Ghost Teru 8 27,5" im Test Ghost Teru 8 27,5" im Test Ghost Teru 8 27,5" im Test

Test 2016 - MTB Hardtails um 3000 Euro: Ghost Teru 8

Ghost Teru 8 27,5" im Test

  • Stephan Ottmar
 • Publiziert vor 4 Jahren

Im Rahmen des Ghosts arbeitet der Bosch-Antrieb in der Cruise-Variante, er liefert spürbar weniger maximale Power als in der CX-Version und besitzt eine softere Abstimmung.

In Kombination mit dem 500-Wattstunden-Akku klettert das Teru 8 damit auf 1450 Höhenmeter. Der M-Rahmen fällt recht groß aus, und die Haltung auf dem Bike ist in Kombination mit dem 100 Millimeter langen Vorbau eher gestreckt. Der Radstand ist lang, nicht zuletzt wegen des relativ flachen Lenkwinkels. Das sorgt für Laufruhe, raubt dem Bike jedoch etwas von seiner Wendigkeit. Alle Shimano-XT-Bremsanlagen im Test kämpften mit deutlichem Druckpunktwandern, so auch am Ghost.


Fazit: Das Teru 8 ist mit vergleichsweise hochwertigen Komponenten ausgestattet. Dafür hängt das etwas schwächere Cruise-Aggregat von Bosch am Tretlager. Das E-MTB ist eher laufruhig als agil unterwegs.


Reichweite 1450 hm
Effizienzklasse A+


Preis 2999 Euro
Info www.ghost-bikes.de


Antrieb
Motor/Position
  Bosch Performance Cruise 250 W/ Mittelmotor
Max. Drehmoment   60 Nm
Akku   Lithium-Ionen, 500 Wh
Schaltung/Übersetzung   Vorn: 1x15; hinten: 11fach Shimano XT (11–40)
Display/Größe   Bosch Intuvia/2,9 Zoll
Software/-Stand   Bosch Standard/k. A.


Ausstattung
Größen/Rahmenmaterial
  S/M/L   Aluminium
Gabel   Rock Shox Reba RL
Sattelstütze  Ghost Sl SP, 31,6 mm mit Schnellspanner
Bremse/Disk Ø (vorne/hinten)   Shimano XT/ 180/180mm
Laufräder   Shimano XT Rigida Rival 21-Felgen
Reifen   Schwalbe Rocket Ron Performance 2,25


Messwerte
Federweg
  1120 mm
Gewicht/Verteilung   19 kg/48:52 % (v./h.)
Schwerpunkthöhe   485 mm
Lenkerbreite   720 mm
Reach/Stack   432/622 mm
BB-Offset/Q-Faktor   –39 mm/197 mm


EMTB-Urteil   GUT²     167 Punkte

Ghost Teru 8 - 2999 Euro

Ghost Teru 8 - 2999 Euro


1) Herstellerangabe 
2) EMTB-Urteil: super (ab 190 Punkte), sehr gut (ab 175 Punkte), gut (ab 160 Punkte), befriedigend (ab 145 Punkte), mit Schwächen (ab 130 Punkte), darunter ungenügend. Das Urteil gibt den subjektiven Eindruck der Tester und die Ergebnisse der Reichweitenmessung und der Labortests wieder. Es ist preisunabhängig. 

Diesen Artikel bzw. die gesamte Ausgabe EMTB 2/2016 können Sie in der EMTB App ( iTunes  und  Google Play ) lesen oder die Ausgabe im  DK-Shop nachbestellen .

