E-Fully Merida Eninety-Nine 500 im Test E-Fully Merida Eninety-Nine 500 im Test E-Fully Merida Eninety-Nine 500 im Test

Test 2017 – E-Fullys: Merida Eninety-Nine 500

E-Fully Merida Eninety-Nine 500 im Test

  • Stephan Ottmar
 • Publiziert vor 4 Jahren

Shimano gibt den Steps-E6000-Antrieb eigentlich gar nicht für den harten Mountainbike-Einsatz frei. Der Hinweis "Light offroad" erscheint beim Einschalten im Display des Meridas.

Dennoch handelt es sich eindeutig um ein Mountainbike. Die großen 29-Zoll-Laufräder rollen leicht und komfortabel. Zusätzlich arbeitet der Hinterbau des Meridas beeindruckend sensibel und filtert selbst kleinste Unebenheiten aus dem Sattel. Auch die Rahmengeometrie unterstreicht den Mountainbike-Anspruch, durch die leicht sportliche Sitzposition bringt man sehr gut Druck aufs Pedal. Das ist auch gut so, denn in steileren Anstiegen wird klar, dass der Antrieb tatsächlich etwas schwach auf der Brust ist, und dann muss der Fahrer kräftig mithelfen.


Fazit   Ein Bike für moderate Touren, für giftige Anstiege liefert der Shimano-E6000-Antrieb etwas wenig Leistung.


Reichhöhe   1444 hm
Effizienzklasse   A+


Preis   3249 Euro
Info    www.merida-bikes.com


Antrieb
Motor / Position 
 Shimano Steps E6001 250 W / Mittelmotor
Max. Drehmoment   50 Nm
Akku   Shimano Li-Io 504 Wh
Schaltung / Übersetzung   Vorn 1x38 / hinten 10fach Shimano Deore 11-36
Display / Größe   Shimano SC-E6010 / 2,7 Zoll
Software / -stand   Shimano / Version 3.3.3


Ausstattung
Größen / Rahmenmaterial 
 S / M / L / XL / Aluminium
Gabel / Dämpfer   Manitou Machete 29 / Rockshox Monarch RT
Teleskopstütze   Keine, Schnellspanner
Bremse / Disc (vorne / hinten)   Shimano BL, BR-M506 / 180 / 180 mm
Laufräder / Laufradgröße   Deore, Noname / 29 Zoll
Reifen   Maxxis Ikon, Exo Protection 29x2.2 Zoll


Messwerte
Federweg¹ vorne / hinten   100 mm / 100 mm
Gewicht / Verteilung   20,9 kg / 49:51 % (v:h)
Schwerpunkthöhe   498 mm
Lenkerbreite   730 mm
Reach / Stack   410 / 599 mm
Kurbellänge / Q-Faktor   172 mm / 204 mm


EMTB-URTEIL  GUT²     

EMTB Magazin Merida Eninety-Nine 500

EMTB Magazin Merida Eninety-Nine 500



¹Herstellerangabe
²EMTB-Urteile: super (ab 350 Punkte), sehr gut (ab 315 Punkte), gut (ab 280 Punkte), befriedigend (ab 245 Punkte), mit Schwächen (ab 210 Punkte), darunter ungenügend.
Das Urteil gibt den subjektiven Eindruck der Tester und die Ergebnisse der Reichhöhenmessung und der Labortests wieder. Es ist preisunabhängig. 


Markus Greber Diesen Artikel bzw. die gesamte Ausgabe EMTB 2/2017 können Sie in der EMTB App ( iTunes  und  Google Play ) lesen oder die Ausgabe im  DK-Shop nachbestellen .

Gehört zur Artikelstrecke:

6 günstige E-Fullys im Labor- und Praxistest


  • Test 2017: E-Fullys um 3500 Euro
    6 günstige E-Fullys im Labor- und Praxistest

    11.08.2017Bei E-MTBs gibt es kaum Argumente, die gegen ein Fully sprechen. Doch der hohe Preis grenzt die Zielgruppe ein. Wir wollten wissen, ob auch gut und günstig geht. Sechs ...

  • Test 2017 – E-Fullys: Cube Stereo Hybrid 140 HPA Pro 500
    E-Fully Cube Stereo Hybrid 140 HPA Pro 500 im Test

    10.08.2017Seit Cube sich mit der Entwicklung von E-Bikes beschäftigt, legen die Waldershofer Wert auf eine saubere Integration von Antrieb und Akku.

  • Test 2017 – E-Fullys: Gepida Asgard 1000 FS Comp
    E-Fully Gepida Asgard 1000 FS Comp im Test

    10.08.2017Kaum jemand kennt Gepida. Dabei besitzt die Marke aus Budapest ein verzweigtes Händlernetz in Deutschland, baut seit 24 Jahren Bikes und bietet eine breite Modellpalette.

