • Publiziert vor 4 Jahren

BMC liefert mit dieser Edelausführung Genuss in jeglicher Hinsicht. Ein optischer Leckerbissen mit liebevollen Details.

AMP steht bei BMC für amplified (verstärkt), und das ist bei diesem Bike auch Programm. Hier wird Carbon materialgerecht genutzt. Stichwort Integration bis ins Detail: Alle Kabel und Leitungen verstecken sich im Inneren des Chassis. Die Integration des Speed-Sensors im Ausfallende ist optisch wie funktionell perfekt gelungen. Auch beim Kaschieren des Shimano-Akkus hat BMC ganze Arbeit geleistet. Der versteckt sich im aufwändig gearbeiteten "Twin Hollowcore Tube Design"-Unterrohr, so gut wie möglich. Auch bei den Fahrleistungen leistet sich das Trailfox keine Schwächen. Hat man das passende Setup gefunden (Dämpfer vielfach einstellbar), begeistert das Bike mit höchster Sensibilität und Schluckvermögen. Bergab fährt man wie auf Schienen, bergauf klettert man ordentlich. Nur das Vorderrad neigt bei allzu steilen Rampen etwas zum Aufsteigen. Die Ausstattung ist durchdacht und zielgruppengerecht hochwertig.


Fazit: BMC liefert mit dieser Edelausführung verstärkten Genuss in jeglicher Hinsicht. Ein optischer Leckerbissen mit liebevollen Details. Allzu häufig wird man das Bike auf den Trails dieser Welt allein aufgrund des Preises nicht sichten.


Reichhöhe   1116 hm
Zeit / 500 hm   20 Min.

Markus Greber BMC Trailfox AMP Ltd.

Markus Greber Variabel: Der Cane-Creek-DB-Inline-Dämpfer am BMC lässt sich in Druck- und Zugstufe vielfältig einstellen. Das richtige Setup zu finden, ist allerdings nicht einfach und erfordert viel Erfahrung. Viele Biker wird das überfordern.

EMTB Magazin BMC Trailfox AMP Ltd.

EMTB Magazin BMC Trailfox AMP Ltd.



BMC Trailfox AMP LTD 27,5+


Preis   11.999 Euro


Antrieb
Motor 
 250 Watt Shimano Steps E8000 Mittelmotor
Maximales Drehmoment   170 Nm
Akku¹ / -gewicht²   Shimano Intern, 504 Wh / 3042 Gramm
Schaltung   Shimano Di2 (11fach)
Übersetzung (v. / h.)   34; 11–46
Display / Größe   Shimano SC E8000 / 1,6 Zoll


Ausstattung
Gabel / Dämpfer
   Fox 36 Float Factory-Gabel / Cane Creek DB Inline-Dämpfer
Federweg¹ (v. / h.)   150 / 150 mm
Teleskopstütze   Race Face Turbine / 125 mm
Bremse / Disc Ø (v. / h.)   Shimano Saint / 203/203 mm
Laufräder   DT Swiss HCX 1200 Spline Carbon
Laufradgröße   27,5+"
Reifen   Maxxis High Roller II 3C Exo, 27,5 x 2,8 Zoll


Messwerte²
Größen / Rahmenmaterial 
 S / M / L / Carbon
Gewicht   21,8 kg
Schwerpunkthöhe   512 mm
Lenkerbreite   780 mm
Kurbellänge / Q-Faktor   170 mm / 180 mm
Reach / Stack   447 mm / 606 mm



¹ Herstellerangabe 
² Ermittelt auf den Prüfständen im EMTB-Testlabor, Gewicht ohne Pedale.
³ EMTB-Urteile: super (ab 350 Punkte), sehr gut (ab 315 Punkte), gut (ab 280 Punkte), befriedigend (ab 245 Punkte), mit Schwächen (ab 210 Punkte), darunter ungenügend.
Das Urteil gibt den subjektiven Eindruck der Tester und die Ergebnisse der Reichhöhenmessung und der Labortests wieder. Das EMTB-Urteil ist preisunabhängig. 


Markus Greber Diesen Artikel bzw. die gesamte Ausgabe EMTB 1/2018 können Sie in der EMTB App ( iTunes  und  Google Play ) lesen oder die Ausgabe im  DK-Shop nachbestellen .

Themen: BMCEMTBTestTrailfox


Lesen Sie das EMTB Magazin. Einfach digital in der Delius Klasing Kiosk App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Cockpit, Sattel und Fahrwerk am E-MTB einstellen
    So stellen sie am E-MTB Cockpit, Sattel und Fahrwerk ein

    22.07.2021Experte Stefan Schlie zeigt, wie man am E-Mountainbike Cockpit, Sattel und Fahrwerk richtig einstellt – 14 Punkte, die Sie selbst vor der ersten Fahrt im Handumdrehen erledigt ...

  • E-MTB Kurbel-Tuning: 135 vs. 175 mm
    Mit kürzeren Kurbeln durchs Gelände

    31.03.2017Nie mehr ungewollten Bodenkontakt, pedalieren selbst in Kurven, mühelos über Stufen – wie viel ist es Ihnen wert, die Fahreigenschaften Ihres E-MTBs extrem zu verbessern? 72 Euro? ...

  • Downhill-Duell mit Fabien Barel: MTB vs. E-MTB
    Canyon Spectral Bio-Bike vs. E-MTB: Was ist schneller?

    03.06.2020Als Domäne des E-MTBs galt bisher der Uphill. Doch manch einer ahnte, dass das motorisierte Bike auch bergab punkten kann. EMTB machte die Probe aufs Exempel und bat Race-Ikone ...

  • Test 2017 – E-Fullys: Specialized Turbo Levo FSR Short Trav.
    Specialized Turbo Levo FSR Short Travel CE 29 im Test

    30.03.2017Die Short-Travel-Version des Turbo-Levos hat nur 120 Millimeter Hub, dafür rollt es auf großen 29er-Laufrädern.

  • E-MTB Reifen: Schutz gegen Plattfuß
    6 Pannenschutz-Systeme für E-MTB Reifen im Test

    24.07.2019Nie mehr einen Plattfuß! Der Wunsch klingt zu schön, um wahr zu sein. Am E-MTB bringen einen Reifeneinlagen dem Traum einen Schritt näher. Sechs mal Pannenschutz gegen ...

  • Peilsender Apple Airtag
    Diebstahlschutz mit dem Apple Airtag Peilsender

    06.05.2022Mit dem Airtag hat Apple einen Peilsender im Knopfzellenformat vorgestellt, der nun auch als Diebstahlschutz an Fahrrädern eingesetzt werden kann.

  • Test 2022: Specialized Levo Expert gegen YT Decoy Core 4
    Testsieger-Duell Specialized Levo Expert vs YT Decoy Core 4

    05.01.2022Testsieger gegen Testsieger. Für unser Top-Duell haben wir die begehrtesten Kandidaten für trail- und abfahrtsorientierte E-Biker geladen. Wer holt die Krone?

  • Test 2017 – E-Fullys: Moustache Samedi 27 Trail 6
    Moustache Samedi 27 Trail 6 im Test

    30.03.2017Niemand hätte gedacht, dass sich ein Bosch-Serien-Akku so geschickt ins Unterrohr des Moustache Samedi integrieren lässt.

  • Neuheiten 2022: Eflator Digital Power Pump
    Elektro-Pumpe für Fahrradreifen

    28.04.2022Was für Autoreifen blumenkübelgroß ist, gibt es fürs Rad jetzt im Taschenformat: die elektrische Luftpumpe von Fix Manufacturing.