E-Hardtail Corratec E-Power X-Vert 29 im Test E-Hardtail Corratec E-Power X-Vert 29 im Test E-Hardtail Corratec E-Power X-Vert 29 im Test

Test 2017 – E-Hardtails: Corratec E-Power X-Vert 29

E-Hardtail Corratec E-Power X-Vert 29 im Test

  • Stephan Ottmar
 • Publiziert vor 4 Jahren

Corratec stellt mit dem E-Power X-Vert 29 für 2999 Euro das teuerste Bike dieses Tests. In puncto Ausstattung wirkt sich das allerdings kaum positiv aus.

Der Lenker könnte breiter sein, und am Heck würde eine 180er-Bremsscheibe durchaus Sinn machen. Dafür besitzt das X-Vert eine sehr ausgewogene Sitzposition und ein gutes Handling. Das Bike lässt sich präzise steuern und vermittelt trotz des großen 29-Zoll-Laufraddurchmessers ein wendiges, direktes Fahrgefühl. Das unterstützen die griffigen 2,4-Zoll-Reifen. Auch an diesem Bike bemängeln wir den schwächlichen Antrieb in Kombination mit einer langen Übersetzung. Gut gelungen ist die Motorintegration mit Schutzplatte aus Kunststoff.

EMTB-Fazit zum Test des Corratec E-Power X-Vert 29

Ein Bike mit Wohlfühlgeometrie und teilintegriertem Akku. Trotz dem etwas höheren Preis setzt sich das X-Vert 29 nicht vom Feld ab.



Reichhöhe   1477 hm
Effizienzklasse   A


Preis   2999 Euro
Info    www.corratec.com


Antrieb
Motor / Position 
 Bosch Performance Cruise 250 W / Mittelmotor
Maximales Drehmoment   63 Nm
Akku   Lithium-Ionen, 500 Wh
Schaltung / Übersetzung   Vorn 1x15, hinten 10fach Shimano Deore / 11–36
Display / Größe   Bosch Intuvia / 3,5 Zoll
Software / -stand   Bosch / 1.6.0.0


Ausstattung
Größen / Rahmenmaterial 
 39 / 44 / 49 / 54 / 57 cm / Aluminium
Gabel   RST Aerial 29 Air
Sattelstütze   Zzyzx 31,6 mm mit Schnellspanner
Bremse / Disc (vorne / hinten)   Shimano BL-M315 / 180 / 160 mm
Laufräder / Laufradgröße   Zzyzx, Mach1 / 29 Zoll
Reifen   Continental X-King 29 x 2,4 Zoll

EMTB Magazin Die Geometrie des Corratec E-Power X-Vert 29 im Überblick.


Messwerte
Federweg¹ 
 1100 mm
Gewicht / Verteilung   21,9 kg / 51:49 % (v:h)
Schwerpunkthöhe   503 mm
Lenkerbreite   700 mm
Reach / Stack   393 / 636 mm
Kurbellänge / Q-Faktor   170 / 190 mm


EMTB-URTEIL   GUT²

EMTB Magazin So fährt sich das Corratec E-Power X-Vert 29.



¹Herstellerangabe
²EMTB-Urteile: super (ab 315 Punkte), sehr gut (ab 280 Punkte), gut (ab 245 Punkte), befriedigend (ab 210 Punkte), mit Schwächen (ab 175 Punkte), darunter ungenügend.
Das Urteil gibt den subjektiven Eindruck der Tester und die Ergebnisse der Reichhöhenmessung und der Labortests wieder. Es ist preisunabhängig. 


Markus Greber Diesen Artikel bzw. die gesamte Ausgabe EMTB 2/2017 können Sie in der EMTB App ( iTunes  und  Google Play ) lesen oder die Ausgabe im  DK-Shop nachbestellen .

Gehört zur Artikelstrecke:

E-MTBs: 9 Einsteiger Hardtails im Labor- und Praxistext


  • Test 2017 – E-Hardtails: Bergamont E-Roxter 6.0 Plus
    E-Hardtail Bergamont E-Roxter 6.0 Plus im Test

    03.08.2017Der norddeutsche Traditionshersteller spendiert seinem E-Roxter dicke Plus-Reifen. Das erhöht die Traktion und damit die Sicherheit.

  • Test 2017 – E-Hardtails: Conway EMR 227 Plus
    E-Hardtail Conway EMR 227 Plus im Test

    03.08.2017Auch Conway trumpft als eine der wenigen Marken dieser Testgruppe mit Plus-Reifen auf. Das ist schon mal die halbe Miete in Sachen Sicherheit.

  • Test 2017 – E-Hardtails: Corratec E-Power X-Vert 29
    E-Hardtail Corratec E-Power X-Vert 29 im Test

    03.08.2017Corratec stellt mit dem E-Power X-Vert 29 für 2999 Euro das teuerste Bike dieses Tests. In puncto Ausstattung wirkt sich das allerdings kaum positiv aus.

  • Test 2017 – E-Hardtails: KTM Macina Force 292
    E-Hardtail KTM Macina Force 292 im Test

    03.08.2017Das KTM wirkt ein wenig so, als hätte man an ein normales Hardtail einen Motor angebaut. Viele Züge und Kabel laufen offen am Rahmen entlang, und der Antrieb am Tretlager wirkt ...

