E-Hardtail Flyer Uproc 1 4.10 im Test E-Hardtail Flyer Uproc 1 4.10 im Test E-Hardtail Flyer Uproc 1 4.10 im Test

Test 2017 – E-Hardtails: Flyer Uproc 1 4.10

E-Hardtail Flyer Uproc 1 4.10 im Test

  • Stephan Ottmar
 • Publiziert vor 4 Jahren

Das Uproc 1 ist das günstigste Bike in der MTB-Flotte des Schweizer E-Bike-Pioniers Flyer. Es rollt auf Standardreifen in 27,5 Zoll.

Das bietet nicht ganz den Komfort und Grip der übrigen Bikes mit 29 Zoll oder Plus. Dafür bekommt man ein agiles Gefährt mit niedrigem Schwerpunkt, das Steuerbefehle willig und kontrolliert umsetzt. Steckachsen versteifen das Bike und sorgen für hohe Lenkpräzision. Volle Bremskontrolle bieten zwei 180er-Shimano-Discs. Einige Punkte geben trotzdem Anlass zur Kritik: Der Lenker ist schmal, die Übersetzung lang und der Bosch-Cruise-Antrieb etwas schwach auf der Brust. Der Rahmen fällt für Größe Medium relativ klein aus.


Fazit: Mit seinem wendigen Handling auf 27,5-Zoll-Standardrädern richtet sich das Uproc 1 an Biker mit ausgeprägtem Spieltrieb.



Reichhöhe   1126 hm
Effizienzklasse   A


Preis   2499 Euro
Info    www.flyer-bikes.com


Antrieb
Motor / Position 
 Bosch Performance Cruise 250 W / Mittelmotor
Maximales Drehmoment   63 Nm
Akku   Lithium-Ionen, 400 Wh
Schaltung / Übersetzung   Vorn 1x15, hinten 10fach Shimano SLX / 11–36
Display / Größe   Bosch Intuvia / 3,5 Zoll
Software / -stand   Bosch / 1.6.0.0


Ausstattung
Größen / Rahmenmaterial
   S / M / L / XL / Aluminium
Gabel   SR Suntour Raidon LO
Sattelstütze   Noname 30,6 mm mit Schnellspanner
Bremse / Disc (vorne / hinten)   Shimano BR-M447 / 180 / 180 mm
Laufräder / Laufradgröße   Flyer, Dt Swiss 533D / 27,5 Zoll
Reifen   Schwalbe Nobby Nic Perf. Pacestar 29 x 2,35 Zoll


Messwerte
Federweg¹    1100 mm
Gewicht / Verteilung   21,3 kg / 49:51 % (v:h)
Schwerpunkthöhe   477 mm
Lenkerbreite   680 mm
Reach / Stack   402 / 604 mm
Kurbellänge / Q-Faktor   170 mm / 186 mm


EMTB-URTEIL   GUT²

EMTB Magazin Flyer Uproc 1 4.10

EMTB Magazin Flyer Uproc 1 4.10



¹Herstellerangabe
²EMTB-Urteile: super (ab 315 Punkte), sehr gut (ab 280 Punkte), gut (ab 245 Punkte), befriedigend (ab 210 Punkte), mit Schwächen (ab 175 Punkte), darunter ungenügend.
Das Urteil gibt den subjektiven Eindruck der Tester und die Ergebnisse der Reichhöhenmessung und der Labortests wieder. Es ist preisunabhängig. 


Markus Greber Diesen Artikel bzw. die gesamte Ausgabe EMTB 2/2017 können Sie in der EMTB App ( iTunes  und  Google Play ) lesen oder die Ausgabe im  DK-Shop nachbestellen .

Gehört zur Artikelstrecke:

E-MTBs: 9 Einsteiger Hardtails im Labor- und Praxistext


  • Test 2017 – E-Hardtails: Bergamont E-Roxter 6.0 Plus
    E-Hardtail Bergamont E-Roxter 6.0 Plus im Test

    03.08.2017Der norddeutsche Traditionshersteller spendiert seinem E-Roxter dicke Plus-Reifen. Das erhöht die Traktion und damit die Sicherheit.

  • Test 2017 – E-Hardtails: Conway EMR 227 Plus
    E-Hardtail Conway EMR 227 Plus im Test

    03.08.2017Auch Conway trumpft als eine der wenigen Marken dieser Testgruppe mit Plus-Reifen auf. Das ist schon mal die halbe Miete in Sachen Sicherheit.

  • Test 2017 – E-Hardtails: Corratec E-Power X-Vert 29
    E-Hardtail Corratec E-Power X-Vert 29 im Test

    03.08.2017Corratec stellt mit dem E-Power X-Vert 29 für 2999 Euro das teuerste Bike dieses Tests. In puncto Ausstattung wirkt sich das allerdings kaum positiv aus.

  • Test 2017 – E-Hardtails: KTM Macina Force 292
    E-Hardtail KTM Macina Force 292 im Test

    03.08.2017Das KTM wirkt ein wenig so, als hätte man an ein normales Hardtail einen Motor angebaut. Viele Züge und Kabel laufen offen am Rahmen entlang, und der Antrieb am Tretlager wirkt ...

