Lapierre Overvolt AM 800 Carbon im Test Lapierre Overvolt AM 800 Carbon im Test Lapierre Overvolt AM 800 Carbon im Test

Test 2017 – E-Highend-Fullys: Lapierre Overvolt AM 800 Carb.

Lapierre Overvolt AM 800 Carbon im Test

  • Stephan Ottmar
 • Publiziert vor 4 Jahren

Lapierre versenkt den Bosch-500-Wh-Akku tief ins aufwändig geformte Carbon-Chassis – bezüglich der Ästhetik kann man geteilter Meinung sein, die Fahreigenschaften profitieren vom tiefen Schwerpunkt.

Dadurch fährt sich das Overvolt sehr sicher und reagiert spontan auf seitliche Gewichtsverlagerung. Obwohl konstruktionsbedingt viel Gewicht auf dem Hinterrad lastet, lenkt sich das Bike aus Frankreich sehr gutmütig. Für ruppige Uphill-Trails empfehlen wir eine straffe Einstellung des Dämpfers. Die Kinematik des 140-Millimeter-Hinterbaus ist linear abgestimmt, bei wenig Luftdruck schlägt er schnell durch. Die Ausstattung passt, insbesondere Srams Guide-Bremse mit 200er-Scheiben stehen einem E-MTB gut zu Gesicht.


FAZIT   Komplexer Carbon-Rahmen, gute Ausstattung, ausgewogenes Fahrverhalten.


Reichweite   1390 hm
Effizienzklasse   A


Preis   5999 Euro
Info    www.bikes-lapierre.de


Antrieb
Motor / Position
   250 Watt Bosch Performance CX / Mitte
Max. Drehmoment   75 Nm
Akku   Lithium-Ionen, 500 Wh
Schaltung / Übersetzung   vorn 1x14, hinten 1fach Shimano XT/SLX / 11–42
Display / Größe   Intuvia / 3,5 Zoll
Software / -stand   k. A.


Ausstattung
Größen / Rahmenmaterial
   S / M / L / Carbon
Gabel / Dämpfer   Fox Float 27,5'' CTD / 2016 Fox Float X2 Air
Teleskopstütze   Lapierre Dropper Post, 150 mm
Bremse / Disc (vorne / hinten)   Sram Guide RE / 200 / 200 mm
Laufräder   27,5 Zoll Lapierre eAM
Reifen   Michelin Wild Rock R2 Light Edition GUMX 27,5x2.35


Messwerte
Federweg
¹
 (vorne /hinten)   150 mm / 140 mm
Gewicht / Verteilung   22,9 kg / 46:54 (v/h)
Schwerpunkthöhe   489 mm
Lenkerbreite   760 mm
Reach / Stack   434 / 619 mm
BB-Offset / Q-Faktor   -6 mm / 188 mm


EMTB-URTEIL   SEHR GUT² 



¹Herstellerangabe 2EMTB-Urteil: super (ab 350 Punkte), sehr gut (ab 315 Punkte), gut (ab 280 Punkte), befriedigend (ab 245 Punkte), mit Schwächen (ab 210 Punkte), darunter ungenügend.
Das Urteil gibt den subjektiven Eindruck der Tester und die Ergebnisse der Reichhöhenmessung und der Labortests wieder. Es ist preisunabhängig.

EMTB Magazin Lapierre Overvolt AM 800 Carb.

EMTB Magazin Lapierre Overvolt AM 800 Carb.


Markus Greber Diesen Artikel bzw. die gesamte Ausgabe EMTB 1/2017 können Sie in der EMTB App ( iTunes  und  Google Play ) lesen oder die Ausgabe im  DK-Shop nachbestellen .

Gehört zur Artikelstrecke:

10 edle E-All-Mountains im Vergleich


  • Test 2017: E-Highend-Fullys
    10 edle E-All-Mountains im Vergleich

    06.04.2017Shimano und Co. ermöglichen den Konstrukteuren mit den neuen Motoren deutlich mehr Gestaltungsspielraum. Individualität statt Einheitsbrei – so heisst jetzt das Motto in der ...

  • Test 2017 – E-Highend-Fullys: Flyer Uproc 7 8.70
    Flyer Uproc 7 8.70 im Test

    05.04.2017Mit einem Zweiganggetriebe geht Flyer zusammen mit Motorenhauslieferant Panasonic eigene Wege und löst damit einige Probleme herkömmlicher E-MTBs.

  • Test 2017 – E-Highend-Fullys: Focus Jam 2 Plus Pro
    Focus Jam 2 Plus Pro im Test

    05.04.2017Das Jam² verdient zurecht die Eins mit Stern in diesem Testfeld. Insbesondere die Option des Zusatz-Akkus macht das Bike extrem variabel.

  • Test 2017 – E-Highend-Fullys: Haibike Sduro Allmountain 8.0
    Haibike Sduro Allmountain 8.0 im Test

    05.04.2017Marktführer Haibike bringt mit dem S-Duro Allmountain 8.0 ein ganz modernes Bike: Geometrie, Motor, Gabel, Reifen sind neu.

  • Test 2017 – E-Highend-Fullys: Kreidler Las Vegas 2.0
    Kreidler Las Vegas 2.0 im Test

    05.04.2017Wer bei Kreidler nur an Mopeds denkt, liegt falsch. Seit einiger Zeit mischt das Stuttgarter Traditionsunternehmen auch in Sachen E-MTB mit.