  • EMTB Test 2017: E-Hardtails um 2500 Euro
    E-MTBs: 9 Einsteiger Hardtails im Labor- und Praxistext

    04.08.2017E-Mountainbikes kosten viel. Verzichtet man auf das Fahrwerk am Heck, wird’s gleich deutlich günstiger. Doch macht es wirklich Sinn, bei der hinteren Federung zu sparen? Neun ...

  • Test 2017 – E-Hardtails: Cube Reaction Hybrid HPA SL 500
    E-Hardtail Cube Reaction Hybrid HPA SL 500 im Test

    03.08.2017Während die Batterie bei fast allen Testteilnehmern wie ein Fremdkörper am Rahmen sitzt, verschwindet sie beim Cube dezent im Unterrohr.

  • Test 2017 – E-Hardtails: Flyer Uproc 1 4.10
    E-Hardtail Flyer Uproc 1 4.10 im Test

    03.08.2017Das Uproc 1 ist das günstigste Bike in der MTB-Flotte des Schweizer E-Bike-Pioniers Flyer. Es rollt auf Standardreifen in 27,5 Zoll.

  • Test 2017 – E-Hardtails: Ghost Kato 4 AL
    E-Hardtail Ghost Kato 4 AL im Test

    03.08.2017Das Kato trägt Downhill-Gene in sich. Breiter Lenker, die langhubige Gabel und der flache Lenkwinkel bescheren dem 29-Zöller die besten Abfahrtsqualitäten im Feld.

  • Test 2017 – E-Hardtails: Haibike Sduro Hardnine 5.0
    E-Hardtail Haibike Sduro Hardnine 5.0 im Test

    03.08.2017Zentrales Merkmal am Sduro von Haibike: die Sitzposition. Sehr aufrecht und entspannt nimmt der Fahrer Platz.

  • Test 2017 – E-Hardtails: Kreidler Vitality Dice 29er 1.0
    E-Hardtail Kreidler Vitality Dice 29er 1.0 im Test

    03.08.2017Wer sich ein Bike mit ordentlich Vortrieb wünscht, findet im Kreidler Vitality Dice einen guten Gefährten.

Themen: CorratecEMTBE-PowerHardtailTestX-Vert


Lesen Sie das EMTB Magazin. Einfach digital in der EMTB-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Test 2018: Haibike Sduro Hardseven 6.0
    Moderates Touren-Bike: Haibike Sduro Hardseven 6.0

    11.01.2019Bergtaugliche Übersetzung, starker Bosch-Motor, moderate Sitzposition: Mit dem Haibike fällt der Weg zur Alm entspannt aus.

  • Bosch macht E-Mountainbiken flexibel
    Bosch-Bikes mit Nachrüstadapter für 500-Wh-Akkus

    07.03.2020Die meisten Bosch-Bikes werden 2020 serienmäßig mit dem großen 625-Wh-Akku bestückt. Mittels Adapter passt nun aber auch der kleinere 500-Wh-Akku ins große 625er-Fach.

  • Einzeltest: E-Mountainbike Mondraker E-Crafty RR+
    Pretty in Pink: Mondraker E-Crafty RR+ im Test

    06.01.2017Eigenwilliges Design und Top-Fahrleis­tungen aus Spanien: Mondraker kann mit seiner Forward-Ggeometrie auch bei sportlichen Bikern landen.

  • Österreich: Supertrail bei Bad Kleinkirchheim
    Bad Kleinkirchheim: Europas längster Flowtrail

    20.07.2021Grüne, runde Kuppen, moderate Trails – in den Kärntner Nockbergen wartet der längste Flowtrail Europas.

  • E-MTB-Hüttentour: Monti Lessini - Piccole Dolomiti
    Hüttentouren-Serie, Teil 2: Refugio Scalorbi

    16.07.2020In den "kleinen Dolomiten" südlich von Rovereto wartet eine der längsten Trail-Passagen der Alpen. Doch Vorsicht: Auch mit E-Antrieb gibt es für Biker auf den alten Militärwegen ...

  • Test 2019: Bosch Software ALPINES PAKET für E-Mountainbiker
    Potentes Software-Update: Alpines E-MTB Paket von Bosch

    29.09.2018Bosch reagiert auf die neuesten Entwicklungen und kommt mit einem neuen, umfassenden Software-Update für Performance-CX-Motoren.

  • Fox E-Optimized-Federgabeln: Test & Interview
    Braucht ein E-MTB eine spezielle Federgabel?

    02.08.2017Wir haben die neueste Fox 36 Float E-MTB-Gabel getestet. Außerdem: Chris Trojer von Fox erklärt die Unterschiede zwischen „normalen“ Federgabeln und E-Optimized-Modellen.

  • Eurobike 2017: Bergstrom ATV
    Schlangen-Akku im Bergstrom ATV

    04.07.2017Bergstrom bringt eine Hardtail- sowie eine Fully-Plattform auf den Markt. Den Shimano Steps-Elektromotor treibt ein spezieller Akku an, der durch eine Mini-Öffnung aus dem Rahmen ...

  • Alternative Antriebskonzepte bei E-Mountainbikes
    Unauffällig oder mit voller Power

    20.04.2021Mittelmotor ist nicht gleich Mittelmotor. Neben den klassischen Varianten gibt's zwei weitere Antriebe beim E-MTB: Superstarke Power-Antriebe und leichte Minimal-Assist-Systeme.