  • EMTB Test 2017: E-Hardtails um 2500 Euro
    E-MTBs: 9 Einsteiger Hardtails im Labor- und Praxistext

    04.08.2017E-Mountainbikes kosten viel. Verzichtet man auf das Fahrwerk am Heck, wird’s gleich deutlich günstiger. Doch macht es wirklich Sinn, bei der hinteren Federung zu sparen? Neun ...

  • Test 2017 – E-Hardtails: Cube Reaction Hybrid HPA SL 500
    E-Hardtail Cube Reaction Hybrid HPA SL 500 im Test

    03.08.2017Während die Batterie bei fast allen Testteilnehmern wie ein Fremdkörper am Rahmen sitzt, verschwindet sie beim Cube dezent im Unterrohr.

  • Test 2017 – E-Hardtails: Flyer Uproc 1 4.10
    E-Hardtail Flyer Uproc 1 4.10 im Test

    03.08.2017Das Uproc 1 ist das günstigste Bike in der MTB-Flotte des Schweizer E-Bike-Pioniers Flyer. Es rollt auf Standardreifen in 27,5 Zoll.

  • Test 2017 – E-Hardtails: Ghost Kato 4 AL
    E-Hardtail Ghost Kato 4 AL im Test

    03.08.2017Das Kato trägt Downhill-Gene in sich. Breiter Lenker, die langhubige Gabel und der flache Lenkwinkel bescheren dem 29-Zöller die besten Abfahrtsqualitäten im Feld.

  • Test 2017 – E-Hardtails: Haibike Sduro Hardnine 5.0
    E-Hardtail Haibike Sduro Hardnine 5.0 im Test

    03.08.2017Zentrales Merkmal am Sduro von Haibike: die Sitzposition. Sehr aufrecht und entspannt nimmt der Fahrer Platz.

  • Test 2017 – E-Hardtails: Kreidler Vitality Dice 29er 1.0
    E-Hardtail Kreidler Vitality Dice 29er 1.0 im Test

    03.08.2017Wer sich ein Bike mit ordentlich Vortrieb wünscht, findet im Kreidler Vitality Dice einen guten Gefährten.

Themen: EMTBFlyerHardtailTestUproc


Lesen Sie das EMTB Magazin. Einfach digital in der EMTB-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Kaufberatung: Second Hand E-Bikes
    Checkliste für den E-Bike-Kauf aus 2. Hand

    02.04.2018Die Nachfrage nach E-MTBs ist groß, manch begehrtes Modell ist bereits vergriffen. Da wird der Gebrauchtmarkt zur Alternative. Doch bei komplexer Technik aus 2. Hand ist Vorsicht ...

  • Vorschau: EMTB 3/2017 erscheint am 22. August
    Bald ist es soweit: EMTB 3/2017 kommt!

    03.08.2017Eine gute und eine schlechte Nachricht – Die gute zuerst: Die nächste Ausgabe von EMTB kommt! Die schlechte: Es dauert noch knapp drei Wochen. Hier ein kleiner Appetitanreger.

  • Eurobike 2017: Moustache Samedi 27
    Moustache Samedi: E-Enduro mit Liebe zum Detail

    23.08.2017Schon im aktuellen Modelljahr machte Moustache es allen vor, wie man eine Bosch-Integration hinkriegt – ohne Spezial-Akku. Auch das Samedi für 2018 hebt sich deutlich von der ...

  • E-MTB Einzeltest 2019: Bulls E-Core Evo EN
    E-Enduro Bulls E-Core Evo EN im Check

    21.07.2019Mit einem Doppel-Akku will das Bulls E-Core Evo EN zum Dauerläufer mutieren. Obendrein bietet das Enduro satte 180 Millimeter Federweg.

  • Test 2018: Stevens E-Cayolle+
    Kletterkünstler: Stevens E-Cayolle+

    25.01.2019Als einziges Bike im Testfeld setzt das E-Cayolle+ auf dicke 2,8er-Plus-Bereifung. In Kombination mit der langen Geometrie bringt das ein enormes Sicherheits-Plus.

  • Test EMTB 2016: Enduro-Bikes mit Motor
    4 E-MTB-Enduros im Test

    11.01.2017Sie sehen martialisch aus, fast wie Motocross-Maschinen, und liefern reichlich Federweg. Doch Enduro-E-Mountainbikes sind nicht nur Spezialgeräte fürs Grobe, sondern auch ...

  • E-MTB Einzeltest 2019: Vivax Optimo
    E-Mountainbike Vivax Optimo im Praxistest

    19.07.2019Es sieht aus wie ein normales Hardtail, doch im Sitz­­rohr versteckt sich ein fleißiger Helfer: Der Antrieb im Vivax Optimo liefert Hilfe, wenn sie benötigt wird.

  • Test Einsteiger-Fullys: KTM Macchina Kapoho 274
    Stylisch: KTM Macchina Kapoho 274

    21.04.2019Über Geschmack lässt sich streiten. Aber wir stellen mal die These auf: Der schick integrierte Bosch-Powertube-Akku macht das KTM als einziges integriertes Bike zu einem der ...

  • Test 2016: MTB Hardtails zwischen 3000 und 6500 Euro
    15 MTB Hardtails von günstig bis teuer im Test

    30.09.20163000 oder 6000 Euro? In unserem Testfeld treten elf Hardtails der Einsteigerklasse an. Ihnen stehen vier Bikes der Top-Liga gegenüber. Ein ungerechter Vergleich? Im Gegenteil: Das ...