E-Hardtail Kreidler Vitality Dice 29er 1.0 im Test E-Hardtail Kreidler Vitality Dice 29er 1.0 im Test E-Hardtail Kreidler Vitality Dice 29er 1.0 im Test

Test 2017 – E-Hardtails: Kreidler Vitality Dice 29er 1.0

E-Hardtail Kreidler Vitality Dice 29er 1.0 im Test

  • Stephan Ottmar
 • Publiziert vor 5 Jahren

Wer sich ein Bike mit ordentlich Vortrieb wünscht, findet im Kreidler Vitality Dice einen guten Gefährten.

Sportliche Sitzposition, kräftiger Bosch-CX-Antrieb und 29-Zoll-Laufräder mit leicht rollenden Reifen liefern die nötigen Voraussetzungen für zügiges Vorankommen. Die Rahmenform mit dünnen Rohrquerschnitten wirkt klassisch dezent. Das Manko: Lediglich zwei Größen schränken den Kundenkreis vermutlich stark ein. Das Bike wirkt solide und gut verarbeitet, doch bei einigen Ausstattungsdetails gibt es noch Luft nach oben: Es fehlt ein Schnellspanner, um vor Abfahrten den Sattel zu versenken. Eine 180er-Bremsscheibe am Heck und eine Kassette mit etwas kleinerem Gang stünden dem Bike im Gebirge gut zu Gesicht.


Fazit: straff, sportlich, schnell. Das Kreidler ist ein Bike zum Streckemachen. Die aufgeräumte Optik gefällt.



Reichhöhe   1553 hm
Effizienzklasse   A+


Preis   2799 Euro
Info    www.kreidler.com


Antrieb
Motor / Position
   Bosch Performance CX 250 W / Mittelmotor
Maximales Drehmoment   75 Nm
Akku   Lithium-Ionen, 500 Wh
Schaltung / Übersetzung   Vorn 1x15, hinten 10fach Shimano SLX / 11–34
Display / Größe   Bosch Purion / 1,6 Zoll
Software / -stand   Bosch / 1.6.0.0


Ausstattung
Größen / Rahmenmaterial 
 47 / 52 cm / Aluminium
Gabel   Rockshox Recon Silver TK
Sattelstütze   Levelnine 27,2 mm, kein Schnellspanner
Bremse / Disc (vorne / hinten)   Shimano BR-M355 / 180 / 160 mm
Laufräder / Laufradgröße   Infront DB921F, Mach 1 Karma / 29 Zoll
Reifen   Schwalbe Rapid Rob 29x2.25 Zoll


Messwerte
Federweg¹    1100 mm
Gewicht / Verteilung   21,0 kg / 52:48 % (v:h)
Schwerpunkthöhe   493 mm
Lenkerbreite   730 mm
Reach / Stack   418 / 636 mm
Kurbellänge / Q-Faktor   170 mm / 183 mm


EMTB-URTEIL   GUT²

EMTB Magazin  Kreidler Vitality Dice 29er 1.0

EMTB Magazin  Kreidler Vitality Dice 29er 1.0



¹Herstellerangabe
²EMTB-Urteile: super (ab 315 Punkte), sehr gut (ab 280 Punkte), gut (ab 245 Punkte), befriedigend (ab 210 Punkte), mit Schwächen (ab 175 Punkte), darunter ungenügend.
Das Urteil gibt den subjektiven Eindruck der Tester und die Ergebnisse der Reichhöhenmessung und der Labortests wieder. Es ist preisunabhängig. 


Markus Greber Diesen Artikel bzw. die gesamte Ausgabe EMTB 2/2017 können Sie in der EMTB App ( iTunes  und  Google Play ) lesen oder die Ausgabe im  DK-Shop nachbestellen .

Gehört zur Artikelstrecke:

E-MTBs: 9 Einsteiger Hardtails im Labor- und Praxistext


  • Test 2017 – E-Hardtails: Bergamont E-Roxter 6.0 Plus
    E-Hardtail Bergamont E-Roxter 6.0 Plus im Test

    03.08.2017Der norddeutsche Traditionshersteller spendiert seinem E-Roxter dicke Plus-Reifen. Das erhöht die Traktion und damit die Sicherheit.

  • Test 2017 – E-Hardtails: Conway EMR 227 Plus
    E-Hardtail Conway EMR 227 Plus im Test

    03.08.2017Auch Conway trumpft als eine der wenigen Marken dieser Testgruppe mit Plus-Reifen auf. Das ist schon mal die halbe Miete in Sachen Sicherheit.

  • Test 2017 – E-Hardtails: Corratec E-Power X-Vert 29
    E-Hardtail Corratec E-Power X-Vert 29 im Test

    03.08.2017Corratec stellt mit dem E-Power X-Vert 29 für 2999 Euro das teuerste Bike dieses Tests. In puncto Ausstattung wirkt sich das allerdings kaum positiv aus.

  • Test 2017 – E-Hardtails: KTM Macina Force 292
    E-Hardtail KTM Macina Force 292 im Test

    03.08.2017Das KTM wirkt ein wenig so, als hätte man an ein normales Hardtail einen Motor angebaut. Viele Züge und Kabel laufen offen am Rahmen entlang, und der Antrieb am Tretlager wirkt ...