  • Test 2017 – E-Fullys: Haibike Sduro Allmtn 6.0
    E-Fully Haibike Sduro Allmtn 6.0 im Test

    10.08.2017Bei Haibike baut man gern kurze Rahmen mit hoher Front. Dem Sduro Allmtn gönnten die Entwickler mehr Länge, ohne den Haibike-typischen defensiven Charakter mit aufrechter ...

  • Test 2017 – E-Fullys: KTM Macina Lycan 275
    E-Fully KTM Macina Lycan 275 im Test

    10.08.2017Das Lycan setzt auf Understatement. Kein knalliges Dekor, keine fetten Plus-Reifen und auch kein Potenzial, um damit durch verwegene Downhills zu ballern.

  • Test 2017 – E-Fullys: Merida Eninety-Nine 500
    E-Fully Merida Eninety-Nine 500 im Test

    10.08.2017Shimano gibt den Steps-E6000-Antrieb eigentlich gar nicht für den harten Mountainbike-Einsatz frei. Der Hinweis "Light offroad" erscheint beim Einschalten im Display des Meridas.

  • Test 2017 – E-Fullys: Radon Slide Hybrid 7.0 500 Vario
    E-Fully Radon Slide Hybrid 7.0 500 Vario im Test

    10.08.2017Das Radon ist ein Ausstattungswunder. Für 3500 Euro bekommt man alles, was ein seriöses E-MTB braucht: potente Fahrwerkskomponenten, Vario-Sattelstütze, Top-Reifen, großer Akku ...

Themen: EMTBEninety-NineFullyMeridaTest


Lesen Sie das EMTB Magazin. Einfach digital in der EMTB-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • E-MTB Kurbel-Tuning: 135 vs. 175 mm
    Mit kürzeren Kurbeln durchs Gelände

    31.03.2017Nie mehr ungewollten Bodenkontakt, pedalieren selbst in Kurven, mühelos über Stufen – wie viel ist es Ihnen wert, die Fahreigenschaften Ihres E-MTBs extrem zu verbessern? 72 Euro? ...

  • E-MTB-Hüttentour: Albergo Briol am Ritten
    Hüttentouren-Serie, Teil 1: Albergo Briol

    19.06.2020Der Ritten ist der womöglich schönste Aussichtsberg Südtirols – und die 1928 erbaute Hütte Albergo Briol der schönste Platz an seinen Hängen. Hier scheint es, als sei die Zeit ...

  • EMTB Neuheiten: Shimano MTB Steps
    Fahrtest: Shimano MTB-Steps E8000-Antrieb

    30.06.2016Lange überließ Shimano das E-Mountainbike-Segment der Konkurrenz. Mit dem neuen Steps E8000 ändert sich das schlagartig. Mit dem Modelljahr 2017 setzen viele Hersteller auf den ...

  • Test 2017: Giant Full-E+ 0 SX
    Spielerisch leicht: Giant Full-E+ 0 SX im Test

    10.04.2017Giant stellt mit dem neuen Full-E+ 0 SX ein optisches Highlight in die Fahrrad-Shops. Kann das Top-Modell aus Taiwan auch beim Fahrtest überzeugen?

  • Neuheiten 2018: Orbea Wild FS E-Mountainbike
    Wild FS: Orbea bringt erstes E-MTB

    18.09.2017Orbea stellt sein erstes E-MTB vor: Das Wild FS will mit 140-Millimeter-Fahrwerk und Laufrad-Mix Spaß auf dem Trail bringen. Ein integrierter Akku treibt den Shimano Steps-Motor ...

  • Neuheiten 2018: Lapierre Overvolt AM i Bosch & Shimano
    Lapierre integriert Bosch & Shimano

    02.08.2017Lapierre stellt zwei neue E-MTBs vor: Bei den Alu-Fullys integrieren die Franzosen den Bosch Powertube-Akku und den Snake-Akku für den Shimano Steps-Motor im Rahmen.

  • EMTB Neuheiten: Giant Full-E+ 2017
    Fahrtest: Giant Full-E+

    01.07.2016Giant stellt ein E-Mountainbike mit integriertem Akku auf dicke 27,5 Zoll Plus-Reifen. Der Hinterbau hat 140 Millimeter Federweg und der Syncdrive-Antrieb liefert ordentlich Schub.

  • Test E-Mountainbikes: Hardtails & Fullys
    Artenvielfalt bei E-Mountainbikes

    08.12.2015E-Mountainbikes sind weiter auf dem Vormarsch – wie wichtig sie für die Hersteller sind, sieht man an der Motoren-Vielfalt: Allein sieben unterschiedliche Antriebe befeuern die ...

  • Bosch macht E-Mountainbiken flexibel
    Bosch-Bikes mit Nachrüstadapter für 500-Wh-Akkus

    07.03.2020Die meisten Bosch-Bikes werden 2020 serienmäßig mit dem großen 625-Wh-Akku bestückt. Mittels Adapter passt nun aber auch der kleinere 500-Wh-Akku ins große 625er-Fach.