EMTB Test: Merida eOne-Sixty 900

Merida E-Enduro im Test

  • Tobias Brehler
 • Publiziert vor 3 Jahren

Das Merida eOne-Sixty gilt als eines der spannendsten E-MTBs des Modelljahres 2017. Wir haben das E-Enduro bereits ausführlich in Labor und Praxis getestet.

Das Merida eOne-Sixty ist mit seinem 160-Millimeter-Fahrwerk und der modernen Geometrie ein echtes Enduro. Die Frage beim E-MTB-Kauf schlechthin: Warum nicht mehr Federweg, wenn daraus keine offensichtlichen Nachteile entstehen? Wir haben diesen augenscheinlichen Alleskönner getestet:

Im Merida eOne-Sixty steckt der Shimano Steps-Motor. Dieser erlaubt dank kompakter Bauweise kurze Kettenstreben: Der 445 Millimeter kurze Hinterbau verspricht in Kombination mit dem 67,1 Grad steilen Lenkwinkel ein agiles Fahrverhalten, während der 438er-Reach (Größe M) für Laufruhe sorgen sollte.

Die potente Rock Shox Lyrik-Federgabel harmoniert gut mit dem 160-Millimeter-Hinterbau.

Das getestete eOne-Sixty 900 für 5000 Euro überzeugt mit edler Opik: Die funkelnde Metallic-Lackierung wirkt sehr hochwertig, der auf dem Unterrohr sitzende 500 Wh-Akku ist optisch unauffällig integriert. Die Ausstattung kann überzeugen: Vorn dämpft die Rock Shox Lyrik-Federgabel, hinten der Super Deluxe-Dämpfer. Die elf Gänge wechselt die Shimano XT, die Kassette (11-46) bietet eine große Bandbreite. Auch bei der Bremse setzt Merida auf die XT.

Auf dem Trail überzeugt das eOne-Sixty mit angenehmer Sitzposition. Doch das Merida fühlt sich erst so richtig wohl, wenn der Pilot aufstehen muss: Geht's zur Sache, schluckt das Fahrwerk souverän alle Schläge. Verspielt und gleichzeitig sicher rauscht man über verwinkelte Trails. Das Cockpit gibt viel Sicherheit: Kurzer Vorbau, breiter Lenker - so gefällt uns das. Die Maxxis Minion-Reifen in 2,8 Zoll erzeugen viel Grip, ob nass oder trocken.

Das stimmige Cockpit bestehend aus kurzem Vorbau und breitem Lenker gibt bergab viel Sicherheit.

Die 2,8 Zoll breiten Maxxis Minion DHR2-Reifen erzeugen massig Grip.

Kein Vorteil ohne Nachteil: Bergauf steigt das Vorderrad früher als bei manchem Konkurrent. Das liegt an den kurzen Kettenstreben, aber auch an der Traktion der Maxxis-Reifen. Mit etwas Körpereinsatz kann man das Vorderrad aber auf Kurs halten und selbst sehr steile Rampen in Angriff nehmen.

Test-Fazit zum Merida eOne-Sixty

Merida hat mit dem Enduro-Bike eOne-Sixty einen fähigen Allrounder im Angebot, der mit hochwertigem Rahmen, gutem Antrieb und leistungsstarken Komponenten überzeugen kann.

In der aktuellen Ausgabe des EMTB-Magazins tritt das Merida gegen die Konkurrenz von BH, Cannondale, Conway, Flyer, KTM, Rotwild und Stevens an. Wie es sich im Vergleichstest der E-Enduros schlägt, steht in EMTB 3/2017 – Das Magazin für E-Mountainbiker ist am Kiosk, im  DK-Onlineshop  und als  Digital-Ausgabe  im iTunes-Store und bei Google Play (Android) erhältlich.

Themen: E-EnduroE-MTBEMTB 3/2017EMTB TestMerida


Lesen Sie das EMTB Magazin. Einfach digital in der EMTB-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
  • Fahrtest: Giant Full-E+ 0 SX Pro
    Giant Enduro mit neuem Syncdrive im Test

    24.02.2017

  • Neu: Rocky Mountain Alititude Powerplay
    Ist das neue Rocky Mountain noch ein E-MTB?

    26.05.2017

  • Test: Haibike SDuro All Mountain 8.0
    Haibike All Mountain mit PW-X im Test

    22.03.2017

  • Test: Conway EMF 527 Plus
    Conway EMF im EMTB-Test

    28.03.2017

  • Neuheiten 2018: Bulls E-Core Dual Battery
    Bulls E-Enduro mit Doppel-Akku

    30.07.2017

  • Eurobike 2018: Lapierre E-Zesty mit Fazua-Antrieb
    Lapierre baut erstes Fully mit Fazua-Antrieb

    09.07.2018

  • Lexikon: E-Mountainbike-Fachbegriffe
    E-Wissen: Lexikon für E-MTB-Einsteiger

    19.07.2016

  • E-MTB-Neuheiten 2021: Flyer Uproc6
    Uproc6: Flyer stellt E-Enduro vor

    13.07.2020

  • Test 2018: Bulls Six50 EVO AM2
    Bulls Six50 EVO im EMTB-Check

    28.11.2018

  • EMTB Neuheiten: Felt REDEMPTIONe
    Neues E-Fully von Felt

    01.08.2016

  • Einzeltest 2019: Lapierre E-Zesty mit Fazua-Antrieb
    E-Enduro mit Fazua-Antrieb: Lapierre E-Zesty

    02.11.2019

  • Neuheiten 2018: Orbea Wild FS E-Mountainbike
    Wild FS: Orbea bringt erstes E-MTB

    18.09.2017

  • E-Mountainbikes von Focus

    01.09.2014

  • Test Einsteiger-Fullys: Radon Slide 140 Hybrid 9.0
    EMTB-Testsieger: Radon Slide 140 Hybrid 9.0

    27.04.2019