Trailbike im Test: Ghost Hybride Kato FS Trailbike im Test: Ghost Hybride Kato FS Trailbike im Test: Ghost Hybride Kato FS

EMTB Test: Ghost Hybride Kato FS 6.7

Trailbike im Test: Ghost Hybride Kato FS

  • EMTB Magazin
 • Publiziert vor 3 Jahren

Das Ghost Hybride Kato FS steht mit 140-Millimeter-Fahrwerk und solider Ausstattung für 4500 Euro beim Händler. Wir haben das Trailbike schon ausführlich getestet.

Die Kategorie der E-Trailbikes dürfte für die meisten Nutzer am interessantesten sein: Die Bikes fahren sich noch sportlich und meistern auch lange Anstiege problemlos, können bergab aber fast schon mit den Enduros mithalten. Das Ghost Hybride Kato FS passt perfekt in diese Klasse: Das Fahrwerk bietet 140 Millimeter Federweg, die Geometrie fällt modern aus. Angetrieben wird das E-MTB von Ghost vom Shimano Steps-Motor.

Wir haben das 4500 Euro teure Kato 6.7+ AL getestet. Dieses Modell kommt mit Rock Shox Yari-Federgabel und Deluxe-Dämpfer. Auf die DT Swiss-Laufräder zieht Ghost vorne einen 2,6 Zoll breiten, hinten einen 2,8er Maxxis Minion. Die elf Gänge wechselt die Shimano SLX-Schaltung, gestoppt wird mit der kraftvollen Magura MT5-Bremse mit 200-mm-Scheiben vorne wie hinten. Die verstellbare JD-Stütze bietet 150 Millimeter Absenkung.

Markus Greber Unser Testbike: das Ghost HyRide Kato FS 6.7 für 4500 Euro.

Noch vor der ersten Fahrt freut sich das Tester-Herz über den externen Akku. Nicht, dass wir Systemintegration nicht schätzen können, doch der externe Akku spart massiv Gewicht und senkt den Schwerpunkt. So bleibt die Waage bei respektablen 21,9 Kilo stehen – ein guter Wert für ein Bike dieser E-MTB-Kategorie. Schon beim ersten Aufsitzen gefällt die sportliche Geometrie: Bergauf lassen sich in Kombination mit dem sensiblen Hinterbau und den griffigen Maxxis-Reifen auch anspruchvollste Uphill-Passagen locker meistern. Der Shimano Steps-Motor in unserem Bike kommt erst spät in Wallung und bietet erst ab etwa 80 Umdrehungen volle Leistung – so fühlt sich das Kato sehr nach „normalem“ Mountainbike an.
Bergab kann das Kato mit seiner modernen Geometrie voll und ganz überzeugen: Der flache Lenkwinkel vermittelt sehr viel Sicherheit, auch bei Highspeed. Die Yari arbeitet bei schnellen Schlägen etwas unsensibel und kann nicht ganz mit dem Hinterbau mithalten. Das geringe Gewicht macht sich auch bergab bemerkbar: Das Ghost Hybride Kato FS lässt sich an jeder Kante abziehen und bewegt sich spielerisch durchs Gelände.

Markus Greber Optisch kein Highlight, aber technisch immer noch erste Wahl: Die aufs Unterrohr geklickten Batterien sind kompakt und zentrieren die Hauptmasse weiter in der Bike-Mitte. Außerdem sind sie leichter und einfach abzunehmen. Bewährt und gut.

Markus Greber Leicht und kletterstark: Das Ghost macht im Uphill eine gute Figur, nur der Shimano-Motor ist dabei sehr kadenzabhängig.

Test-Fazit: Ghost Hybride Kato FS

Ghost stellt mit dem Kato ein sehr gutes Trailbike in die Läden: Die sportliche Sitzposition gefällt, das geringe Gewicht und das agile, aber gleichzeitig laufruhige Handling begeistern bergab.

Themen: ebikeE-MTBEMTB 1/2018GhostKatoShimano Steps


Lesen Sie das EMTB Magazin. Einfach digital in der EMTB-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Neuheiten 2018: Lapierre Overvolt AM i Bosch & Shimano
    Lapierre integriert Bosch & Shimano

    02.08.2017Lapierre stellt zwei neue E-MTBs vor: Bei den Alu-Fullys integrieren die Franzosen den Bosch Powertube-Akku und den Snake-Akku für den Shimano Steps-Motor im Rahmen.

  • Eurobike 2017: Ghost Lector HybRide
    Ghost: 16,6-Kilo-Hardtail mit Shimano-Motor

    31.08.2017Ghost stellt auf der Eurobike ein komplett neues Carbon-Hardtail mit Shimano Steps-Motor vor. Das leichteste Modell soll nur 16,6 Kilo auf die Waage bringen.