Gehört zur Artikelstrecke:

15 MTB Hardtails von günstig bis teuer im Test


  • Test 2016: MTB Hardtails zwischen 3000 und 6500 Euro
    15 MTB Hardtails von günstig bis teuer im Test

    30.09.2016

  • Test 2016 - MTB Hardtails um 3000 Euro: Conway EMR 327+
    Conway EMR 327+ 650B Plus 27,5" im Test

    29.09.2016

  • Test 2016 - MTB Hardtails um 3000 Euro: Corratec X-Vert 650B
    Corratec X-Vert 650B CX 25 500 27,5" im Test

    29.09.2016

  • Test 2016 - MTB Hardtails um 3000 Euro: Cube Reaction Hybrid
    Cube Reaction Hybrid HPA SL 500 29" im Test

    29.09.2016

  • Test 2016 - MTB Hardtails um 3000 Euro: Ghost Teru 8
    Ghost Teru 8 27,5" im Test

    29.09.2016

  • Test 2016 - MTB Hardtails um 3000 Euro: Giant Dirt E+ 1 Ltd
    Giant Dirt E+ 1 Ltd 27,5" im Test

    29.09.2016

  • Test 2016 - MTB Hardtails 3000 Euro: Haibike Sduro Hardnine
    Haibike Sduro Hardnine RC 29" im Test

    29.09.2016

  • Test 2016 - MTB Hardtails um 3000 Euro: KTM Macina Action 29
    KTM Macina Action 29 11CX5+ 29" im Test

    29.09.2016

  • Test 2016 - MTB Hardtails um 3000 Euro: Radon ZR Race Hybrid
    Radon ZR Race Hybrid 29" im Test

    29.09.2016

  • Test 2016 - MTB Hardtails um 3000 Euro: Scott E-Aspect 910
    Scott E-Aspect 910 29" im Test

    29.09.2016

  • Test 2016 - MTB Hardtails um 3000 Euro: Specialized Turbo L.
    Specialized Turbo Levo HT 29 im Test

    29.09.2016

  • Test 2016 - MTB Hardtails bis 6599 Euro: Mondraker E-Vantage
    Mondraker E-Vantage RR+ 27,5" im Test

    29.09.2016

  • Test 2016 - MTB Hardtails bis 6599 Euro: Rotwild R.C+ HT 29
    Rotwild R.C+ HT 29 Evo 29" im Test

    29.09.2016

  • Test 2016 - MTB Hardtails um 3000 Euro: Univega Summit E 4.0
    Univega Summit E 4.0 29" im Test

    29.09.2016

  • Test 2016 - MTB Hardtails bis 6599 Euro: Cannondale Tramount
    Cannondale Tramount 1 29" im Test

    29.09.2016

  • Test 2016 - MTB Hardtails bis 6599 Euro: Cube Elite Hybrid
    Cube Elite Hybrid C:62 SLT 500 29" im Test

    29.09.2016

Themen: EMTBGhostHardtailTeruTest


Lesen Sie das EMTB Magazin. Einfach digital in der EMTB-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
  • Test 2017 – E-Enduros: Flyer Uproc 6 8.70
    E-Enduro Flyer Uproc 6 8.70 im Test

    30.08.2017

  • Eurobike 2017: Top 10 E-Mountainbikes
    Die 10 spannendsten E-Mountainbikes 2018

    08.09.2017

  • Test 2016 - MTB Hardtails um 3000 Euro: Cube Reaction Hybrid
    Cube Reaction Hybrid HPA SL 500 29" im Test

    29.09.2016

  • Gebrauchtkauf E-Mountainbikes: Schnäppchen oder Risiko?
    Umfrage: E-MTB Gebrauchtkauf

    12.10.2020

  • Eurobike 2017: BH Bikes Xenion Lynx mit Bosch Powertube-Akku
    BH Bikes verbaut Bosch CX & Powertube

    02.07.2017

  • Neu 2018: Fuji Blackhill Evo
    Fuji-Fullys mit Bosch Powertube-Akku

    17.08.2017

  • Italien: EMTB-Tour durch die Dolomiten
    Die schönsten E-MTB-Touren in Latemar und Sexten

    14.07.2019

  • Einzeltest 2019: E-Mountainbike Centurion Numinis Trail E
    Top-Allrounder: Touren-Bike Centurion Numinis Trail E

    11.09.2019

  • Neuheiten 2018: Lapierre Overvolt AM i Bosch & Shimano
    Lapierre integriert Bosch & Shimano

    02.08.2017