  • Test 2017 – E-Highend-Fullys: Lapierre Overvolt AM 800 Carb.
    Lapierre Overvolt AM 800 Carbon im Test

    05.04.2017Lapierre versenkt den Bosch-500-Wh-Akku tief ins aufwändig geformte Carbon-Chassis – bezüglich der Ästhetik kann man geteilter Meinung sein, die Fahreigenschaften profitieren vom ...

  • Test 2017 – E-Highend-Fullys: Mondraker e-Crafty XR+
    Mondraker e-Crafty XR+ im Test

    05.04.2017Mit eigenwilliger Formensprache und Fast-Forward-Geometrie hat sich das Crafty seine Fan-Gemeinde erobert.

  • Test 2017 – E-Highend-Fullys: Thömus Lightrider E1 Team Di2
    Thömus Lightrider E1 Team Di2 im Test

    05.04.2017Thömus – die Rolex unter den E-MTBs. Die kleine Schweizer Edelschmiede baut mit dem Lightrider ein echtes Leichtgewicht mit hochwertigem Carbon-Chassis und edler Ausstattung.

  • Test 2017 – E-Highend-Fullys: Trek Powerfly 9 FS
    Trek Powerfly 9 FS im Test

    05.04.2017Trek setzt auf Altbewährtes und verbaut am Powerfly mit dem Bosch-Antrieb deutsche Ingenieurskunst. Als Basis dient ein solider Hauptrahmen mit durchweg guten Komponenten ohne ...

  • Test 2017 – E-Highend-Fullys: Bulls E-Core Di2 FS 27,5 Plus
    Bulls E-Core Di2 FS 27,5 Plus im Test

    05.04.2017Integration stand bei Bulls von Anbeginn der E-Ära ganz weit vorne. Klar, dass man auch beim diesjährigen Top-Modell – dem Bulls E-Core Di2 FS – keinen Fremdkörper am Unterrohr ...

  • Test 2017 – E-Highend-Fullys: Cube Stereo Hybrid 140 HPA SLT
    Cube Stereo Hybrid 140 HPA SLT 500 im Test

    05.04.2017Cube hatte kaum Gründe, am Stereo viel zu ändern – im vorigen Jahr fuhr das Bike aus Coburg im EMTB-Test ganz vorne mit.

Themen: E-All-MountainEMTBHighend-FullyLapierreOvervoltTest


Lesen Sie das EMTB Magazin. Einfach digital in der EMTB-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Kleine E-MTB Inspektion: Steuersatz pflegen
    So bleibt Ihr E-MTB Steuersatz immer funktionsfähig

    17.05.2020Üblicherweise arbeiten gedichtete Lager im Steuersatz, der Gabel und Rahmen beweglich verbindet. Erst bei übermäßiger Nässe oder schädlichem Dampfstrahlereinsatz kann das Fett ...

  • Norco Sight, Range und Fluid 2022: Bis zu 900 Wattstunden
    Norco Sight VLT: Akku-Offensive mit 900 Wh

    14.07.2021Mit bis zu 900 Wattstunden im Unterrohr bei der gesamten E-MTB-Modellpalette geht Norco in die Offensive. Der Startschuss für einen neuen Trend.

  • Test 2017: E-Highend-Fullys
    10 edle E-All-Mountains im Vergleich

    06.04.2017Shimano und Co. ermöglichen den Konstrukteuren mit den neuen Motoren deutlich mehr Gestaltungsspielraum. Individualität statt Einheitsbrei – so heisst jetzt das Motto in der ...

  • Test 2018: Corratec E-Power X Vert 29
    Kletterkünstler: Corratec E-Power X Vert 29

    07.12.2018Corratec setzt 2018 bei allen hochpreisigen E-MTBs auf Boschs integrierten Powertube-Akku, so auch beim getesteten E-Power X Vert 29.

  • Test 2018: Haibike Sduro Hardseven 6.0
    Moderates Touren-Bike: Haibike Sduro Hardseven 6.0

    11.01.2019Bergtaugliche Übersetzung, starker Bosch-Motor, moderate Sitzposition: Mit dem Haibike fällt der Weg zur Alm entspannt aus.

  • Bosch eMTB Challenge 2018
    Trailspaß für jedermann

    16.02.2018Bosch baut die eMTB Challenge 2018 aus: Es wird fünf Stopps in ganz Europa geben. Außerdem kann man in der Explorer-Klasse starten – ganz ohne Rennstress.

  • Test 2017 – E-Highend-Fullys: Trek Powerfly 9 FS
    Trek Powerfly 9 FS im Test

    05.04.2017Trek setzt auf Altbewährtes und verbaut am Powerfly mit dem Bosch-Antrieb deutsche Ingenieurskunst. Als Basis dient ein solider Hauptrahmen mit durchweg guten Komponenten ohne ...

  • E-MTB Einzeltest 2019: Storck E:drenalin
    E-Allrounder: Storck E:drenalin im ersten Test

    23.07.2019Wir haben’s im Test: Das erste E-Mountainbike der deutschen Traditionsschmiede Storck: das E:drenalin.

  • E-MTB Tuning: Ab 25 km/h Pedelec kein Fahrrad mehr
    Illegales Aufbohren: E-MTBs in der Tuning-Falle?

    11.04.2020Das illegale Aufbohren von E-Mountainbikes hat nicht nur rechtlich Konsequenzen, es kann sogar unseren Sport gefährden. Interview mit ZIV-Geschäftsführer Siegfried Neuberger über ...