Fahrbericht Müsing E-Petrol Fahrbericht Müsing E-Petrol Fahrbericht Müsing E-Petrol

Schon gefahren: Müsing Petrol 5E

Fahrbericht Müsing E-Petrol

  • Tobias Brehler
 • Publiziert vor 5 Jahren

Müsing stellt mit dem Petrol 5E ein neues E-Fully mit 150-Millimeter-Fahrwerk und Plus-Reifen vor. Wie bei den Westerwäldern üblich, kann Farbe und Ausstattung konfiguriert werden.

Für die neue Saison implantiert Müsing den Shimano Steps E8000-Motor in das bewährte Petrol. Die neue E-Version Petrol 5E kommt mit 150 Millimetern Federweg und Plus-Reifen. Alternativ können auch 29er-Laufräder verbaut werden.

Die Geometrie ist modern: Der Reach beträgt 448 Millimeter in Rahmengröße L, der Lenkwinkel 66,5 Grad. Diese Daten versprechen Laufruhe, gleichzeitig sollten die 460 Millimeter langen Kettenstreben für die nötige Agilität sorgen.

Tobias Brehler Im Konfigurator kann der Kunde bei Müsing aus 220 Farben und 50 Decals wählen.

Tobias Brehler Der Shimano Steps E8000-Motor mit 500 Wh-Akku treibt das Petrol an.

Wie beim Hardtail Savage E bestimmt auch beim Petrol 5E der Kunde über Design und Ausstattung. Bei einer Auswahl von 220 Farben und 50 Decals sollte jeder sein Traum-Design finden. Alle Modelle verfügen über eine Rock Shox Pike-Federgabel sowie einen Rock Shox Monarch-Dämpfer. Die Schaltung kann je nach Budget von Shimano Deore stufenweise auf eine elektronische oder mechanische XTR aufgewertet werden. Das Basis-Modell kostet 4800 Euro, die Version „volle Hütte“ gesalzene 7700 Euro.

Wir konnten das Petrol 5E auf den Trails rund um Willingen testen: Bergauf leistet der bewährte Shimano Steps-Motor gute Dienste. Erst bei extremeren Steigungen bäumt sich die Front leicht auf. Das liegt sowohl an den kurzen Kettenstreben als auch an der hohen Front. Bergab fährt sich das Bike sehr verspielt und sorgt für ein breites Grinsen. Das Fahrwerk arbeitet solide und dämpft alle Schläge.

Test-Fazit

Das Müsing Petrol 5E ist ein guter Allrounder, der sich besonders auf Touren und Trails wohlfühlt. Die freie Farb- und Komponentwahl ist für Individualisten top.

Tobias Brehler Das Müsing Petrol 5E bietet 150 Millimeter Federweg und kommt mit Plus-Reifen.

Themen: Bike_Festival_Willingen_2017E-BikeEMTBKurztestMüsingNeuheiten 2017


Lesen Sie das EMTB Magazin. Einfach digital in der EMTB-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • EMTB Neuheiten: Felt REDEMPTIONe
    Neues E-Fully von Felt

    01.08.2016Felt bringt ab sofort mit dem REDEMPTIONe sein erstes E-Fully auf den Markt. Das E-Mountainbike lehnt sich an das 27,5-Zoll-Trailbike Decree an. Nächste Saison gibt’s drei ...

  • EMTB Neuheiten: Focus Jam²
    Neues Akku-Konzept: Focus Jam²

    12.10.2016Focus bringt mit dem Jam² ein völlig neues Konzept auf den Markt: Im Rahmen des E-MTB-Fullys kommt ein kleiner 378 Wh-Akku zum Einsatz, der um die gleiche Kapazität erweitert ...

  • EMTB Neuheiten: Thömus Lightrider E1
    E-Fully mit Carbon-Rahmen

    29.09.2016Thömus bringt mit dem Lightrider E1 ein Carbon-Fully mit Shimano-Antrieb. Das Fahrwerk bietet wahlweise 130 oder 150 Millimeter Federweg, die Ausstattung kann im Konfigurator frei ...

