Zum Hinterradausbau reicht es, den Riemenspanner mit einem Inbus oder der hinteren Schraubachse zu blockieren. Auch den Riemen selbst zu tauschen gelingt auf dem Trail mit einem Multitool und etwas Schraubergeschick. Wir zeigen die einzelnen Schritte.

  • Mit der Hinterachse lässt sich der Riemenspanner in einer entspannten Position arretieren.
  • Vor dem Hinterradausbau muss man noch die Verbindung von Rohloff-Steuereinheit und Motor trennen.
  • Dann lässt sich der Riemen von der Riemenscheibe heben und das Hinterrad ausbauen.
  • Achtung Kleinteile: Wer auf dem Trail das Hinterrad ausbaut, sollte nichts verlieren.
  • Um einen neuen Riemen einzubauen, muss der Rahmen geöffnet werden. Bei Nicolais Eboxx funktioniert das am Besten über die vier Schrauben in der rechten Sitzstrebe.
  • Ist der Rahmen geöffnet, lässt sich der Riemen austauschen oder auch ein neuer Riemen einsetzen. Mit etwas Geschick liegt der Arbeitsaufwand dafür bei unter 10 Minuten.
  • Eine Steckachse im Schnellspannerformat hält das Hinterrad. Für das E-MTB ist das noch nicht optimal.