  • EMTB Test 2017: E-Hardtails um 2500 Euro
    E-MTBs: 9 Einsteiger Hardtails im Labor- und Praxistext

    04.08.2017E-Mountainbikes kosten viel. Verzichtet man auf das Fahrwerk am Heck, wird’s gleich deutlich günstiger. Doch macht es wirklich Sinn, bei der hinteren Federung zu sparen? Neun ...

  • Test 2017 – E-Hardtails: Cube Reaction Hybrid HPA SL 500
    E-Hardtail Cube Reaction Hybrid HPA SL 500 im Test

    03.08.2017Während die Batterie bei fast allen Testteilnehmern wie ein Fremdkörper am Rahmen sitzt, verschwindet sie beim Cube dezent im Unterrohr.

  • Test 2017 – E-Hardtails: Flyer Uproc 1 4.10
    E-Hardtail Flyer Uproc 1 4.10 im Test

    03.08.2017Das Uproc 1 ist das günstigste Bike in der MTB-Flotte des Schweizer E-Bike-Pioniers Flyer. Es rollt auf Standardreifen in 27,5 Zoll.

  • Test 2017 – E-Hardtails: Ghost Kato 4 AL
    E-Hardtail Ghost Kato 4 AL im Test

    03.08.2017Das Kato trägt Downhill-Gene in sich. Breiter Lenker, die langhubige Gabel und der flache Lenkwinkel bescheren dem 29-Zöller die besten Abfahrtsqualitäten im Feld.

  • Test 2017 – E-Hardtails: Haibike Sduro Hardnine 5.0
    E-Hardtail Haibike Sduro Hardnine 5.0 im Test

    03.08.2017Zentrales Merkmal am Sduro von Haibike: die Sitzposition. Sehr aufrecht und entspannt nimmt der Fahrer Platz.

  • Test 2017 – E-Hardtails: Kreidler Vitality Dice 29er 1.0
    E-Hardtail Kreidler Vitality Dice 29er 1.0 im Test

    03.08.2017Wer sich ein Bike mit ordentlich Vortrieb wünscht, findet im Kreidler Vitality Dice einen guten Gefährten.

Themen: EMTBHardtailKreidlerTestVitality


Lesen Sie das EMTB Magazin. Einfach digital in der Delius Klasing Kiosk App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • EMTB Test: Radon Slide Hybrid 7.0 500 Vario
    Radon Slide Hybrid im EMTB-Test

    09.06.2017Mit dem Slide Hybrid bringt Radon sein erstes E-MTB-Fully auf den Markt. Wir haben das 140-Millimeter-Bike mit Plus-Reifen bereits ausführlich getestet.

  • E-MTB Einzeltest 2020: Conway Xyron 527
    Top-Allrounder: Conway Xyron 527

    21.03.2020Der Motor gibt den Look vor. Jedenfalls bei der deutschen Schmiede Conway. Denn das Conway Xyron 527 wurde speziell für den neuen Bosch-Antrieb entwickelt. Es ist die ...

  • EMTB Neuheiten 2017: Rotwild R.C+ & R.E+ FS
    Rotwild: Neue C+-Bikes und Enduro mit Brose-Motor

    18.07.2016Rotwild baut seine e-motorisierte Kollektion weiter aus: Für 2017 rollen ein Enduro mit 160 Millimeter Federweg (R.E+SF), ein All Mountain mit 120 mm (R.C+ FS) und ein Hardtail ...

  • Test 2017 – E-Hardtails: Corratec E-Power X-Vert 29
    E-Hardtail Corratec E-Power X-Vert 29 im Test

    03.08.2017Corratec stellt mit dem E-Power X-Vert 29 für 2999 Euro das teuerste Bike dieses Tests. In puncto Ausstattung wirkt sich das allerdings kaum positiv aus.

  • E-MTB Einzeltest 2019: Bulls E-Core Evo EN
    E-Enduro Bulls E-Core Evo EN im Check

    21.07.2019Mit einem Doppel-Akku will das Bulls E-Core Evo EN zum Dauerläufer mutieren. Obendrein bietet das Enduro satte 180 Millimeter Federweg.

  • Rekordversuch: Alpenüberquerung mit dem E-MTB
    Unter Strom: Heckmair-Route in nur 27,4 Stunden

    25.09.2017Die Focus-Teamfahrer Vogel und Schulte-Lünzum wollten mit dem E-MTB Project Y die Alpen auf der Heckmair-Route überqueren. Die geplante Fahrzeit von unter 36 Stunden haben sie ...

  • E-MTB Neuheiten: Focus Project Y
    Neuer Antrieb ermöglicht E-Hardtail unter 13 Kilo

    17.06.2016Focus hat mit dem Project Y ein E-Mountainbike unter 13 Kilo gezeigt. Möglich macht's ein neuer Antrieb, der sich Fazua nennt und komplett ins Bike integriert werden kann.

  • Test 2019: EMTB Trailbike Giant Trance SX E+ 0 Pro
    Starkes Fahrwerk: Giant Trance SX E+ 0 Pro

    21.09.2019Stahlfederdämpfer, sehr breiter Lenker, minimalistische Bedieneinheit: Das Trance SX E+ schreit förmlich nach sportlichem Enduro-Einsatz.

  • Test Centurion Numinis.E
    Das E-MTB Centurion Numinis.E im Winter-Test

    08.12.2015E-BIKE-Chefredakteur Thomas Musch ist überzeugter Pedelec-Pilot und passionierter Rennradler. Wie das zusammengeht, schildert er anlässlich seiner Erfahrungen mit dem E-MTB ...