  • EMTB Neuheiten: Radon Slide 140 Hybrid
    Radon Slide mit Bosch-Antrieb

    13.10.2016Radon stellt mit dem Slide 140 Hybrid ein All-Mountain-Bike mit Plus-Reifen und 140er Fahrwerk vor. Angetrieben wird das Bike vom Bosch Performance CX-Motor, wahlweise mit 400 ...

  • Neu: Müsing Savage E
    Neues E-Hardtail von Müsing

    19.05.2017Müsing pflanzt in das Alu-Hardtail Savage den Shimano Steps E8000-Motor ein. Im Konfigurator kann der Kunde Ausstattung und Farbe seines E-Mountainbikes nach Geschmack wählen.

  • Italien: EMTB-Revier-Guide Terlago
    Entdeckungs-Tour: E-MTB Trail-Paradies in den Dolomiten

    23.05.2020Nur 30 Kilometer nördlich des berühmten Lago di Garda liegt der kleine Ort Terlago. Hier, am Fuße der Brenta-Dolomiten, findet man unzählige Trails, aber kaum Biker, die sie ...

  • Test 2019: E-Touren-Fullys zwischen 5499 und 6199 Euro
    7 E-Touren-Allrounder im Labor- und Praxistest

    10.12.2019Welches Modell würde ich für eine E-MTB-Tour aussuchen? Die Entscheidung wurde für unsere drei EMTB-Tester zur Charakter-Frage, denn zur Wahl standen Allrounder mit sehr ...

  • Test E-MTB-Motor Xdreamlite Max P1700
    Nachrüstmotor Xdreamlite Max P1700 im Test

    09.01.2017Über drei Jahre testete die Tiroler Technik-Schmiede XDL ihren Xdreamlite Max P1700-Antrieb vor dem Marktstart: Motorabstimmung, Akkuverbrauch, Kettenführung – alles optimiert.

  • Einzeltest 2016: EMTB Fatbike Bulls Monster ES
    Fatbike Bulls Monster ES im Test

    05.01.2017Fatbikes polarisieren. aber der E-Antrieb nimmt den Gegnern einen Großteil der Argumente. Wir haben dem Thema anhand dieser Hardtail-Variante von Bulls auf den Zahn gefühlt.

  • E-Bike Kaufberatung
    E-Bike kaufen: Welches Modell passt zu mir?

    29.05.2015Elektrisch Radfahren liegt im Trend. Mittlerweile ist jeder Fahrradtyp mit Motor zu haben. Doch welcher Typ ist der Richtige für Sie? Worauf muss ich achten, wenn ich ein E-Bike ...

  • E-MTB-Neuheiten 2020: Focus Jam², Thron² und Jarifa²
    Focus: Drei neue E-MTBs mit bis zu 1125 Wattstunden!

    18.06.2019Vom gemütlichen Touren- und Commuter-Hardtail über ein komfortables Touren-Fully bis zum Vollgas-Trail-Bike zeigt Focus eine breite Palette an E-MTBs mit nagelneuem Bosch-Motor.

  • Test 2018: Univega Summit E 4.0
    Gemütlicher Tourer: Univega Summit E 4.0

    08.02.2019Von der Bremse über die Naben bis zur Schaltung kommt das Univega mit hochwertigen Shimano-XT-Komponenten – ein echter Ausstattungskracher.

  • Test 2019: E-Mountainbike Sattel von Ergon
    E-MTB Sattel Ergon SM E-Mountain im Praxistest

    01.10.2018Mit dem SM E-Mountain bringt Ergon seinen ersten E-MTB-Sattel in zwei Größen auf den Markt. Es gibt jeweils eine Frauen- und eine Männerversion mit unterschiedlich ausgeprägten ...

  • Aufstrom-Video mit Marco Hösel
    E-Mountainbiken ist auch „echter“ Sport

    18.12.2017Ex-Profi Marco Hösel zeigt, dass E-Mountainbiken kein Rentnersport ist, sondern genau so Action-geladen sein kann wie "normales" Mountainbiken.