  • Neu 2018: Canyon Spectral On
    Spectral On: Das erste E-MTB von Canyon

    01.03.2018Endlich ist es soweit! Canyon zeigt mit dem Spectral On sein erstes E-Mountainbike. Vier Herren-Modelle und zwei Damen-Bikes mit 150 mm wird es ab 8. März 2018 von Canyons erstem ...

  • Test 2017: E-Highend-Fullys
    10 edle E-All-Mountains im Vergleich

    06.04.2017Shimano und Co. ermöglichen den Konstrukteuren mit den neuen Motoren deutlich mehr Gestaltungsspielraum. Individualität statt Einheitsbrei – so heisst jetzt das Motto in der ...

  • EMTB Test 2017: Ghost Hybrid Kato FS
    Kurvenstar: Ghost Hybrid Kato FS im Einzeltest

    24.07.2017Mit flachen Winkeln und einem langen Vorderbau ist Ghost Vorreiter einer neuen Trailbike-Bewegung. Kann die moderne Geometrie in allen Belangen punkten?

  • Neuheiten 2018: BH Bikes Atom-X Lynx E-Mountainbike
    Die Renaissance des Y-Designs

    03.04.2018BH stellt ein futuristisch anmutendes E-MTB vor: Das Atom-X Lynx hat einen vollintegrierten 720 Wh-Akku. Wir konnten das Fully schon testen.

  • Cube E-Mountainbikes 2019
    Cube 2019: Modellpflege an E-MTBs mit Bosch-Antrieb

    07.08.2018Wenig Neues für 2019: Cube hält bei seiner kompletten E-MTB-Flotte an Bosch-Antrieben mit Powertube-Akku fest. Neu sind die Action Team-Version des Stereo Hybrid 160 und ein ...

  • E-MTB-Neuheiten 2021: BH iLynx
    Neue Liga: E-Race-Fully für Marathons

    14.01.2021Mit dem iLynx bringt BH das erste E-Race-Fully auf den Markt. Das ist eine neue Evolutionsstufe in der Entwicklung von E-MTBs und ziemlich mutig!

  • Eurobike 2017: Head E-Mountainbikes
    Head mit kompletter E-Flotte

    16.09.2017Head hat für 2018 eine komplette E-MTB-Palette im Angebot: Vom Alu-Hardtail bis zum Fully ist alles dabei - auch bei den Motoren: Shimano und Continental liefern die Antriebe.

  • Reportage: Die erste Hausrunde auf dem E-Mountainbike
    Hometrail-Recycling: "Cowboy mit E-Zigarette"

    30.12.2016Unzählige Male ist Jan Sallawitz mit Freunden und Kollegen über seine Münchner Haus-Trails gebikt. Zum ersten Mal sollte es nun auf dem E-MTB passieren. Eine neue Erfahrung.

  • Eurobike 2017: Pivot Shuttle
    Pivot bringt E-MTB mit Vollcarbon-Rahmen

    30.08.2017Pivot geht beim Shuttle, seinem ersten E-MTB, aufs Ganze: Im Rahmen des Vollcarbon-Bikes versteckt sich der Shimano Steps-Motor, das Gewicht soll unter der 20-Kilo-Grenze liegen.

  • E-MTB-Neuheiten 2020: Propain Ekano
    Propain goes E: Neuling vom Bodensee

    02.05.2019Der nächste Online-Versender startet auf den E-MTB-Markt. Mit dem Ekano zeigt Propain ein vielseitiges E-MTB, das den ummotorisierten Erfolgsmodellen Tyee und Spindrift ...

  • Interview: Zukunft der Lithium-Ionen-Akkus im E-MTB
    Wie viel Potenzial steckt noch in der Li-Ionen-Technik?

    24.12.2016Ihre begrenzte Reichweite macht die heutigen Lithium-Ionen-Akkus zu Spaßbremsen am E-Mountainbike. EMTB sprach mit Prof. Oliver Bohlen, Experte für Energiespeicher, über die ...

  • Test Einsteiger-Fullys: KTM Macchina Kapoho 274
    Stylisch: KTM Macchina Kapoho 274

    21.04.2019Über Geschmack lässt sich streiten. Aber wir stellen mal die These auf: Der schick integrierte Bosch-Powertube-Akku macht das KTM als einziges integriertes Bike zu einem der ...

  • Test: Conway EMF 527 Plus
    Conway EMF im EMTB-Test

    28.03.2017Energy meets fun – so der Slogan von Conway. Was das EMF 527+ mit seinem 120-mm-Fahrwerk, den Plus-Reifen und dem Bosch-Motor wirklich kann, haben wir getestet.